Frage von krzzr, 36

Pfeffer nach dem Erwachen aus einem Alptraum?

N'abend - kürzlich hatte ich eine Unterhaltung mit einem Bekannten und der meinte, es wäre sinnvoll, wenn man durch einen Alptraum erwacht, etwas Pfeffer zu sich zu nehmen, um sich von den Gedanken an den Alptraum (grübeln) zu lösen. Auf alle Fälle etwas Scharfes, damit die Gedanken davon abgelenkt werden..

Wie sieht die Comm. das? Meint ihr, daß dies eine 'sinnvolle Aktion' danach sein kann?

Bitte schreibt mir eure Meinung darüber - je mehr desto besser. Wäre sehr wichtig.. Vielen Dank im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Avoid888, 13

Bist du alleine?
Wenn nicht, dann würde ich Vll über deine Alpträume reden. Unmittelbar danach.
Sonst schalte den TV an, geh auf Toilette, trinke etwas oder tanze.
Spring im Raum ein bisschen auf und ab, ist kein Scherz! Und danach legst du dich wieder hin und liest etwas. Iwann bist du so müde, dass du gar nicht mehr denken kannst...
Und dieses Scharfe finde ich Schwachsinn. Danach denkst du auch wieder daran, du musst dir eine längere Beschäftigung suchen, die dich zum anderen denken anregt.

Alles Gute!
LG

Kommentar von Avoid888 ,

Dankeschön! (:

Antwort
von Tragosso, 12

Ich weiß ja nicht wie empfindlich du auf Alpträume reagierst, aber bei mir hört das Grübeln schon nach dem Aufstehen auf. Es würde also normalerweise auch reichen, wenn du machst was du immer machst. Frühstücken z.B.

Wenn du aber denkst du brauchst einen starken Reiz dann kommt natürlich vieles in Frage. Schärfe (auch bitterer oder saurer Geschmack), Hitze, Kälte, Druck...

Kommentar von krzzr ,

ich sehe das auch so, daß in der Regel die Grübelei nach dem Aufstehen endet. Gelegentlich dauerts etwas, um den Kreislauf zu beruhigen..

Aber - es geht nicht um die 'Stimulierung' sondern um die Aktion selbst. Wer 'nascht' aus dem Pfefferstreuer, nur damit er einen anderen Reiz verspürt? 

Was wäre denn die Alternative dazu? Senf? Ammoniak? Oder doch eher ein starker Kaffee?

Kommentar von Tragosso ,

Ich nicht, aber das erinnert mich an die sogenannten 'Skills' z.B gegen selbstverletzendes Verhalten. Da wird das genau so gemacht. Was man nimmt kann man sich aussuchen.

Kommentar von krzzr ,

OK, das würde bedeuten, daß mein Bekannter davon ausgeht, daß sich jemand aufgrund eines Alptraums selbst verletzt, anstelle eines 'erwachsenen Verhaltens' (Kaffee, etc..), richtig?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten