Frage von nanx12, 30

Pferd geht nicht geradeaus?

Hallo,

Ich übe zurzeit für den Reitpass.. doch etwas klappt nicht.. Unzwar müssen wir uns mit unserem Pferd (jeder einzeln) von der Gruppe entfernen, doch mein Pferd geht nicht geradeaus sondern dreht immer nach rechts und läuft dann auch schräg. Ich habe schon alles probiert aber weis nicht mehr was ich tun soll.. Freitag ist schon die Prüfung.. Danke schonmal im vorraus!

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für reiten, 13

Dein Pferd möchte die sichere Gruppe nur ungern verlassen. Wenn du das vom Pferd aus nicht korrigiert bekommst, solltest du versuchen dir das entfernen von der Gruppe vom Boden aus zu erarbeiten.

Hat das Pferd verstanden was es soll, kansst du erneut versuchen die Übung vom Pferd aus zu reiten.

Ansonsten sollte dein Trianer dir bei dem Problem zur Seite stehen und dich und deine Hilfengebung entsprechend korrigieren.

Mach dir nicht sonen Stress wegen einer ollen Prüfung...... mehr als durchfallen kannst du nicht und wenn du durchfällst kannst du sie zu einem späteren Zeitpunkt wiederholen. (Je mehr Stress du dir jetzt machst, desto angespannter bist du und um so schlimmer wird die Prünfungssituation für dich. Versuche die Sache möglichst entspannt zu sehen.)

Antwort
von Jasi2530, 26

Für mich hört sich das so an, dass sich dein Pferd nicht von der Gruppe entfernen will ich kenn das und es nervt ziemlich.
Du musst einfach darauf achten wie sich dein Pferd in der Situation verhält und es energisch von der Gruppe weg bewegen.
Die Schulpferde bei mir im Verein machen das gleiche also es ist zu schaffen.

Kommentar von nanx12 ,

Ja das  es ja er möchte sich nicht entfernen.. aber für den Reitpass muss er es halt eben tun.. 

Antwort
von jassiwert79, 28

beide zügel gleichmäßig dran, beide waden und knie zu und dann zügig vorran reiten.... wenn dein Pferd nicht überzeugt ist, musst du so üb erzeugt sein, von dem, was du tust, dass es dich nicht in Frage stellt.... reite eher etwas schneller, als zu langsam. dreht dein Pferd, könntest du durchfallen.

lg

Kommentar von nanx12 ,

Ja davor habe ich eben bammel das es sich in der Prüfung dreht und ich deswegen durchfalle..

Kommentar von jassiwert79 ,

wenn dir dein Pferd genau DIESE Angst anmerkt, WIRD es sich umdrehen.

du hast angst

du bist verspannt

pferd fühlt deine verspannung

denkt drüber nach, was dir angst macht

läuft zur herde zurück um schutz vor dem "Gefährlichen" zu suchen

du musst einfach so nach vorne reiten, dass dein Pferd nicht an deiner Entscheidung zweifelt.

"Wirf dein Herz voraus, dein Pferd wird ihm Folgen"-aus dem Springsport

Kommentar von nanx12 ,

Vielen Dank!

Antwort
von Tangstedt, 23

Ich glaube ich verstehe nicht genau, was du meinst. Wenn das Pferd nach rechts driftest, hältst du den LINKEN Zügel mehr dran und den rechten Schenkel. Andersherum entsprechend den rechten Zügel und den linken Schenkel.

Sitzt du gerade? Mit beiden Gesäßknochen gleich stark am Sattel?

Grundsätzlich: Korrigiere mit dem jeweils äußeren Zügel. Sitze ganz gerade (rechts-links betrachtet).

Das Pferd ist nicht gerade gerichtet, versucht, möglichst schnell wieder zu seiner Gruppe zu kommen.

Kannst du da etwas mit anfangen?

Kommentar von nanx12 ,

Danke! Ich werde es morgen Vormittag gleich mal ausprobieren und auf deine Tipps mal acht geben wenn ich reite! 

Antwort
von habakuk63, 28

Eventuell sieht dein Pferd auf einem Auge schlecht(er)? Ist ernst gemeint.

Kommentar von nanx12 ,

Nein das kann nicht sein...:/ Ich bin gerade am verzweifeln>.<

Antwort
von sleepy55, 30

Also beim Menschen würde ich jetzt sagen: Alkoholtest! Gibt es sowas auch beim Pferd?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten