Frage von Anolydia, 152

Pferd ist angeblich agressiv, was tun?

hey. ich habe meinen 9-jährigen wallach jetzt 3 jahre und er ist der liebste trottel auf erden und hat sich immer gut mit anderen pferden verstanden. er steht seit 3 jahren in einer box, mit gitter vorne , wo andere pferde angebunden werden und er sie so sehen und betasten kann. es gab dort auch nie probleme, natürlich wurden mal die ohren angelegt, wenn es futter gab oder so was, aber richtig agressiv anderen pferden gegenüber war er nie. auch auf der weide oder dem paddock war immer alles gut. vor ca.2 monaten soll er dann wohl ein pferd, was bei ihm angebunden war, versucht haben durch die gitterstäbe anzugreifen. wohl so heftig, dass sich das andere pferd erschreckt hat und hingefallen ist und darauf hin verletzt war. seitdem heißt es nun von den leuten in der box neben uns, dass mein pferd total agressiv wäre und auch sie und ihre tochter(19 jahre) angreifen würde. angeblich soll er letztens aus dem liegen heraus ihr pferd angegriffen haben, so dass es sich fast erwürgt hätte.gesehen hat es außer den beiden niemand und ich habe sowas noch nie von ihm erlebt. auch andere , die ihre pferde dort anbinden sagen, er ist immer total lieb und ruhig. nun kommt hinzu , dass die tochter meinte, wenn mein pferd was macht verdrescht sie ihn(das war vor der ganzen sache) und jetzt auch noch rumerzählt , mein pferd will ihres umbringen und ist total agressiv allem gegenüber.ich und meine mutter haben mit ihrer mutter darüber geredet, weil sie uns ja nicht mal mehr zuhört, aber es hört einfach nicht auf. es macht mich sehr wütend, da mein pferd wirklich der liebste ist und sogar der tierarzt meinte, dass es gar nicht sein kann, dass er ohne grund jemanden angreift. ich weß momentan einfach nicht weiter, da es sich mit einem ruhigen geprach ja scheinbar nicht klären lässt und sich langsam immer mehr leute im stall von meinem pferd fernhalten, er darf ja sogar nicht mal mit allen auf den paddock. das alles spitzt sich jetzt auch noch zu, weil die pferde ab jetzt gemeinsam auf die weide gehen. natürlich kann ich versuchen, sowas einfach zu überhören, aber ich habe das gefühl dass mein pferd darunter leidet, wenn er nicht mehr mit anderen spielen dürfte. ich hoffe das jemand weiß , wie man aus so einer situation wieder rauskommt, ohne den stall zu wechseln. denn ich weiß nicht mehr weiter. sorry für den langen text und die sicherlich vielen fehler

Antwort
von VanyVeggie, 89

Mit Zicken muss man leben. Habe ähnliche Probleme im Stall gehabt. Da kann man nix machen. Und das Mädel ebenfalls nicht. Wenn sie dein Pferd verdrescht, dann kriegt sie eben ne saftige Anzeige und da wirst du zu 100% im Rechten sein. 

Es ist übrigens normal, dass Pferde miteinander rangeln. Das ist Sozialverhalten und zeigt eigentlich, dass beide Pferde gut in der Herde integriert sind. Ein Pferd welches wirklich in der Herde unterdrückt wird, würde seinen Artgenossen immer ausweichen. 

Wenn du es gar nicht mehr gehen sollte, dann wechsel den Stall doch einfach. Normal rate ich nicht dazu abzuhauen, aber da dein Pferd in der Box steht würde es sich lohnen evtl. in Offenstallhaltung umzuziehen. Erfahrungsgemäß sind da die Pferdehalter lockerer und netter. 

Kommentar von Urlewas ,

Wegen der Anzeige müßte man aber Beweise haben. Sicher wurde sie ja dann nichts mehr davon "wissen".

Kommentar von VanyVeggie ,

Das stimmt. Aber ich glaube nicht, dass niemand merkt wie innerhalb eines Stalls ein Pferd misshandelt wird. Es reichen manchmal schon solche Äußerungen. 

Antwort
von sukueh, 41

In so einem Fall würde ich das Gespräch mit dem Stallbetreiber suchen. Der sollte ja normalerweise wissen, wie sich jedes Pferd innerhalb einer Gruppe (z. B. auf der Weide) verhält und wird entweder bestätigen können, dass das Pferd tatsächlich aggressiv ist oder eben nicht....

Sollte dein Pferd sich anderen Pferden tatsächlich "aggressiver" als üblich verhalten, kann das wohl möglich sein, weil Pferde ja auch nicht jedes andere Pferd mögen "müssen". Vielleicht ist auch etwas vorgefallen, dass dein Pferd das Gefühl hat, es müsse sich wehren.

Aber wie gesagt, ich würde mit dem Stallbetreiber darüber reden, ob ihm am Verhalten deines Pferdes etwas aufgefallen ist und dann dann würde ich ihm von den Vorwürfen der anderen Einsteller erzählen.

Ich denke, das ist auch in seinem Sinne, dass er reagieren kann, um den Stallfrieden zu bewahren.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 38

Was sagt denn der Stsllbetreiber  dazu?

Der kennt doch dein Pferd nun auch schon eine weile und sollte ja auch mal was gesehen haben...

Wenn der nicht dafür sorgen kann, dass mein Pferd mein Pferd nicht von Fremden misshandelt wird, würde ich weg gehen. Das ist zwar der Rat, den Du nicht schätzt, aber einen anderen gibt es nun mal nicht.

Antwort
von Hannybunny95, 60

Konzentriere dich am besten nicht auf eine Person und ihr Pferd, sondern auf die anderen im Stall. Die wissen doch anscheinend, dass du ein liebes Pferd hast und vielleicht kriegst du paar dazu, dass sie ihre Pferde mit deinem raus lassen.
Zu der Familie mit dem Pferd: verabrede dich mal mit Ihnen, damit sie dir zeigen können was sie meinen.
Ich finde es aber sehr fragwürdig, dass sie schon vor dem Vorfall gedroht haben das Pferd zu schlagen.... Da würde ich mal versuchen rauszufinden, ob Sie diese Drohung umgesetzt haben

Antwort
von netflixanddyl, 20

Vielleicht stimmt es ja und er greift sie an.

Muss man sich nur fragen, WARUM er es tut. Vielleicht haben sie ihn ja wirklich einmal heftig geschlagen weil er das andere Pferd gezwickt hat. Und deshalb verhält er sich so.

Egal was es ist, sag ihnen, dass du dir das ganze gerne einmal ansehen würdest. Sprich: sie sollen ihr Pferd zu deinem stellen und sich auch dazu gesellen. Wenn dein Pferd nichts macht, hat sich das ganze.

Antwort
von Boxerfrau, 33

Würde halt mal die Haltung hinterfragen. Gitterstäbe, Box und Padock sind nicht gerade die Perfekte Haltung. Und das ein Pferd da sauer wird auch nicht gerade ein Wunder

Kommentar von Boxerfrau ,

Wenn ein Hund nur in Zwinger und Hof hockt, reagiert er auch gerne mal aggressiv auf andere Hunde und Menschen. So sieht die Geschichte Auch beim Pferd aus. Menschen und Tiere brauchen Soziale Kontakte, Bewegung und Interaktion. und das geht eben nicht auf dem Padock, in der Box oder sonst in i einem Gefängnis

Antwort
von Michel2015, 6

Also um erstmal die Regeln zu klären, man bindet kein Pferd an einer Box an, wo eines drinnen steht!!!

Auf die anderen Geschichten würde ich nichts geben und wenn die Göhre Dein Pferd verdreschen will, dann sage ihr, dass Du dann das Gleiche mit Ihr machen wirst. Lese mal Deinen eigenen Text durch, es dreht sich doch wohl eher um zwei aggressive Weiber.

Dein Pferd hat gar nix, Du wirst gemobbt und dagegen gehe sehr aggressiv vor.

Antwort
von SiViHa72, 52

Langer Text-ja.

Zu Faul für GROSS/Klein.. ja.

Aber wenn Du wenigstens mal einen ABSATZ MACHEN WÜRDEST! Erhöht die Lesbarkeit ungemein!


Sache ist: ich finds bissl komisch,d ass Dein Pferd nur diesen Leuten und diesem Pferd gegenüber so aggro ist.


Man könnte sich umgekehrt wundern: was haben die gemacht,d ass aus einem total lieben Tier so eine Furie wird?



Kommentar von MilleW ,

"Man könnte sich umgekehrt wundern: was haben die gemacht,d ass aus einem total lieben Tier so eine Furie wird?"
Wenn überhaupt! Ich denke das ist gelogen das er angreifen würde! Hat ja keiner außer denen gesehen.

Kommentar von SiViHa72 ,

Ich würd durchaus mal so kontern,wenn die wieder so ankommen.

Anhören und dann ganz sachlich sagen "Komisch, bei allen anderen ist er lammfromm. Warum nicht bei Ihnen?" DER BLICK

Dann sagen sie entweder was.. oder hören auf, so einen Sch* zu erzählen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten