Frage von larissa7,

Pferd Kompliment beibringen, aber wie???

Frage steht oben....

Hilfreichste Antwort von Hafifan,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ganz einfach:

Wenn er nur den Huf hochheben soll, dann sprich einfach das Kommando und hebe den Huf hoch. Dann belohnst du ihn. Nach einiger Zeit versuchst du vorsichtig, den Huf loszulassen. Paß aber auf, daß er sein bein nicht auf den Boden fallen läßt, denn sonst riskierst du einen Hufbeinbruch!!! Immer, wenn er versucht, den Huf abzusetzen (das merkst du ja am Gewicht in deiner Hand schon, wenn du zur Sicherheit den Huf noch ein wenig hältst), gibst du wieder das Kommando. Irgendwann klappt das - da es immer was Leckeres oder so gibt, klappt es auch recht schnell.

Die andere Möglichkeit - die "Verbeugung" ist noch einfacher: Lock mit einem Leckerlie, am besten einer Möhre oder einem Apfel, dein Pferd nach unten, so daß er mit dem Maul in Richtung Vorderfußwurzelgelenk (Karpalgelenk) nachkommt, immer in Verbindung mit dem Kommando oder dem Zeichen. Mein Pferd macht das zum Beispiel, wenn ich neben seinem Ellenbogen mit dem Finger in Richtung Boden zeige. Also nimmst du erst den Leckerbissen, gibst mit diesem sozusagen das Kommando und kommst ihm dann in der Lernphase entgegen. Mit der Zeit gehst du immer weiter herunter, so daß er den Kopf wirklich richtig beugt und vielleicht sogar noch das bein hochnimmt wie beim Hufgeben. Mein Pferd hat es in drei Tagen gerallt, was ich will.

Wichtig ist bei all diesem Blödeleien aber, daß man es nicht zu oft abfordert. Schließlich willst du ja nicht, daß dein Pferd auf diese Art anfängt zu betteln. Wenn er es dann kann, dann muß er auch nicht jedesmal ein Leckerbissen dafür bekommen.

Antwort von Maultier,

Hier sind ja schon Hafifan und Angela klasse Antworten.
Aber egal, wie Du es amchst, achte darauf, das Du ein deutliches Signal dafür "Einbaust", das Dein Pferd das Kompliment nicht mal aus "Langeweile" beim Schmeid macht.
Das freut den komiuscherweise gar nicht... grins
LG Muli

Antwort von angela68,

es gibt ein gutes buch von bea borelle. es ist einfach beschrieben und es stehen viele sachen drin die du mit deinem pferd machen kannst.

Antwort von Grandi,

Meinem habe ich zunächst die Verbeugung beigebracht, ähnlich wie Hafifan beschrieben hat, weil das auch eine gute Dehnübung ist. Irgendwann hat er dann beim Huf auskratzen den Kopf zwischen die Beine genommen, das habe ich ausgenutzt und belohnt. Allerdings ist das Kompliment nicht so gut für den Rücken, da es eine einseitige Bewegung ist, darum lasse ich es ihn nicht so oft machen.

Antwort von tatjana9,

am besten gar nicht

Kommentar von larissa7,

Warum nicht???

Kommentar von tatjana9,

würdest du wollen das dir dein pferd was beibringen will?

Kommentar von larissa7,

Ja!!!

Kommentar von Schokocrossie,

pferden tricks beibringen ist eine sehr gute geistliche förderung und vorallem Abwechslung für das Pferd!!!!

Antwort von hobbysportler,

mit Belohnung

Kommentar von larissa7,

total hilfreich...

Kommentar von hobbysportler,

Okay, einfach das Kompliment sagen, wenn du ihm eine Möhre gibst.

Kommentar von hobbysportler,

Aber eigentlich merken sie wenn du stolz auf sie bist!

Kommentar von larissa7,

Echt, wenn du keine guten Antworten gibst, lass es lieber...-.-

Kommentar von hobbysportler,

Ich kann mich nochmal wiederholen, sie spüren es, wenn du stolz auf sie bist!

Kommentar von larissa7,

Ja, ich weiß aber immer noch nicht wie ich es dem Pferd beibringe!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community