Frage von weintraube123, 62

Pferd läuft beim Führen nicht neben mir?

Hallo, eine Bekannte von mir hat sich Anfang des Jahres ein Pferd gekauft. Als ich sie fragte wie alt dieses sei, konnte sie mir keine Antwort geben. Entweder es ist 6 (laut Papieren) oder 2 (laut Impfpass), d.h ich hab keine Ahnung wie alt es ist. Als ich letztens mit dem Tier spazieren gehen wollte, hat sie die ganze Zeit den Kopf auf den Boden getan wie ein Hund der schnüffelt, hat sich die ganze Zeit nervös umgeschaut und ist einfach nicht neben mir gelaufen immer mind. 2 Schritte vor mir. Was soll ich machen? Habt ihr irgendwelche Übungen für mich?

Danke im voraus.

PS: Man hat mir bevor ich mich mit der Bekanten getroffen hab gesagt, dass das Pferd roh ist. Allerdings meinte die Besitzerin zu mir, dass sie es geritten hat. Ich hab keine Ahnung was ich machen soll. Weil bis jetzt hab ich sie noch nie reiten sehen.

Antwort
von hupsipu, 62

Zunächst mal solltet ihr klären (lassen), wie alt das Pferd ist - zwischen 2 und 6 ist schon ein deutlicher Unterschied, was man mit dem Tier machen und was man erwarten kann. Anhand der Zähne und des Körpers kann euch das der Tierarzt sicher sagen.

Dann würde ich erstmal Basistraining machen - am besten erstmal auf dem Platz oder in der Halle: Halfter und Strick, und dann führen üben. Strick in die rechte, Gerte in die linke Hand. Er soll neben Dir gehen, den Kopf oder maximal den Hals auf Deiner Höhe, mit etwas Abstand zu Dir, niemals hinter und schon gar nicht vor Dir. Sobald er überholen will bremst Du ihn, entweder indem Du die Gerte vor ihm hältst oder ihn leicht auf der Brust antippst. Das selbe wenn er zu langsam ist: antippen auf der Kruppe. Er muss immer so fleißig mitlaufen dass Du ihn gut im Blick hast. Wenn er zu dicht neben dir läuft, tipp ihn an der Schulter an. Immer wenn er alles richtig macht lobst du ihn mit der Stimme "braaaaaaaav, feeeeeeein, suuuuuuuuuper". So merkt er: Hey, die weiss was sie möchte und wenn ich das mache werd ich gelobt. Bleib ruhig und verlang nicht zu viel. Wenn er wirklich erst 2 ist sind 15 Minuten Arbeit mit immer wieder 2-3 Minuten Dauerkonzentration schon mehr als genug für ihn.Wenn das alles im Schritt und beim Anhalten klappt kannst Du Schlangenlinien laufen, traben, Rückwärts gehen, über Stangen hüpfen usw - das Ziel ist, dass er am losen Strick so gut auf dich achtet dass er immer mitkommt und neben dir bleibt und dabei den Abstand zu Dir respektiert. Damit legst Du schonmal die Basis für alles, was dann, abhängig vom Alter und dem Ausbildungsstand, als nächstes kommt. Viel Spaß!

Antwort
von algemlatrixie, 57

Hey das Pferd soll nicht neben dir gehen sondern hinter dir. Wenn du es führst musst du immer wieder ruckartig stehen bleiben, dich dann zum Pferd drehen und es mit Strick (gegen Brust klopfen) zurück schicken (energisch!), dann loben, also den Hals klopfen, damit es Respekt bekommt und hinter dir läuft. Diese Übung musst du immer wieder widerholen. Wenn es wieder zu dicht kommt einmal kurz mit dem strick schlenkern. Wenn es dann hinter dir bleibt musst du alle paar Meter stehen bleiben, mit dem Rücken zum Pferd zurück gehen und dich dann wieder zu ihm wenden um es zu loben. Es soll natürlich mit dir stehen bleiben, zurück gehen und wenn du dich zu ihm wendest stehen bleiben. Falls das nicht klappt wiederhole die erste Übung. Wenn du es dann ordentlich führen kannst, kannst du es ja schon mal an den Sattel gewöhnen und mit ihm gesattelt spazieren gehen. Den Rest würde ich dann einen Ausbilder machen lassen. Du merkst ja auch dann wenn er den Sattel schon kennt oder noch nicht und somit auch ob er geritten ist. Viel Glück. Lg


Kommentar von friesennarr ,

Das Pferd soll auch nicht hinter einem gehen - und umdrehen und Pferd gegen die Brust klopfen - bringt genau was?

Pferd soll mit der Nase auf höhe deines Ellenbogens laufen, dann wär es gut.

Kommentar von algemlatrixie ,

Man soll ja sozusagen die rolle der "leitstute" übernehmen und im freier wildbahn führt die leitsstute. Die anderen pferde schließen sich ihr an. Sie gehen ihr hinterher und nicht an ihrem ellenbogen oder? Unser ausbilder sagte dass das pferd hinter einem gehen soll

Antwort
von mihakg, 33

das pferd hat keinen respekt vor dir und sieht dich als rangniederes "tier" an. hast du schonmal was von joinup gehört? das habe ich gemacht und es funtionierz richtig gut es gibt nücher von monty roberts zu diesem thema. das steht auch drinnen wie man anfängt das pferd zu reiten.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 52

Zumal ein Pferd auch nicht neben einem laufen soll....

Alles muß erst gelernt werden und egal wie alt ein Pferd ist, sollte man bei einem neuen Pferd immer erst mal annehmen, das es gar nichts kann.

Also ob es so ist oder nicht tut man so als könne das Pferd noch nicht mal bis 2 Zählen - erst wenn man alles durchprobiert hat kann man Punkt für Punkt abhaken was das Pferd alles kann.

Alles was dabei auffällig ist muß man halt üben und beibringen und gut ist.

Antwort
von westernpleasure, 55

Es gibt etwas das nennt sich join up es ist boden arbeit. Indem du dein pferd lange im kreis treibst. Danach drehst du dich um und gehst einpaar schritte weg vom Pferd wenn es dir folgt hast du sein vertrauen gewonnen. Und mann muss ihnen zeigen wer das leittier ist und das bist du. Zeig ihm wer der Chef ist.

sry wegen Rechtschreibung

Kommentar von Punkgirl512 ,

Anders gesagt ist das Join Up eine reine Qual fürs Pferd. 

"Entweder du stirbst oder du must dich mir, dem Raubtier, dass dich jagt, anschließen!" Nach dem Prinzip arbeitet das Join Up. Vertrauen ruiniert man sich damit, denn Vertrauen muss man über Jahre aufbauen - und es braucht ein Join Up, um es ganz oder teilweise zu zerstören. 

Dieses "System" wurde außerdem nicht für unsere Hauspferde entwickelt, sondern für Wildpferde. Da hat es auch durchaus seinen Sinn, die kennen keine Menschen. Da ist es dann eine schnelle Methode, das Pferd schnell zu brechen und gefügig zu machen - damit man erstmal an es ran kommt. Wir kommen doch aber schon an unsere Pferde ran, wozu müssen wir ein Pferd dann brechen?

Kommentar von westernpleasure ,

jeder hat seine eigenen methoden und ich finde es überhaupt nicht eine 'qual' es nennt sich 'bonding'

Kommentar von westernpleasure ,

denn du bist das leittier kein raubtier es muss bei dir in sicherheit sein wollen. @Punkgirl512

Kommentar von algemlatrixie ,

Join-up ist auch sehr gut und keine qual. Das funktioniert super und hilft wegen führen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten