Frage von Philipp12312344, 80

Pferd frisst auf der Weide kein Heu?

Unsere Pferde sind jetzt tag und nacht auf der Weide. Vorher waren sie nur am Tag auf der Weide. Sie haben Tag und nacht Heu zu verfügung doch sie fressen es nicht. Ist das jetzt schlimm? Fetter sind sie noch nicht geworden. Sie bekommen kein Kraftfutter. Ihre Hinterkassenschaften sind weich aber nicht flüssig.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 43

die koppel hat zur zeit scheinbar alle nährstoffe, die es braucht. und das rohfaserverhältnis scheint bei euch auch recht ordentlich zu sein. die weide enthält jetzt eine zeitlang alles, was die pferde brauchen.

es ist trotzdem gut, immer heu anzubieten, sogar wenn sie es zur zeit nicht fressen. sollte es bei einem der pferde mal zu unstimmigkeiten im verdauungstrakt kommen, wird der heuplatz zum "gegensteuern" aufgesucht.

ausserdem werden die pferde, sobald die zusammensetzung der weidepflanzen sich vegetationsperiodenbedingt wieder ändert, ebenfalls von allein wieder zum heu gehen.

gerade bei deinem araber solltest du jedoch vermehrt auf ungewöhnliche zeichen wie leistungsverlust bei der arbeit, unwilligkeit, klammen gang oder veränderungen an gelenken und hufen achten. dein pferd ist optisch nicht das üblich "leichtfuttrige", bei dem es sofort zu gewichtszunahme oder gar fetteinlagerungen kommt. araber sind auf eher nährstoffarmes futter angewiesen. solltest du irgendwas ungewöhnliches bemerken, sofort die "notbremse" ziehen und für ein paar tage in den offenstall stellen und grünfutter nur noch kontrolliert geben, dann wieder den hauptanteil des futters als heu verabreichen.

aber es scheint, bei euch sind die pferde gut und korrekt angeweidet worden. weicher, aber noch geformter kot ist beim pferd bei reiner weidehaltung völlig normal.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 47

Sie werden schon auf das Heu zurückgreifen wenn sie möchten. Es gibt auch reine Weidehaltungen, wo gar kein Heu zugefüttert wird. So lange ihr ordentlich große Weiden habt, sollte das also kein Problem dar stellen.

Haben sie auch Stroh zur Verfügung - viele Pferde fressen bei Weide lieber Stroh als Heu.

Unsere Wallache fressen lieber Gras und gehen selten ans Heu, unsere Stuten nehmen regelmäßig die Heuraufe, auch während die Koppeln offen sind, in Gebrauch.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 31

Solange die Pferde Gras zur Verfügung haben, fressen sie kein Heu. Gras schmeckt wahrscheinlich sehr viel besser. Ich würde auch kein Knäckebrot essen, wenn man mir Kuchen serviert.

Antwort
von BarbaraAndree, 39

Ich finde diesen Link ganz interessant:

http://www.kraeuterwiese.de/index.php/cat/c6_Grundfutter-fuer-Pferde.html

Antwort
von somi1407, 32

Vielleicht sind sie einfach satt vom Gras? ;)

Antwort
von jonas59089, 35

Wenn es gras gibt fressen die kein heu ist ja logisch.

Kommentar von ponyfliege ,

so logisch ist das gar nicht.

jedes pferd ist da recht individuell. es gibt auch welche, die auch auf der koppel hauptsächlich an den heuplatz gehen und tatsächlich nur stundenweise ans grünfutter gehen.

im april und bis anfang mai hat mein pony hauptsächlich "kräutlein" gefressen, am allerliebsten den normalerweise leicht giftigen kälberkropf, da allerdings bloss die blätter und stiele und nie den trieb. in der phase hat er regelmässig heu dazu geknabbert. bis ende mai ging es dann ans gras, die heuportion langte dann immer etwas eine woche. heu hat er immer dann recht viel gefressen, wenn es zwischendurch noch schnittfutter gab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten