Frage von D0naldTrump, 177

Pfarrer kippt Weihwasser auf die Gasse vor der Kirche?

Ich kann mich noch damals erinnern das ich auf einer Taufe war. Als sie rum war und wir noch vor der Kirche standen ging auf einmal die Tür auf und der Pfarrer stand zwieschen den großen Türen mit einem Eimer voller Taufwasser in der Hand, mit gut schmackes in den Armen hat er das mit einem ruck auf die Straße gekippt und ist wieder in seine Kirche verschwunden als ob nichts gewesen wäre. Damals hat mich das etwas geschockt, was denkt ihr darüber. ( Ist mir jetzt einfach so eingefallen)

Antwort
von Giustolisi, 50

Das Wasser muss ja regelmäßig gewechselt werden und vielleicht weiß dieser Pfarrer einfach, dass es nur normales Wasser ist, das sich durch einen Zauberspruch nicht in was Anderes verwandelt. Vielleicht war es ja nicht mal geweiht. Es gibt bestimmt einige Geistliche, die sich das Prozedere sparen, die Gläubigen merken den Unterschied ja eh nicht, weil es keinen gibt.

Ich wüsste nicht warum man es nicht einfach weg kippen sollte, ist doch nur Wasser.

Antwort
von gschyd, 69

Ihr standet ja draussen, wie kannst Du da sicher sein, dass es Weihwasser war? Das dies ein Pfarrer auf die Strasse schüttet erscheint mir doch eher unwahrscheinlich - oder hast Du ihn darauf angesprochen?


Antwort
von Eselspur, 58

Weihwasser ist eigentlich nie in Eimern. Eher war es normales Wasser.

Weihwasser wird nicht auf die Gasse, aber in die Natur gegeben. Es darf nicht verunehrt werden, es also in den Kanal zu lehren ist unpassend. Es spricht aber nichts dagegen - und ist sogar ein schönes Zeichen - mit Weihwasser den Baum vor der Kirche zu gießen.

Kommentar von matmatmat ,

Warum darf es nicht in den Kanal? Ist das was drin, das Gewässerschädigend ist? ;)

Kommentar von earnest ,

Wo hat Eselspur geschrieben, dass es das nicht dürfe?

Lies bitte genauer, bevor die Polemik mit dir davongaloppiert.

Kommentar von matmatmat ,

Da steht, das man es nicht in den Kanal kippen darf... ich verstehe nicht warum das verboten sein soll?

Kommentar von Karl37 ,

Hast du in der Schule soviel gefehlt und kannst daher den Bedeutungsunterschied zwischen "unpassend" vs "nicht dürfen" nicht erkennen?

Antwort
von Adler37b, 107

Klar muss das Wasser mal ausgetauscht werden aber ich finde es komisch,dass er es vor den Augen der Leute gemacht hat! Es soll ja immerhin besonders Wasser sein also kann ich sein Handeln nicht ganz nachvollziehen!

Kommentar von D0naldTrump ,

Ja das meinte ich. Wer schüttet denn Wasser vor den Leuten auf der Gasse aus

Kommentar von vonGizycki ,

Er wollte die Gasse weihen ;-)

Antwort
von Griesuh, 26

Das Weihwasser ist ganz gewöhnliches Leitungswasser, das evtl. mit Weihrauchduft versetzt ist.

Und das Wasser in den Taufbecken muss nach jeder Taufe entsorgt werden und das Taufbecken ist zu reinigen.

Also alles im grünen Bereich.

Nun der Pfarrer hätte mit dem Entsorgen des Wassers warten können bis alle Taufgäste gegangen waren.

Antwort
von Nemesis900, 87

Aus hygienischer Sicht vollkommen richtig das weg zu schütten. Und es ist nur Wasser, er wird damit schon nichts verseucht haben.

Kommentar von Silmoo ,

Verseucht ?? Total falsches Wort.

An einen Baum oder Strauch schüütten wäre natürlicher und die Natur wäre noch mit geweiht worden ^^

Antwort
von Ursusmaritimus, 41

Besteht die Möglichkeit das du einer Täuschung deiner Erinnerung unterliegst und in dem Eimer überhaupt kein geweihtes Wasser sondern das Putzwasser war?

Ein religiöser Mensch wird mit geweihtem Wasser nicht so unwürdig umgehen.

Antwort
von Schnoofy, 27
Antwort
von earnest, 26

Was ich denke? 

Dass Weihwasser nicht eimerweise ausgekippt wird. Dass du entweder etwas falsch interpretiert hast, oder dass du uns hier was vom Pferd erzählst.

Antwort
von TUrabbIT, 17

Was nun, Weihwasser oder Taufwasser und woher weißt du woher das Wasser stammte, nach deiner Beschreibung hast du das Wasser zuerst gesehen als der Pastor Damit herauskam.

Kommentar von matmatmat ,

Vielleicht hat er "Das Kind mit dem Bade ausgeschüttet"... Babys auf den Gehweg kippen geht natürlich gar nicht.

Antwort
von Dxmklvw, 5

Das war nur ganz normales Wasser, und der Pfarrer hat es vermutlich weggeschüttet, weil auch der 7368. Versuch nicht geklappt hat, Wasser in Wein zu verwanden (er war eben Pfarrer und kein Winzer).

Antwort
von matmatmat, 23

Andere Leute machen den Gehweg mit Regenwasser aus der Gießkanne sauber, weil sie zu faul sind zu kehren. Wenn er das nicht gerade Leuten auf die Füße kippt sehe ich da kein Problem.

Antwort
von CohibaStyle, 75

Es muss nicht etwas besonderes enthalten, nur der Gedanke macht, einiges besonders....

Antwort
von Grautvornix, 75

Es gibt nur Wasser.

Was macht Wasser zu Weihwasser?

Kommentar von BugattiChrome ,

wenn es gesegnet wird ist es Weihwasser

Kommentar von Grautvornix ,

Gibts auch Weihbier, schmeckt das besser?

Kommentar von Nadelwald75 ,

Weihenstephaner - die älteste Brauerei der Welt

Kommentar von earnest ,

:-)

Antwort
von nowka20, 6

er soll brennen

Antwort
von josef050153, 3

Also ich habe noch nie Weihwasser in einem Eimer gesehen. Woher weißt du eigentlich, dass es solches war?

Antwort
von grisu2101, 43

Dann ist die Straße halt auch gesegnet, was soll´s ?? Ist eh alles Humbug....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten