Frage von LittleUnicorn99, 89

Pferd lässt sich plötzlich nicht mehr ohne Sattel reiten. Welche Ursache kann das haben?

Hallo!

Seit einiger Zeit lässt sich mein Pferd plötzlich nicht mehr ohne Sattel reiten. Wenn ich einen Stuhl hole oder mich irgendwo anders drauf stelle, um aufzusteigen fängt sie schon an herum zu zappeln und dreht ihren Hintern von mir weg noch bevor ich richtig auf der Aufstieghilfe drauf stehe. Wenn ich es dann geschafft hab, dass sie still hält und ich oben bin fängt sie sofort an mich runter zu buckeln. Mit Sattel ist das alles kein Problem, sie hält schön still beim Aufsteigen und bewegt sich nicht mal einen Zentimeter und buckelt auch nie. Ich habe dafür um ehrlich zu sein einfach keine Erklärung, ich bin sie schon so oft ohne Sattel geritten, hab auf ihr drauf gelegen und bin auf ihrem Rücken hin und her gerutscht und bin auf ihr gestanden (Keine Sorge ich weiß was ich da bei den Sachen beachten muss um ihr nicht weh zu tun, da eine Stallkollegin voltigiert und mir einiges erklärt hat). Einmal hing ich sogar an ihrem Hals dran, weil sie sich erschreckte und zur Seite sprang und selbst da hatte sie nicht gebuckelt. Das alles fing ganz plötzlich an: Ich war spazieren und weil ich irgendwann keine Lust mehr hatte zu laufen bin ich aufgestiegen und kurze Zeit später wieder abgestiegen um Fotos zu machen. Als ich dann später wieder aufsteigen wollte fing das alles an. Sie wollte nicht still halten und hat sofort gebuckelt, als ich oben war. Ich reite sie eigentlich wirklich sehr selten ohne Sattel (ca 1-2 mal im Monat) und auch der Sattler war vor kurzem da und hat den Sattel gecheckt, ob er noch passt. Ich habe ja die Vermutung, dass sie vielleicht Schmerzen in der Wirbelsäule hat, aber das kann doch nicht innerhalb von einigen Minuten plötzlich auftreten oder? Hat jemand vielleicht eine Ahnung woran das liegen könnte? Sollten wir sie vielleicht checken lassen, ob sie auch wirklich keine Schmerzen hat?

Antwort
von trabifan28, 47

Lass doch mal einen Tierarzt oder Osteo draufschauen. Nur zur Sicherheit.

Vielleicht hast du dich irgendwie blöd draufgesetzt oder es hat was gezwickt o.ä. das kann durchaus innerhalb von Minuten wenn nicht sogar Sekunden passieren. Ist ja beim Menschen genau so. Wenn du dich vertrittst oder dich irgendwo anhaust dann passiert das ja auch ganz plötzlich und nicht schleichend.

Ich würde erstmal abklären, ob alles mit dem Rücken usw. in Ordnung ist und auf das Reiten ohne Sattel ganz verzichten. Zumindest wenn sich an dem Verhalten nichts ändert. Ohne Sattel reiten ist sowieso nicht sehr gut für den Rücken, da wäre es kein Wunder, dass dein Pferd dir ganz klar zeigt dass sie das nicht möchte.

Antwort
von sukueh, 59

Wenn Mensch sich verletzt, dann passiert das doch auch oft innerhalb kurzer Zeit bzw. von jetzt auf gleich. Warum soll es bei Pferden anders sein ?

Etwas ungeschickt beim Aufsteigen angestellt, Pferd verreisst sich und schon ist es passiert.

Den Rücken kontrollieren zu lassen, ist auf jeden Fall keine schlechte Idee und hilft dir definitiv weiter als irgendwelche Vermutungen....

Antwort
von minimuc, 20

Das ohne Sattel reiten kommentiere ich jetzt nicht aber es scheint so, als hätte dein Pferd Schmerzen, wahrscheinlich im Rücken. Lass doch mal nen Osteophaten drüber schauen. Und bis der kommt, würde ich mich nicht mehr drauf setzen und anderweitig beschäftigen.

LG minimuc

Antwort
von LyciaKarma, 3

Manuellen Therapeuten holen, Pferd ggf massieren (darauf achten, was ihm gut und was weh tut!), außerdem nicht mehr ohne Sattel reiten. 

Antwort
von Boxerfrau, 7

ÄHM blöde Frage... schon mal Rückenschmerzen gehabt? Ok wenn ja, weist du woher sie kommen oder kannst zumindest eine Verbindung herstellen?? Dann wirst du Selbiges in Zukunft vermeiden... Ganz ehrlich! So geht es Pferd auch... Und es zeigt dir das ganze ziemlich deutlich... Pferde können nicht reden und zeigen einem mit kleinen Gesten das sie Schmerzen haben... Man muss sie nur erkennen... ich geb dir jetzt mal so einen kleinen Ansatz, mein Pferd hat vor zwei Monaten beim logieren, das Maul im Trab Richtung Bande gestreckt, so als würde er sich gerne jucken, ich habe ihn Schritt laufen lassen und geschaut was er macht. Er lief normal. Ich hab ihn angehalten und ihm kurz Zeit gegeben um sich zu jucken... Nichts... Also wieder antraben lassen. Das selbe Spiel, schon wieder... Er lief auch etwas verspannt. Also hole ich ihn zu mir und hab alles abgetastet, nichts. Dann schau ich ins Maul. Und es fehlt ein Zahn... Den hat er wohl kurz vorher gewechselt... Ihm hat das beim traben einfach weh getan.. Pferde sind Fluchttiere, sie zeigen schmerzen erst sehr spät. Also muss man auf kleinste Anzeichen achten.. Wenn das Pferd dich plötzlich nicht mehr ohne Sattel aufsteigen lässt und es zu vor geklappt hat, kann das schon ein ziemlich deutliches Zeichen sein.

Antwort
von kruemel84, 39

Hi LittelUnicorn99,

lass auf das auf alle Fälle abklären, vielleicht hat sie doch Schmerzen! Auf Grund deiner Beschreibung könnte ich mir das gut vorstellen...

Das ist beim Menschen doch auch nicht anders, mal ne blöde Bewegung gemacht und schon läuft man stocklahm....hatte ich vorgestern leider auch erst wieder:-(

Lg kruemel;-)

Antwort
von Kimmay, 39

Ohne Sattel zu reiten ist für das Pferd ziemlich unangenehm, da du auch der blanken Wirbelsäule sitzt. Kurz im Schritt mag das vielleicht noch gehen aber Trab oder gar Galopp??
Auch wenn du dein Pferd nur selten ohne Sattel reitest und es vielleicht keine "Schäden" im Rücken hat, hat es sich gemerkt, dass es weh tun kann so ohne Sattel und lässt dich daher nicht mehr drauf & wirft dich runter.

Ich würde mal den Rücken kontrollieren lassen und nicht mehr ohne Sattel reiten.

Kommentar von Boxerfrau ,

wer gibt denn da einen Pfeil nach unten?

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 19

Aua Rücken, würde ich sagen. Hol mal einen Osteopathen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community