Frage von ZessinSissi, 96

Pferd bekommt Zähne mit 10 Jahren?

Hallo,

wir haben bei unserem Pferd vor kurzem Zähne entdeckt, die da vorher gefühlt noch nicht waren. Da er Probleme hatte an den Zügel zulaufen, versuchen wir nun alle Möglichkeiten, dass er Schmerzen hat auszuschließen. Auf dem Bild sind es die C im Oberkiefer, sie sind unterschiedlich groß und wie schon gesagt haben wir die vorher noch nie festgestellt. Ich wundere mich das er mit zehn noch Zähne bekommen hat. Kann das daran liegen, dass er erst mit fünf gelegt wurde? Anfang letzten Jahres war ein Zahnarzt da und er hat alles gerichtet was zu richten war und der kommt auch in den nächsten Monaten wieder. Aber vT habt ihr ja schon eine Erklärung. Vielleicht waren wir auch einfach blind und haben die Zähne einfach übersehen.

Danke schonmal. :)

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde, 24

Das Bild ist wirklich viel zu klein, um zu erkennen, von welchen Pferden Du sprichst. Darüberhinaus begehst Du einen Gesetzesverstoß, wenn Du keine Rechte dran hast und das hier rein kopierst. Da wäre es geschickter gewesen, Du hättest den Namen des Bildes abgeschrieben für uns, denn normal weiß man, wo welche Zähne im Pferdekiefer sind.

Es gibt auch außerhalb der Großstädte spezialisierte Pferdezahnärzte und die, die auf Sammeltermine bestehen, arbeiten erfahrungsgemäß oberflächlicher wie die, die bewusst nur wenige Pferde pro Tag machen und die dafür genauer. Daher würde ich wirklich mal nachforschen, wo Du noch qualifizierte Ärzte findest und da mal telefonieren. Klar besteht man zur Routinekontrolle nicht auf dem nächsten Termin, aber wo ein Problem ist, muss eine Lösung her und da sind bestenfalls zwei Wochen ein angemessener Zeitraum und das Pferd sollte in der Zwischenzeit möglichst nicht mit Gebiss gearbeitet werden.

Dass ein Zahn mit 10 Jahren erst kommt, ist extrem unwahrscheinlich. Dass den Pferdebesitzern Zähne, die keine Probleme machen, gar nicht bewusst sind, ist leider fast normal. Aber dass ein Zahnarzt nicht auf unterschiedlich lange Hakenzähne hinweist, disqualifiziert ihn eigentlich ... es sei denn, der Unterschied ist unproblematisch. Was sehr viel häufiger der Fall ist, wenn die Pferde sich schwer tun mit dem Gebiss, dass der Zahnarzt nicht in die Auswahl von Stärke, Breite und Form des Gebisses sowie Verschnallung im entsprechenden Zaum einbezogen wurde. Denn der ist der einzige, der die Maulhöhle wirklich gut kennt.

Antwort
von LyciaKarma, 21

Das Bild ist leider viel zu klein. Sind es vlt Wolfs- oder Hengstzähne?

Antwort
von Koenner, 12

Ich bin die Betreiberin von pferdundreiter.wordpress.com

Geburt : 3 Milchbackenzähne
6 tage: Milchzangen

6 Wochen: Milchmittelzähne

6 Monate: Milchschneidezähne

2,5Jahre: wechsel der zangen und 1+2 Backenzahn

3,5Jahre: Wechsel der Mittelzähne und 3.backenzahn

4,5Jahre: wechsel Eckschneidezähne

5,5Jahre_ alle Zähne wechselt

6Jahre: Kunden der Zangen verschwinden, Hakenzahn wird spitz

7Jahre: Kunden der Mittelschneidezähne verschwinden

8 JAhre: Kunden der Eckschneidezähne verschwinden

9-11 Jahre: die kunden (Zangen, Mittel, Eck) der Oberkieferschneidezähnen verschwinden

Kaufläche und Form verändert sichBei nördlichen Robustrassen kann der wechsel ein halbes jahr später erfolgen

Antwort
von emily2001, 46

Hallo,

es werden wohl andere Zärzte geben in  der Umgebung !

Hat man denn ein Röntgenbild des Kiefers gemacht ?

Wo wohnst du denn?

Emmy


Kommentar von ZessinSissi ,

Also ich wohne weit weg von Großstädten ,deswegen müssen wir auch immer mehrere Pferde finden, damit der Zahnarzt kommt. Damals nicht weil es keinen Grund gab, ich glaube zur Ankaufsuntersuchung wurden welche gemacht. 

Kommentar von emily2001 ,

Vielleicht werden auch andere Pferdebesitzer aus der Umgebung auch einen ZA brauchen, nur fragen kostet nichts ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community