Frage von leomaus11, 7

Pferd ist die ganze Zeit schläfrig, was kann das sein?

Hallo :)

meine kleine Connemarastute (7 Jahre) ist die ganze Zeit irgendwie schläfrig. Meine beiden Mädels stehen eigentlich den ganzen Tag auf der Koppel (außer die Witterung ist so schlecht, dass es echt nicht geht) und sobald ich sie in die Box bringe brauche ich nur 5 Minuten zu warten und sie ist schon wieder am dösen. Außerdem schläft sie auch regelmäßig auf der Koppel und das wirklich lange, auch mit hinlegen und so.

Kann es sein, dass sie irgendeinen Mangel hat und sollte ich evtl. mal ein Blutbild bei ihr machen lassen? Sonst ist sie topfit und hat keine Anzeichen für eine Krankheit. An was kann das ständige Schlafen noch liegen?

LG

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihr Tier. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Punkgirl512, 6

Bekommt sie ausreichend Futter? Wie viel Heu, wie viel Kraftfutter und vor allem: Bei wie viel Arbeit das Ganze?

Bevor ich da jetzt nen Tierarzt holen würde (dein Gedanke ist schon ganz richtig), würde ich dem Pferd erstmal etwas mehr Kraftfutter, Hafer, geben. Manchmal reicht das schon aus.

Aber mach dir gerade keine großen Gedanken - bei den vielen Wetterumstellungen ist sogar meiner sehr schläfrig, von der Hitze und den Bremsen, und, und, und.

Wie gesagt, ich würde den Hafer etwas erhöhen und abwarten.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 4

kopfschmerzen.

haben pferde häufig bei atypischer leichter rehe oder beginnendem ems, sowie bei sonstigen stoffwechselproblemen und entzündlichen prozessen im körper.

pferde, die schmerzen in den beinen haben, liegen häufiger und länger als andere pferde.  schmerzen in den beinen haben pferde meist bei rehe, bei deutlichem übergewicht, aber auch am beginn von ems.

es kann aber sein, dass dein pferd einfach nur permanent überfressen ist. auch davon kann ein pferd - genau wie menschen auch - träge sein und müde.

ich würde an deiner stelle in jedem fall ein blutbild machen lassen und gleich auf rehe und ems mittesten lassen, sowie auf unterfunktion der bauchspeicheldrüse.

eine empfehlenswerte massnahme besteht darin, den weidegang bzw. die grünfutteraufnahme stark einzuschränken und vermehrt rauhfutter, vorzugsweise magerheu oder heu vom vorletzten jahr zu füttern.

um mal zu sehen, wie das normale nahrungsangebot von connemara ponys aussieht, google in der bildersuche doch mal "connemarapony in ireland" und schau dir mal in der vergrösserung an, was das ist, was da wächst... auch den ersten blick sieht alles schön grün aus. wenn du näher hinschaust, erkennst du gebirgstrockenrasen, heidekraut und karge, buschähnliche gräser und kräuter.

versuche, dein pferd möglichst dicht an diesen natürlichen gegebenheiten zu füttern und es wird weniger probleme haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community