Frage von Ostsee87, 45

Pfändung und jetzt?

Hallo, ich benötige euere Hilfe/ Ratschläge. Und zwar habe ich ende Okt ein Brief meiner Bank (Targobank) erhalten- Inhalt Pfändung durch ein Gläubiger. Habe mich in schriftlicher Form mit den Gläubiger betreff einer Ratenzahlung und rücknahme der Pfändung in verbindung gesetzt. bisher keine Antwort. Mein Konto war ende Okt im Minus. dann ging jetzt Elterngeld und Gehalt meines ´Nebenjob eins- die geld eingänge wurden geprüft. jetzt ist mein Konto noch um ca 200 euro im minus. Bisher konnte ich mein Konto bis 1000 Euro ueberziehen. Nun steht eine Summe X, genau der Betrag der bis zu den 1000 euro Minus, als "gesicherter Betrag. Noch habe ich kein "P-KONTO" eingerichtet. Wie sollte ich nun weiter vorgehen bzw. was soll ich tun um an Geld zu kommen damit ich mein kleinen Sohn und mich, Miete etc. unterhalten/ bezahlen kann!?

Bitte gibt mir hilfreiche Antworten.

Danke im vorraus

Expertenantwort
von Targobank, Business Partner, 16

Hallo Ostsee87, am besten melden Sie sich mit Ihrer Kunden- oder Kontonummer bei uns. Dann schauen wir gemeinsam nach der passenden Lösung. :) Sie erreichen uns unter sogehtbankheute@targobank.de. Liebe Grüße, Ihr TARGOBANK Social Media Team

Antwort
von kevin1905, 24

Wenn du kein P-Konto hast, kann dein Konto komplett geplündert werden.

Ratenzahlung solltest du vermeiden.

Antwort
von VisionDativ, 25

Sprich mit Deiner Bank und laß Dein Girokonto in ein P-Konto umwandeln. Das geht auch rückwirkend bis zum Monatsanfang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community