Frage von MagdaxLena, 10

Pfeifferisches drüßenfieber und alkohol?

Hallo :) Ich hatte ende januar bis anfang februar das pfeifferische drüßenfieber. Nach 2 bis 3 wochen hatte ich für eine woche auch einen rückfall gehabt. Dass alles ist jetzt ca. 2 wochen her. Heute abend möchte ich mit freunden auf ein fest. Alle meine freunde trinken etwas. Wie sieht es denn für mich aus ? Ist es möglich dass ich mich anheitern kann ? Und wenn ja gibt es bestimmte dinge die ich dann auf keinen fall trinken sollte (z.b. vodka oder so) laut attest darf ich ab 4. April wieder sport machen und offiziell wieder normal trinken.

Danke im vorraus :)

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit, 3

Hallo,

wenn Du schon in Gesellschaft meinst, etwas 'mittrinken' - also Alkohol trinken - zu müssen, dann wähle doch wenigstens z. B. alkoholfreies Bier.

Da Dein Attest klar den 4. April definiert und dieser Zeitraum ja recht überschaubar ist, würde ich diese Phase auch abstinent durchziehen.

Im übrigen ist Alkohol ein Zellgift, dass einfach nur schädlich ist. Ich will hier weder den Moralisten spielen, noch den pädagogischen Zeigefinger erheben, aber es ist einfach nur erschreckend, welche Rolle Alkohol in unserer Gesellschaft eingeräumt wird.

Außerdem merkt man erstmal nach einer Zeit der Abstinenz, wie super gut es einem ohne dieses Zeug geht. Vielleicht möchtest Du Dir diese Erfahrung und Chance ja auch mal geben. :-)

LG Buddhishi

Antwort
von ChrizZly2030, 8

Wenn dir die Gesundheit wichtig ist, dann trinke lieber kein Alkohol. Du kannst ja Wasser trinken. Aber lass deinen Körper auskurieren.

Antwort
von sozialtusi, 10

Dann halt dich an Dein Attest...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten