Frage von Mly123, 113

Pferd kaufen ohne Reitkönnen?

Hallo Also ich bin nicht die richtige Inhaberin das kontos nur zur Info Wollte mich aber nicht wegen einer frage registrieren hab mir den acc geborgt(gefragt)

Meine Frage:Ich habe drei Ponys(eins davon minishetty).Leider reitet bei mir keiner in der nähe also reit ich halt immer allein.Das ist ganz ok aber auf dauer etwas langweilig;-( Meine Mom is 50 und hat jetzt drüber nach gedacht sich ein etwas älteres gemütliches Anfängerpferd zuzulegen um halt manchmal mit mir auszureiten.Platz hätten wir in unserem großzügigen offenstall und auch geld und zeit da mom nicht arbeitet.Bevor ihr fragt auch einem von meinen kann sie unmöglich reiten sie is halt blutiger anfänger und meine sin sehr speziell.Was haltet ihr davon?Sie kann halt garnicht reiten aber wir haben gute reitlehrer hier.Ich könnet ihr auch unter die arme greifen aber hab halt fast genug mit meinen zu tun. LG

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 50

Hallo, 

deine Mutter sollte erstmal reiten lernen. Vor allem bevor sie ins Gelände geht.Das kann ansonsten echt gefährlich werden. Das dauert dann schon ein paar Jährchen. Ausserdem muss sie erstmal schauen, ob sie überhaupt Spaß am Reiten hat. 

Letztlich muss deine Mutter das selbst wissen. Sie ist schließlich schon erwachsen. Ich persönlich kann nur abraten. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von Mly123 ,

Ja ich weiß.Dake für eure Antworten ihr habt ja recht.das problem ist die nächste reitschule mit schulpferden ist sehrv weit weg und auch total teuer.wir haben hier massenweise mobile reitlehrer und einen einstellerstall neben an mit älteren damen.Aber ich würds meiner mom gönnen das sie auch was hat das ihr spaß macht sie hat mir immer aufopferungsvoll geholfen seit ich 8 bin (jz bin ich 13)Und sie is dabei nie selbst geritten aber sie versorgt sie wenn ich nicht da bin also in umgang und fütterung weiß sie alles.sie sagt das der umgang ihr großen spaß macht und sie gern selbst reiten würde.

Kommentar von VanyVeggie ,

Dann soll sie sich erstmal auf eines deiner Pferde setzen und schauen wie das ist. Dann könnt ihr einen mobilen Reitlehrer holen und dann könnt ihr euch immer noch ein Pferd kaufen. 

Kommentar von Mly123 ,

das ist keine gute idee ich habe eine ponystute die durchgeht und buckelt und einen isländer der in der tierklinik ist:-( wegen ungeklärter lamheit

Kommentar von VanyVeggie ,

Dann würde ich mal abklären lassen warum die Stute buckelt - Ausrüstung überprüfen lassen vom Sattler. Osteo, Tierarzt und Zahntierarzt sollten sich die Stute auch mal ansehen. Das ein Pferd einfach so rum buckelt ist nicht normal. Kommt selten mal bei rossigen Stuten vor. Aber auf Dauer hat das mit Sicherheit Hintergründe. 

Ansonsten würde ich warten bis der Isi wieder draussen ist und sich wieder erholt hat. 

Antwort
von miriamkelzer, 58

Erstmal sollte deine Mutter gucken, ob ihr sowas überhaupt Spaß macht. Dafür könnt ihr ja erstmal ein Pferd zur Verfügung nehmen oder klassisch einfach was reitunterricht auf schulpferden. Es gibt ne Internetseite (z.B. http://www.pferd-zur-verfügung.de ) und da findet ihr vielleicht ein Pferd, was euren Vorstellungen entspricht und deine Mama kann erstmal schnuppern. Außerdem gibt es auch Ställe, die (saisonal) ihre Pferde vermieten. Beides gibt es oft auch mit anschließender Kaufoption. Wenn deine Mama wirklich Spaß daran hat, dann spricht auch ihre Unerfahrenheit nicht gegen ein Pferd. Ihr habt Platz, Geld, Zeit und einen guten Reitlehrer 👍🏼

Antwort
von verena2016, 15

Hay

Ich finde das ist eine schöne Idee. Meine Mum ist früher eine kurze Zeit geritten, dann nicht mehr. Jedes Jahr fahre ich in den Reiterurlaub, wie dieses Jahr auch wieder und meine Mum hat mich überrascht und wollte auch reiten. Ich habe ihr ein Pferd ausgesucht, dass ich selbst auch schon geritten bin und auch kannte. Ich habe ihr auch unter die Arme gegriffen und es hat super geklappt und total viel Spaß gemacht:) Ich finde das eine tolle Idee:D

Viel Erfolg

LG verena2016

Antwort
von Pferdelilly, 22

da deine mutter ja anscheinend schon mit dem umgang mit pferden vertraut ist und da schulunterricht ja anscheinend sehr umständlich bzw nicht durchsetzbar ist, finde ich die idee eigentlich gar nicht soo schlecht. in der ersten zeit müsstest du oder der reitlehrer allerdings das pferd  mitreiten und sie müsste auch zunächst jedes mal unterricht bekommen, bis sie einigermaßen gut drauf sitzt und lenken kann (wahrscheinlich mindestens ein viertel jahr). ob ihr das finanzieren wollt und könnt und zeitlich hinbekommt, musst du wissen. und dann ist da noch der schwierige punkt, ein wirklich gutes anfängerpferd zu bekommen, wo man auch was drauf lernen kann, das kostet auch wenn es schon älter ist ein bisschen. 

LG

Kommentar von Urlewas ,

Wie die FS sagt, spielen Zeit und Geld keine Rolle. Wiso sollte es da ein Problem sein, ein geegnetes Pferd zu finden?

Antwort
von veronicapaco, 39

Also deine Mutter sollte unbedingt einmal die Woche Unterricht nehmen außerdem musst du ihr sehr viel helfen und erklären! Lass sie die ersten Wochen noch nicht reiten sondern nur mit ihrem neuen pferdchen spazieren gehen oder Bodenarbeit machen damit sie ein Gefühl für Pferde bekommt.. Sie muss dir gut zuhören und du musst sehr gut reiten können. Das wäre die schwerer Variante.. Besser wäre wenn du dich weiter umsiehst nach jemandem der mit dir reiten will..

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 21

DeinevMutter wird schon wissen, was sie tut. Den Umgang mit Pferden ist sie ja wohl gewohnt, und wenn ein Reitlehrer zur Verfügung steht ist doch slles gut.

Irgendwie habe ich dennEindruck, dass Du Deine Mutter nicht bei Deinem Hobby haben willst. Sie finanziert dir dascReiten so großzügig, aber Du bist nicht bereit sie zu unterstützen, wenn sie sich da jetzt such selber dran erfreuen möchtest.

Du hadt mehrere Pferde und daher keine Zeit? Dann sollte man Deine Pferde verkaufen, damit die Mutter, die bisher alles fur Dich gibt, auch mal zu ihrem Recht kommt - denn sie hat es schließlich verdient!

Hilf ihr lieber dabei, ein geeignetes Pferd zu finden. 

Ganz Ehrlich : Du solltest Dich schämen!😕

Kommentar von miriamkelzer ,

Ich glaube hier kann und sollte keiner irgendwelche anschuldigen aus einer Frage raus interpretieren. Mit Pferden umgehen ist die eine Sache, aber ein Pferd zu reiten eine andere und da finde ich es schon berechtigt, dass die Fragestellerin sich Gedanken macht. Nicht jeder, der gut mit Pferden kann hat auch Spaß am reiten.

Kommentar von Urlewas ,

Natürlich. Gut, dass die FS sich so uneigennützig  Gedanken macht, was gut fur die Mutter ist. Das Ei war schließlich schon immer klüger als die Henne.

Schönen Abend wünshc ich noch.

Antwort
von Goldilein25, 40

ICh bin mal Ehrlich...Das soll etzt nicht böse gemeint sein aber..

ich würde dir/euch empfehlen erstmal ein paar Reitstunden  für deine Mutter einzulegen und DANN nach einem Pferd umschauen... (bestes Deutsch xD)

Auch bei einem Anfänger Pferd kann man unglqaublich viel Falsch machen...und zwei/drei Wochen kannst du/deine Mutter und oft auch der verkäufer der Pferd noch warten...

Wenn deine  Mutter Eins A mit dem Pferd klar kommt...muss man halt schauen...

Antwort
von WesternCalimero, 37

Erst Reitstunden auf einem Schulpferd nehmen.

Dann (nach Jahren) nach einem Pferd umsehen (mit viel Zeit !)

LG Calimero

Kommentar von umedi ,

Man kann auch mit dem Pferd reitstunden nehmen, aber Unterricht ist pflicht.

Aber vllt sollte sie anhand von Reitunterricht erstmal schauen, ob das überhaupt was für sie ist, bevor das Pferd nachher über ist, weil sie keinen Spaß am reiten hat.

Kommentar von WesternCalimero ,

Theoretisch richtig, die Praxis sieht oft anders aus.

Pferde, die nicht aus dem Schulbetrieb stammen reagieren manchmal sehr merkwürdig auf ungewohnte (oder falsche) Hilfengebung. Schulpferde hingegen sind das gewohnt, daß ständig ein neuer Reiter auf ihnen sitzt. Sie sind dadurch zwar meist weniger fein, nehmen eine falsche Hilfengebung aber auch nicht gleich übel.

Deshalb schrieb ich auch ...nach Jahren... . Wenn man die Grundlagen intus hat, lernt man auf einem feinen Pferd natürlich auch die Feinheiten.

Kommentar von Urlewas ,

Das eine läßt sich gut mit dem anderen verbinden. In einer ordentlichen Reitstunde kann der Unterricht zugleich Probereiten sein. Nicht selten kauft sich jemand " sein " Schulpferd. 

Kommentar von WesternCalimero ,

Korrekt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community