Frage von CopiX, 32

Pferd knickt im Hals ein?

Hellow, ich hoffe ihr könnt mir helfen:

Ich habe das Problem, dass sich meine RB nachdem wir gearbeitet (Trockenreiten) haben, oder er sich entspannt beim Ende vom Ausritt ca. in der mitte vom Hals nach unten einknickt. Dadurch dass das eben am Ende passiert wenn ich die Zügel locker lasse, kann das nichts mit einer harten Hand zu tun haben, denken ich, wobei ich eigtl. auch keine habe.

Das ist ziemlich verwirrend, da er nicht da mit dem Kopf nach "unten" geht wie man es kennt, wenn man das Pferd an die Hand reitet, sondern eben ca. in der mitte vom Hals einknickt was auch sehr ungemütlich aussieht. Gebe ich dann einen kurzen Impuls an einem Zügel hört er damit kurzzeitig auf. Komischerweise macht er es auch nicht wenn ich ihn dann im zügigen Schritt laufen lasse.

Koppen ist das nicht und das macht er auch sonst nicht. Habe es schon meinem RL gesagt, aber er meint Pferde machen sowas nicht!

Hoffe ihr versteht in etwa was ich meine :)

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 8

Ich vermute, dass das Pferd einen schwachen Rücken hat und sich , grade wenn es ermüdet, nicht richtig am den Zügel herandehnen kann.

Vielleicht ist es überbaut, oder hat einen nicht optimalen Sattel, oder wurde in der Vergangenheit  mit LDR drangsaliert...?

Versuche, es immer wieder zu animieren, sich richtig vorwärts abwärts zu strecken, lobe kleine Erfolge.

Antwort
von leniiiiiiiiiiii, 24

So wie ich es verstanden hab glaub ich das das normal ist.
Meine alte Rb ist auch immer auf der hälfte "eingeknickt" sah dan immer aus woe Rollkur mit langem Zügel .Vill. ist es ja das gleiche😂

Hoffentlich konnte ich dir Helfen

Kommentar von CopiX ,

Jap ich denke das wir das gleiche meinen und danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten