Frage von Blizzi2, 104

Pferd auf die Hinterhand setzen?

Habt ihr "Übungen" /Lektionen, die helfen, das Pferd (v.a. im Galopp) zu versammmeln, die Hinterhand zu aktivieren, sie mehr untertreten zu lassen? Danke (:

Antwort
von Unwissend123321, 61

Volten, Zirkel verkleinern/vergrößern (vor allem für den Galopp),Tempiwechsel...dabei stets oft genug die Spannung abbauen (übersteichen, rauskauen lassen) auch wieder vom gesetzten Galopp wegkommen und flacher springen lassen) um dem Pferd immer wieder klar zu machen, dass die Spannung eben auch wieder nachlässt, damit es sich auch dann wieder bereitwillig aufnehmen lässt, ohne Sorge zu haben, dass es den Druck nicht los wird. Außerdem wichtig, um immer wieder zu überprüfen, dass das Pferd sich selber trägt und über den Rücken geht.

Auch Tempowechsel veranlassen immer wieder, die Hinterhand zu aktivieren.

Antwort
von Lheurebleue, 32

Da du dich, laut deinen anderen Fragen, auf einem E-A Niveau befindest, solltest du erstmal an Grundlegenden Dingen benötigst für diese Klassen.

L wie leicht, von wegen. Mir viel der Sprung in die Klasse L sehr schwer, die Versammlung ist eine Kunst für sich, das Pferd muss bei dir bleiben und gleichzeitig noch leichter in der Hand werden. Was viele bis heute leider nicht verstehen.

Arbeite noch erstmal generell an Übergängen und an dem ''Über den Rücken'' des Pferdes. Viele Übergänge, unter den Gangarten und in den Tempi, zusätzlich kannst du auch noch schenkelweichen und Rückwärtsrichten einbauen! Von Traversalenbitte erstmal die Finger lassen, da kann man viel Falsch machen ohne Aufsicht.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 28

Hallo Blizzi,

Etwas mehr Information wäre vielleicht nicht schlecht. Habe grade mal dein Profil angeschaut. Wenn ich das richtig sehe, reitest Du auf E- Niveau?  Da kannst Du mit Tipps, die großartIge "'Lektionen "'beinhalten, vermutlich nicht viel anfangen und brauchtest eigentlich Tipps, damit das Pferd nicht völlig auseinander rennt?

Antwort
von Punkgirl512, 31

Schrittarbeit. Gnadenlos jeden Schritt einzeln spüren können - das hilft der Versammlung im Galopp ungemein. Reite mal ganz bewusst Schritt, sodass du wirklich über jeden einzelnen Schritt deines Pferdes Bescheid weißt und diesen noch korrigieren kannst. Wichtig dabei ist, auch immer wieder die Hand vor zu geben, ohne diesen langsamen und klaren Viertakt zu verlieren. 

Dabei muss sich das Pferd sehr stark auf die Hinterhand setzen und kann das auch in den Galopp übernehmen. In diesem sehr langsamen Schritt dann auch Seitengänge: Schulterherein, Travers, Traversalen. 

Was auch hilft, ist aus dem Travers heraus anzugaloppieren. 

Das geht natürlich alles erst mit der Zeit, denn die Muskulatur zur Galoppversammlung muss erst richtig ausgebildet werden. 

Ich hoffe, du hast trotzdem einen Trainer an deiner Hand, der dir dabei Hilfestellung gibt. 

Antwort
von Crassiella, 52

Da solltest du einen gescheiten Reitlehrer oder Trainer fragen und keine Leien.  Außerdem muss man beim versammeln eh immer sehr aufpassen! Da es für das Pferd sehr anstrengend ist und nur bei gutem Ausbildungsstand lange abgefragt werden darf (siehe 7 Punkte der Ausbildungsskala.) Muss man sich so vorstellen,als müssten wir in der Hocke rennen. Nicht so einfach,oder?  ;)  Doch das müssen die Pferde vollbringen. Also lasse dir einen Rat von einem geben,der den Ausbildungsstand deines Pferdes kennt/einschätzen kann.  Lg

Kommentar von dap123 ,

Könntest du mir bitte einmal die sieben Punkte der Ausbildungsskala nennen, die du meinst?

Kommentar von Crassiella ,

Entschuldige,ich habe mich verschrieben. Ich meinte 6 Punkte und zwar: Takt/Losgelassenheit/Anlehnung/ Schwung/Geraderichten und Versammlung. Wie du siehst,ist Versammlung ganz am Ende,da das für das Pferd am schwierigsten zu bewältigen ist und es erst alles andere davor braucht um die Versammlung zu bewältigen. : )

Antwort
von KimAna123, 48

Meine Reitlehrerin und ich machen unter anderem Tempiunterschiede. Sehr, sehr stark zurück nehmen und dann mehr als fleißig vorwärts. Das im wechsel immer und immer wieder. :-)

Kommentar von Urlewas ,

Auf welchem Niveau...?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community