Frage von piepmieppiep,

Pferd, Hund, Katze und Schwein in DÖNER?

Ich habe gerade gelesen, dass in Döner Katze und Hund drin ist! Pferd ist zwar auch schlimm, aber Pferd kann man auch bei uns auf dem Markt kaufen, aber KATZE UND HUND? Ich habe selbst eine Katze und kann gar nicht fassen, dass ich KATZE gegessen haben soll... Ich könnte echt mega heulen... :( Wenn das meine Katze gewesen wäre.... Stimmt das?! Wenn ja wird das jetzt verboten???

Antwort von Vanillachan,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

schätzelein... wo ist denn da der Unterschied? JEDES Tier hat eine Seele, JEDES Tier hat Gefühle, JEDES Tier hat das Recht auf ein langes und schönes Leben... Was macht es für unterschied ob Katze oder schwein? Nur weil das eine Fell hat und klein und putzig ist? Vim Fleisch gesehen ist es alles das selbe. Da ist überhaupt kein Unterschied.

Kommentar von teddybaerchen2,

Seh ich auch so, und überleg mal, es hat dir sogar geschmeckt als du es gegessen hast..

Kommentar von Vanillachan,

Natürlich schmeckt einem das wenn man fleisch mag... ist ja alles das selbe.

Kommentar von piepmieppiep,

Ich weiß, dass jedes Tier eine Seele hat, aber bei einer Katze geht es mir noch mehr ans Herz, weil ich selbst eine habe. Hätte ich ein Schwein würde ich auch kein Schwein essen, Pferd genauso.

Kommentar von TheNightglow,

JEDES Tier hat das Recht auf ein langes und schönes Leben

irgendwie ja nicht^^

und außerdem, ja, man frisst nix süß und putziges schongarkeine Haustiere

Kommentar von Vanillachan,

Irgendwie ja nicht???? O.o Wie bist du denn drauf? Und definiere "Haustier"... in Südamerika essen sie auch Meerschweinchen und in Indien ist die Kuh heilig. Das sind doch nur Kulturelle unterschiede die rein garnichts zu bedeuten haben.

Kommentar von palusa,

sag mal nem inder dass du regelmäßig kühe isst

was "essbar" ist und was nicht ist ein rein kulturelles/relogiöses ding und regional SEHR unterschiedlich

Kommentar von Vanillachan,

Nope... bei vielen Leuten nicht. Mir isses komplett egal was ich da auf dem Teller hab solang es Proteine hat. :) und ich hab auch schon so ziemlich alles probiert. XD mich schreckt nichts ab.

Antwort von kuechentiger,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es zwingt dich keiner Döner zu essen... iss kein Fleisch, dann bist du vor solchen unangenehmen Überraschungen sicher!

Antwort von tutuka11,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bitte wo ist der Unterschied zwischen deiner Katze und dem Swhwein, dass du täglich isst? Ok, das Schwein ist intellegenter als deine Katze, aber Gefühle, Bedürfnisse und Rechte haben beide Tiere! Sie haben beide Angst, wenn sie in kleinen Käfigen gehalten werden, ihr ganzes Leben lang kein Tageslicht sehen dürfen und schlussendlich bei der Schlachtung darauf hoffen müssen, dass der Bolzenschuss richtig sitzt und sie nicht beim lebendigen Leibe ausgeblutet werden. Leichen zu essen ist immer wiederlich und zum heulen, egal ob Menschenfleisch, Hundefleisch oder Hühner-/Schweinefleisch! Du wurdest nur von Kind an daran gewöhnt, dass Hühnerfleisch zu essen normal ist, hättest du das nie gelernt (so wie ich) würdest du jetzt keinen Unterschied zwischen Pferd, Katze oder SChwein sehen - du fändest alles eine Katastrophe und würdest die Sache etwas objektiver sehen! Zwischen den verschiedenen Tierarten zu differenzieren ist ungerecht und subjektiv...

Solange die Menschen Billigfleisch wollen wird es auch "produziert" und müssen sie sich auch nicht wundern, wenn es voller Antibiotika, Hormone und meist undefinierbar ist - wie soll es denn sonst möglich sein, dass ein Huhn 4 Euro kostet? Wer sich diesen Schrott in den Mund steckt schaufelt sowieso sein eigenes Grab und kriegt die Rechnung dafür früh genug ---> http://www.veoh.com/watch/v39400730pX9JChzX?h1=Gabel+statt+Skalpell

Zu eurem Menschenfleisch: Es gab bisher genügend Fälle, wo Menschen ahnungslos Menschenfleisch konsumiert hat - medizinisch gesehen ist es noch das ungefährlichste Fleisch - also keine Bange ;-) es hat ja geschmeckt, das ist die Hauptsache oder?

Leicht selber zu recherchieren, für diejenigen die Quellen möchten...

Im Jahr 2003 ermordete in Blackpool in England ein 31-jähriger Imbissbudenbesitzer zusammen mit einem Komplizen die 14-jährige Charlene Downes, die er vorher entführt und vergewaltigt hatte. Danach verarbeitete er sie zu Dönerfleisch und verkaufte sie im eigenen Imbiss als Döner.

Drei Russen hatten im Herbst 2009 in der Stadt Perm einen 25-jährigen Mann mit mehreren Hammerschlägen und Messerstichen ermordet und das Menschenfleisch an einen nichtsahnenden Dönerbudenbesitzer verkauft, der es zu Dönern verarbeitete und es seinen ahnungslosen Kunden verkaufte.

Im Jahr 2012 wurden in Garahuns in Brasilien am 14. April drei Mitglieder einer Sekte namens Cartel verhaftet, weil sie drei Frauen getötet, zerteilt, gegessen und anschließend ihre Überreste vergraben hatten. Mit dem Fleisch hatten sie zum Teil sogar Teigtaschen zubereitet und diese auf dem Markt verkauft.

Im Jahr 2012 hatte ein 56-jähriger Chinese namens Zhang Yongming aus dem Dorf Nanmen in der chinesischen Provinz Yunnan 11 Jungen und junge Männer ermordet und deren Fleisch verkauft. Die Opfer wohnten teilweise in der Nachbarschaft. Er wurde am 11. Mai festgenommen, weil ihn die Polizei im Zuge von Ermittlungen über das Verschwinden männlicher Teenager in der Provinz Yunnan in den vergangenen Jahren aufgespürt hatte. Der Chinese hatte einen Teil des Fleisches seiner Opfer als Straußenfleisch auf dem Markt seines Dorfes verkauft. Die Polizei verdächtigte ihn unter anderem des Mordes an einem 19-jährigen Ende April. In den vergangenen Jahren waren mehr als ein Dutzend Teenager aus dem Dorf des Chinesen verschwunden. Vorher hatte der Chinese bereits 20 Jahre wegen Mordes im Gefängnis gesessen. Anwohner sahen grüne Plastiktüten vor dem Haus des Chinesen hängen, aus denen offenbar Knochen herausragten. Die Polizei hatte im Haus des Chinesen Augäpfel gefunden, die in Likörflaschen aufbewahrt wurden. Außerdem waren von Menschen stammende Fleischstücke zum Trocknen aufgehängt gewesen. Der Polizei zufolge hatte der Chinese das Fleisch zum Teil an seine Hunde verfüttert und zum Teil auf dem Markt verkauft.

Robert William „Willie“ Pickton (* 24. Oktober 1949) ist ein verurteilter kanadischer Serienmörder und früherer Landwirt, der in Port Coquitlam nahe Vancouver eine Schweinemastbetrieb. Pickton wurde im Februar 2002 verhaftet. Im September 2007 wurde er des Mordes an sechs Frauen schuldig gesprochen. In weiteren Mordfällen wird ermittelt. Pickton wird verdächtigt, auf seiner 6 ha großen Farm mehr als 49 Frauen umgebracht, mit einem Häcksler zerkleinert und an seine Schweine verfüttert zu haben. Pickton wäre mit dieser Mordanzahl der schlimmste Serienmörder Kanadas. Pickton wurde am 22. Februar 2002 verhaftet. Die erste Verhandlung begann am 30. Januar 2006. Die Staatsanwaltschaft legte dem Schweinemäster zur Last, im Zeitraum von 1995 bis 2001 Mord an 26 drogensüchtigen Prostitutierten begangen zu haben. Die Frauen kamen aus dem berüchtigten Downtown Eastside, einem Stadtviertel Vancouvers, das durch Armut, Gewalt, Prostitution und Drogenhandel geprägt ist. Aufgrund der hohen Zahl an verschwundenen Prostituierten (insgesamt 68) war ein Polizeieinsatzkommando gegründet worden, das diese Fälle klären sollte. Zunächst war Pickton nur in zwei Fällen verdächtig. Während der Ermittlungen wurd

Antwort von MLaudrup,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, recht interessant, was da so alles im Dönerfleisch gefunden wurde. Schwein ist für unsere muslimischen Freunde natürlich der Supergau.

Das Katzen und Hunde hineingeraten sind, wage ich zu bezweifeln. Bei Katzen ist ja so gut wie kein Fleisch dran, daher werden entgegen der landläufigen Meinung auch in China keine verspeist. Hundefleisch ist relativ teuer, da nur eine spezielle Rasse und Zucht einen vernünftigen Fleischertrag bringt.

Döner wird sicher nicht verboten, nur die Kontrollen müssen verschärft werden.

Heute abend gönne ich mir erstmal ein leckeres Stutenschnitzel.

Kommentar von kuechentiger,

In China werden keine Katzen gegessen? Wer sagt das denn?

http://de.wikipedia.org/wiki/Katzenfleisch

Und mit sowas macht man keine blöden Witze! Die Viecher werden dort noch übler mißhandelt als bei uns hier das Schlachtvieh. Das ist mit dumpfem "schmeckt mir aber" überhaupt nicht zu rechtfertigen!

Kommentar von MLaudrup,

Ob Wikipedia in diesem Fall verlässlich ist, wage ich zu bezweifeln. Ich habe mit diversen Chinesen über das Thema gesprochen, die sind eher an Leguanen und sonstigem Getier interessiert.

Kommentar von kuechentiger,

Das kommt auf die Gegend an, und in Südchina (in Kanton) isst man sehr wohl Katzen! "Tiger und Drache" z.B. das ist Eintopf aus Katze mit Schlange

Kommentar von MLaudrup,

Ich denke, wir sollten das ganze nicht allzu sehr überbewerten. Es mag da diesen Mini-Zipfel auf der Welt geben, wo Katzen verspeist werden. Ganz ehrlich, nur weil die Katze oder der Hund dem Menschen näher stehen, als das Schwein, die Kuh oder das Pferd ist es doch kein undenkbares Tabu sie zu essen.

Ich als Katzenliebhaber würde nie auf die Idee kommen, meinen Kater zu essen, wir wohnen schließlich schon 17 Jahre zusammen. Mittlerweile dürfte sich das Geschmackserlebnis wohl auch in Grenzen halten...

Mal ganz davon, ist es meines Erachtens bedenklich, Katzen zu essen, da diese in China im Gegensatz zu unserer Welt kein Katzenfutter bekommen. Die Gefahr, an irgendwelchen gefährlichen Erkrankungen zu leiden, ist somit höher. Keine Ahnung, ob das nicht mittlerweile auch zum Umdenken in China geführt haben könnte.

Kommentar von kuechentiger,

Das dort Katzen gegessen werden ist überhaupt nicht das Problem! Fakt ist, dass sie lebend gekocht werden - wie übrigens etliche andere Tiere dort auch, soweit sie in den Topf passen. Die blanchieren die Viecher vor der Zubereitung, wie man das bei uns mit Gemüse macht - und das ist kein Märchen!

Antwort von tutuka11,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bitte wo ist der Unterschied zwischen deiner Katze und dem SChwein, dass du täglich isst? Ok, das Schwein ist intellegenter als deine Katze, aber Gefühle, Bedürfnisse und Rechte haben beide Tiere! Leichen zu essen ist immer wiederlicht und zum heulen, egal ob Menschenfleisch, Hundefleisch oder Hühner-/Schweinefleisch! Du wurdest nur von Kind an daran gewöhnt, dass Hühnerfleisch zu essen normal ist, hättest du das nie gelernt (so wie ich) würdest du jetzt keinen Unterschied zwischen Pferd, Katze oder SChwein sehen - du fändest alles eine Katastrophe und würdest die Sache etwas objektiver sehen! Zwischen den verschiedenen Tierarten zu differenzieren ist ungerecht und subjektiv...

Antwort von kiro0815,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Und weil z. B. in der Lasagne Pferdefleisch festgestellt wurde sagt man nicht mehr:

"Die Lasagne ist fertig!"

Jetzt sagt man:

"Das Hüh is' hot!

Antwort von Esor1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

es wird alles verarbeitet nur aus Geldgier

Antwort von TheNightglow,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du hast ziemlich sicher schonmal was von ner Katze oder von nem Hund gegessen, man weis eigentlich nie was drin ist da das was hinten drauf steht auch nicht stimmt kann man nie sichergehen

also ist nun egal ob es in nem döner war oder in was anderem...

Antwort von Mawa2007,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ach was du schon alles gesgessen hast ohne s zu wissen und Katze is gesund Hund auch und Pferd eh

Kommentar von tutuka11,

Tierischen Protein (am schlimmsten ist die Milch) ist hoch karzogen, egal von welchem Tier! Aber wer Krebs, Diabetes, koronare Herzerkrankungen und die anderen Zivilisationskrankheiten haben möchte, soll es sich ruhig weiter schmecken lasen :-)

Studien dazu gibt es zu Genüge - aber wer will das schon wissen? Man müsste ja letztlich Gewohnheiten ändern, das geht ja mal gaaaar nicht!

Antwort von Lindportkuchen,

Du glaubst doch wohl nicht das diese kleinen Tiere hier zu lande in den Döner kommen.

Marcel Heimerls sweet cat
Marcel Heimerls sweet cat
Antwort von CanisMajoris,

genau katzenfleisch im döner . aber sicher. und morgen ist menschenfleisch in deinem döner und übermorgen alienfleisch.

Kommentar von tutuka11,

Keine Angst, Menschenfleisch im Döner gabs schon lange ;-)

m Jahr 2003 ermordete in Blackpool in England ein 31-jähriger Imbissbudenbesitzer zusammen mit einem Komplizen die 14-jährige Charlene Downes, die er vorher entführt und vergewaltigt hatte. Danach verarbeitete er sie zu Dönerfleisch und verkaufte sie im eigenen Imbiss als Döner.

Drei Russen hatten im Herbst 2009 in der Stadt Perm einen 25-jährigen Mann mit mehreren Hammerschlägen und Messerstichen ermordet und das Menschenfleisch an einen nichtsahnenden Dönerbudenbesitzer verkauft, der es zu Dönern verarbeitete und es seinen ahnungslosen Kunden verkaufte.

Im Jahr 2012 wurden in Garahuns in Brasilien am 14. April drei Mitglieder einer Sekte namens Cartel verhaftet, weil sie drei Frauen getötet, zerteilt, gegessen und anschließend ihre Überreste vergraben hatten. Mit dem Fleisch hatten sie zum Teil sogar Teigtaschen zubereitet und diese auf dem Markt verkauft.

Im Jahr 2012 hatte ein 56-jähriger Chinese namens Zhang Yongming aus dem Dorf Nanmen in der chinesischen Provinz Yunnan 11 Jungen und junge Männer ermordet und deren Fleisch verkauft. Die Opfer wohnten teilweise in der Nachbarschaft. Er wurde am 11. Mai festgenommen, weil ihn die Polizei im Zuge von Ermittlungen über das Verschwinden männlicher Teenager in der Provinz Yunnan in den vergangenen Jahren aufgespürt hatte. Der Chinese hatte einen Teil des Fleisches seiner Opfer als Straußenfleisch auf dem Markt seines Dorfes verkauft. Die Polizei verdächtigte ihn unter anderem des Mordes an einem 19-jährigen Ende April. In den vergangenen Jahren waren mehr als ein Dutzend Teenager aus dem Dorf des Chinesen verschwunden. Vorher hatte der Chinese bereits 20 Jahre wegen Mordes im Gefängnis gesessen. Anwohner sahen grüne Plastiktüten vor dem Haus des Chinesen hängen, aus denen offenbar Knochen herausragten. Die Polizei hatte im Haus des Chinesen Augäpfel gefunden, die in Likörflaschen aufbewahrt wurden. Außerdem waren von Menschen stammende Fleischstücke zum Trocknen aufgehängt gewesen. Der Polizei zufolge hatte der Chinese das Fleisch zum Teil an seine Hunde verfüttert und zum Teil auf dem Markt verkauft.

Robert William „Willie“ Pickton (* 24. Oktober 1949) ist ein verurteilter kanadischer Serienmörder und früherer Landwirt, der in Port Coquitlam nahe Vancouver eine Schweinemastbetrieb. Pickton wurde im Februar 2002 verhaftet. Im September 2007 wurde er des Mordes an sechs Frauen schuldig gesprochen. In weiteren Mordfällen wird ermittelt. Pickton wird verdächtigt, auf seiner 6 ha großen Farm mehr als 49 Frauen umgebracht, mit einem Häcksler zerkleinert und an seine Schweine verfüttert zu haben. Pickton wäre mit dieser Mordanzahl der schlimmste Serienmörder Kanadas. Pickton wurde am 22. Februar 2002 verhaftet. Die erste Verhandlung begann am 30. Januar 2006. Die Staatsanwaltschaft legte dem Schweinemäster zur Last, im Zeitraum von 1995 bis 2001 Mord an 26 drogensüchtigen Prostitutierten begangen zu haben. Die Frauen kamen aus dem berüchtigten Downtown Eastside, einem Stadtviertel Vancouvers, das durch Armut, Gewalt, Prostitution und Drogenhandel geprägt ist. Aufgrund der hohen Zahl an verschwundenen Prostituierten (insgesamt 68) war ein Polizeieinsatzkommando gegründet worden, das diese Fälle klären sollte. Zunächst war Pickton nur in zwei Fällen verdächtig. Während der Ermittlungen wurd

Antwort von Salory,

Na du ♥

Im Döner sind zu 100 % keine Katzen und Hunde drinnen, guck mal, da hängen doch so riesige Spieße mit einem komplettem Fleischstück, wo die das Fleisch für den Döner mit so ner Maschine abmachen und ein Hund oder eine Katze ist noch nicht mal halb so groß wie diese Spieße die da hängen xDD haha Also Pferdefleisch ist schon möglich ;) Hunde und Katzen aber nicht :DD

lg Salory ;* ♥

Kommentar von palusa,

das ist pressfleisch. das stammt nichtmal von einem tier^^

Kommentar von Salory,

es soll aber von Kalb und Huhn sein ;)

Kommentar von kuechentiger,

Nicht von einem einzigen Tier... oh Mann!

Kommentar von tutuka11,

das ist einfach nur traurig... so viel Wissen über das, was man isst--- gigantisch

Kommentar von kuechentiger,

Was faselst du da von Fleischstücken?! Hast du noch nie gesehen, wie die Spieße hergestellt werden? Das sind ganz dünne, ausgewalzte Fleischplatten, teils mit Hackfleisch dazwischen. Komplette Fleischstücke - ich lach mich tot...

Kommentar von Salory,

oh sorry xDD hab mich noch nie wirklich damit befasst, hab das bisher immer nur so gedacht ♥

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten