Frage von Honey568, 111

Pfefferspray gegen Horrorclown erlaubt ?

ist es in Deutschland erlaubt Pfefferspray, bzw ko Spray bei Menschen(zB horrorclown) anzuwenden, im "notfall".

Antwort
von Rohypnol, 51

Bei dem ganzen Müll den ich hier lesen muss, muss ich jetzt mal etwas klar stellen.

1. Ja, du darfst Pfefferspray mit dir führen, solange dieses als "Tierabwehrspray" gekennzeichnet ist.

2. Du darfst es in äußerster Not verwenden. Allerdings mit dem Wissen im Hinterkopf, dass es rechtliche Konsequenzen haben könnte (Deutschland halt. Da geht Täterschutz in einigen Fällen doch tatsächlich vor Opferschutz...).

Sollte jetzt noch irgendjemand behaupten, dass man in DE für Pfefferspray ("Tierabwehrspray") einen kleinen Waffenschein benötigt, dann solle er mir doch bitte den dafür zutreffenden Paragraphen zeigen.

Antwort
von Wolle1305, 59

Bei uns in NRW wurden allein am letzten Wochenende 86 Vorfälle mit diesen Horrorclowns polizeilich gemeldet. Wenn da einer mit Kettensäge aus dem Gebüsch springt (war tatsächlich so), um eine junge Frau zu erschrecken, weiss ich nicht, ob da noch Pfefferspray reicht. Die Kettensäge hat er allerdings nicht anbekommen. Wenn da einer mit Baseballschläger, Axt oder Messer auf einen zukommt, würde ich eher schnellstens abhauen und die Polizei alarmieren. Wird einer erwischt, drohen ihm bis 1 Jahr Haft.

Antwort
von Eisfuchs0, 45

In Deutschland darf man Pfefferspray in Dosen als Tierabwehrspray mit sich führen z.B. um sich im Wald ein aggressives Wildschwein vom Hals zu halten.

Der Einsatz gegen Menschen ist grundsätzlich verboten, ausser in Notwehr oder als Nothilfe.

Wenn man also angegriffen wird, darf man sich mit dem Pfefferspray verteidigen.

Wenn der Clown allerdings nur nervt, darf man ihn natürlich nicht einsprühen.

Kommentar von BTyker99 ,

Wenn man sich von dem Clown bedroht fühlt, dürfte es aber erlaubt sein!? Durch die Verkleidung dürfte es fast unmöglich sein, einzuschätzen ob der Clown nerven, oder einen Angriff durchführen wollte. Ich vermute, dass man es durchaus rechtfertigen könnte, einen Clown in der Situation niederzustrecken.

Antwort
von Kinga2612, 48

Wenn dich dieser Clown angreifen tut, dann wäre es Notwehr! 

Antwort
von SpaceTechniker, 53

Um Pfefferspray mit dir führen zu dürfen benötigst du einen kleinen Waffenschein! Und selbst wenn du diesen hast, ist Pfefferspray nur für den Einsatz gegen Tiere erlaubt, weshalb das Führen dieser "Waffe" in der Stadt nicht ohne weiteres erlaubt ist.

Wenn du das Spray gegen so einen Clown benutzt, ist das zwar Notwehr! Aber du wirst mit einer Gegenanzeige rechnen müssen.(Körperverletzung + Waffengebrauch). Ein guter Anwalt boxt dich da wohlmöglich noch ganz gut raus, aber du wirst mit ärger rechnen müssen.

Wenn der Typ dich mit ner Kettensäge angreift, wird der Einsatz des Pfeffersprays wahrscheinlich schnell unter den Tisch fallen. Nutzt er jedoch keine gefährliche Waffe so wird der Gebrauch des Sprays deutlich schwerer wiegen - Unverhätlnismäßigkeit der Verteidigungsgewalt!

Im Allgemeinen muss man in deutschlan sehr vorsichtig sein, wie viel Gewalt man bei Notwehr einsetzt. Es kann sehr schnell zu Gegenklagen kommen die man leicht verliert!


Im Fazit: Hast du keinen kleinen Waffenschein darfst du das garnicht dabei haben! Hast du einen solltest du gut abschätzen wie bewaffnet dein Gegner ist! Hat er bloß seine Hände, solltest du das Spray nur im letzten Moment nutzen. Bei schwerer Bewaffnung könntest du hingegen gebrauch davon machen -> Wirst dich aber vor Polizei und Gericht verantworten müssen. Besonders wenn Folgeschäden eintreten.


Kommentar von Rohypnol ,

Völliger Schwachsinn. Für Pferfferspray benötigt man in Deutschland keinen kleinen Waffenschein. Was Schreckschuss-Pistolen angeht schon eher, aber auch nur, wenn du diese draußen mit dir führen möchtest...

Kommentar von Rubba ,

§2 Abs. 2a WaffG  schreibt vor, "das Waffen tragbare Gegenstände sind, die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen".

Das trifft auf Pfefferspray oder sonstige RSGs nicht zu, da diese zur Tier Abwehr bestimmt sind.

Kommentar von SpaceTechniker ,

Okay zur Berichtigung: Tierabwehrpfefferspray benötigt keinen Waffenschein. Für jene Pfeffersprays die dirket gegen Menschen ausgelegt sind benötigt man hingegen einen kleinen Waffenschein.

Ganz gut zum nochmal nachlesen:

http://deutscheswaffenrecht.de/waffenstrafrecht/pfefferspray/


Das wichtigste ist jedoch das folgenden:


"Auch wenn in der Praxis eine Verurteilung unwahrscheinlich sei, mache sich jemand, der das Spray zu lange oder zu intensiv anwende, doch strafbar. Ein Beispiel: Wenn sich eine angegriffene Person mit Pfefferspray zur Wehr setze und in ihrer Panik weiter auf einen bereits  handlungsunfähigen Angreifer sprühe, sei das eine gefährliche Körperverletzung."



Antwort
von Ifosil, 55

Wie sich alle Sorgen um die sog. Horrorclowns machen. Da sieht man mal, wie Realität und gefühlte Realität durch Nachrichten beeinflusst werden.

Kommentar von Crossvok ,

was hat das bitte mit den Nachrichten zu tun?

Antwort
von mindlessbreit, 39

ich hab nicht die ahnung, aber die benutzung bzw das mitführen von  pfefferspray ist für männliche mitbürger wohl generell nicht erlaubt und bei frauen nur im ernstfall... und das erschrocken werden von einem clown ist kein ernstfalll

Kommentar von Rubba ,

Worin liegt denn bitte die rechtliche Grundlage, dass Frauen es mitführen dürfen und Männer nicht? Das würde dem Bundesgleichstellungsgesetz widersprechen.

Kommentar von mindlessbreit ,

ok... ich hab mich auf die schnelle nochmal belesen... das mitführen von pfefferspray ist erlaubt, zu tierabwehr... zu abwehr von menschen grundsätzlich verboten zur nothilfe und notwehr erlaubt

sry da hab ich mich wohl geirrt

edit: für mich eine absolute schwachsinnsregelung... aber meine meinung zählt ja nix

Antwort
von wiedermalich, 48

im notfall darfst du ihm auch ein baseballschläger quer durchs gesicht ziehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten