Frage von SuzuHinami, 122

Pferd das Betteln abgewöhnen?

Hey, :) das Pferd um das ich mich seid kurzem kümmere hat während des Putzens immer Leckerlies unter der Hand bekommen. Nun scharrt es ständig mit den Hufen und geht ständig an die Jackentasche bzw bedrängt einen durchgehend. Natürlich wurde das Leckerlie geben eingestellt.

Ich wüsste gerne wie ich dem jungen Pferd deutlich machen kann das es nicht in meinen privaten Raum eindringen soll.

Zudem habe ich vielen über das Abgewöhnen des Bettelns gelesen...einige schreiben man soll es gezielt ignorieren andere das man ausdrücklich 'Nein' sagen soll.

Was ist es den nun?

Vielen Dank und liebe Grüße Suzu

Antwort
von cRaZyyy6743, 64

Hey :)

Ich arbeite mit meiner Stute über positive Verstärkung, weswegen für mich nur Ignorieren in Frage käme. Dreh dich weg von ihm, wenn er weiterhin bettelt geh einen Schritt weg, oder auch zwei, so dass er dich halt nicht mehr nervt. Wende dich ihm erst wieder zu wenn er brav da steht, den Kopf geradeaus. Umso länger er bettelt, umso länger muss er auch schön brav und ruhig warten, bis du weiter putzt, das sollte Strafe genug sein, schließlich soll er sich freuen, etwas mit dir machen zu dürfen und das entziehst du ihm ja, wenn du ihn ignorierst. Sollte er nicht aufhören, liegt das sicher nicht am Pferd, dann kann es sein, dass er es wohl doch nicht so toll findet mit dem Menschen zu arbeiten und dann ist das ein grundlegender Fehler im gesamten Training.

LG

cRaZyyy6743

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 67

Ich würde auch die aufdringliche Nase mit sanftem Druck beiseite schieben.

Antwort
von minimuc, 50

Ich würde das genau so machen, wie die anderen hier schon beschrieben haben. Nach der Art des Konditionierens. Du darfst ihr Verhalten nicht mehr positiv verstärken, also wenn Sie bettelt bloß nicht Leckerlis geben aber das machst Du ja nicht mehr. Dadurch dass du den positiven Reiz also das Leckerli weglässt sollte ihr Verhalten verringert werden, da sie ja merkt, dass es kein Leckerli mehr gibt auf diese Weise. Im Endeffekt sollte ihr Verhalten nicht mehr auftreten und Du solltest der Stute kein Leckerli beim Putzen mehr geben, sondern vielleicht mit Stimme loben. Nach dem Reiten oder allgemein der Arbeit mit ihr, kannst du ihr ja ein Leckerli in den Futtertrog geben.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 73

Ich bin eine bekennende Leckerlifütterin und meine Stute bekommt sie auch reichlich aus der Hand gefüttert. Aber sie bettelt auch nicht, da ich weiß, wann und wie man Leckerlis gibt.

Aber ein Pferd, das bettelt und aufdringlich ist, würde ich nicht mehr aus der Hand füttern. Nie mehr. Ich ignoriere das Betteln. Wenn es natürlich so aufdringlich wird, dass es nervt, dann sage ich schon mal laut: "NEIN!" und schicke es auch  mit Handgewedel weg.

Antwort
von Boxerfrau, 55

Und wenn das Pferd zu nahe kommt, wegschicken

Antwort
von Horsefan3001, 34

Das Betteln ist ziemlich frech, da sich dein Pferd ja dir unterzuordnen hat. Mein Pferd hat das auch mal gemacht (kommt natürlich wieder wenn man wieder Leckerlies füttert) und gelöst haben wir das ganze indem wir uns dahin geteilt haben ohne das Pony zu beachten, und wenn es bettelt haben wir mit einer Gerte sofort (wenn du nicht schnell handelst vergisst das Pferd wieder was es falsch gemacht hat😂) geschlagen. Du sollst es ja nicht verprügeln, sondern kurz, dafür aber richtig die Meinung darüber sagen. Denk dran dass du nicht zu soll schlägst, dein Pferd soll ja kein Trauma bekommen😉.

Lg, Littlewhitebrandy 

Antwort
von Kallie5, 50

Wenn es in dein Raum eindringt nehme ' erwartet' den Arm hoch dann schreckt dass Pferd etwas zurück es scheut dann nicht aber nach ein paar malen merkte meine Stute die es auch machte dass sie es nicht darf 

Laut und Deutlich nein sagen?    Ein Pferd ist doch Kein Mensch wenn man ein Pferd drauf taineriert versteht dass Pferd es auch aber sonst.... Nö

Eine andere Möglichkeit ist dass du Pferd spielst und dass Pferd ' beißt' also es einmal KURZ und NICHT mit VOLLER KRAFT so machen es Pferde auch untereinander ( treten/beißen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community