Frage von stracciatella33, 53

Pferd an der Bauchnaht vor Insektenstichen schützen?

Hallöchen,

obwohl meine Stute kein Sommerekzem hat, quält sie im Sommer furchtbarer Juckreiz. Ich füttere ihr extra Zink zu und schmiere Mähne und Schweif mit Stiefel Eczem-Protect ein, was auch bisher wirklich gut funktioniert. Nur beim Bauch bin ich am verzweifeln. Sie schubbert sich die Bauchnaht mit den Hinterbeinen regelmäßig blutig und ich hab keine Ahnung, was ich dagegen tun kann. Sie geht schon mit einer Fliegendecke auf die Koppel, nur hilft das am Bauch leider nicht viel (auch bei einer Ekzemerdecke mit Bauchlatz wäre diese Stelle ja noch frei). Normalerweise kühle ich den Bereich mit Wasser und sprühe Zinkspray auf die offenen Stellen, so dass die Viecher wenigstens nicht noch mehr angelockt werden. Allerdings hilft das nicht gegen den Juckreiz....

Hat jemand eine Idee, was ich sonst noch machen kann? Von Babyöl bis Zinksalbe habe ich bereits alles ausprobiert... :/

Ihr Blutbild ist übrigens tiptop und ihr Fell glänzt sonst wie eine Speckschwarte...

Liebe Grüße, stracciatella

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 45

Argiletz Heilerde an die Bauchnaht, dann sticht da nichts mehr und die Wunden können heilen.

Ansonsten BT Bierhefe, Mineralfutter, Lebertran und Algen ins Futter. Alles Müsli weg und Haltung optimieren, dann wird das auch mit dem Ekzem besser.

Kommentar von stracciatella33 ,

Danke für den Tipp mit der Heilerde ;)

Bierhefe und Mineralfutter bekommt sie bereits - Lebertran frisst sie nicht. Algen könnte ich mal ausprobieren...

Kommentar von friesennarr ,

Wenn sie den Lebertran nicht frisst, einfach auf eine Spritze aufziehen und direkt ins Maul spritzen - der Lebertran ist sehr wichtig für das abheilen eines Ekzems. (20 bis 30 ml täglich).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community