Frage von aqzas, 52

Peugot 206 CC 110 mit fast 167.000km aus 2004, zu hohe Laufleistung?

Ich werde mir morgen das Auto anschauen, Angebote wird es für 2.200 Euro. Es hat halt hinten eine Beule, wo auch etwas Lack ab ist. Auf mobile.de gibt es das selbe Auto mit fast identischen Daten ohne Beule für 2000 Euro, aber etwas weiter weg. Was meint ihr, ist die Laufleistung grundsätzlich zu hoch? Peugotmotoren sollen ja nicht so toll sein und die Hinterachse von dem Auto soll auch anfällig sein. Aber ich kenne mich nicht aus.

Antwort
von belem3, 32

Es geht bei der Laufleistung weniger um den Motor als um die restlichen Komponenten. Die Motoren halten meist am längsten, aber vorher geht alles andere am Wagen kaputt und muss ersetzt werden. Dieses Risiko besteht aber quasi bei jedem Gebrauchtkauf - Nur die Wahrscheinlichkeit des Auftretens eines Fehlers steigt mit dem Alter bzw. der Laufleistung des Autos. Du kannst also Glück haben und das Ding fährt die nächste 1-2 Jahre noch fehlerfrei oder aber Pech und es muss direkt 2 Tage später in die Werkstatt. Das trifft für Wagen mit 100.000km aber genauso zu.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 35

Hallo :)

Der 206 ist enorm anfällig & 'nen Auto bei dem es nur heißen kann "Finger weg". In meinem Bekanntenkreis machten mehrere 206er unfassbaren Ärger ----------> was z.B. eine Mitschülerin mit ihrem 206 in nur einem halben Jahr an Reparaturen hatte verursachte mein viermal so alter Audi 100 im selben Zeitraum nicht Ansatzweise ;) Das Auto kam aus der Reparatur & kurz danach war wieder irgendwas dranne, so ging das zwei Jahre lang bis sie sich einen gebrauchten BMW 3er Compakt kaufte. 

Auch ein Kollege war mit seinem 206 sehr unzufrieden. Allgemein haben die Modelle einen schlechten Ruf & mit 170000 Km kannste den eig. vergessen! Ich würde um solche Autos einen gaaaaaaaanz großen Bogen machen, im eigenen Interesse!

Für den relativ gefragten CC sind 2000 Euro außerdem verdächtig wenig Geld, die kosten auch mit viel Km meistens noch etwas mehr.. lass' es sein!

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Da hast du mit Audi 100 aber Glück gehabt. Ich hatte zwei von der Sorte. Bj 70 und 77. Beide konnte ich nach 6-7 Jahren mit totalem Rost und vielen Defekten auf den Schrott schmeißen. Danach kam die Verzinkung. Eben deshalb.

Stoßdämpfer vorn nach 25 000km defekt, Auspuff mit Stadtverkehr alle 2 Jahre neu, Bremsklötzer jedes Jahr bei normaler Fahrleistung beim letzten Modell.

Eine Bekannte fährt den 307 und ist eigentlich recht zufrieden.

Kommentar von rotesand ,

Ich hatte das Modell von 1989 -----------> ein prima Auto!

Die früheren Serien hatte mein Großonkel alle gehabt.. er entrüstet sich noch heute über den Rostfraß nach wenigen Jahren. Da ist dir zuzustimmen!

Den 307 fahren eine Bekannte & der Schwiegervater von meinem Kumpel.. sind solide unauffällige Kompakte mit einer mMn echt tollen Ausstattung!

Antwort
von Sonnenstern811, 41

Du müsstest damit rechnen, dass der Motor über kurz oder lang das Zeitliche segnet.

Allerdings spielt es eine sehr große Rolle, ob der Wagen überwiegend auf Langstrecken oder viel im Kurzstrecken- und Stadtverkehr gefahren wurde.

Dort ist der Verschleiß am Motor wesentlich höher. Ich rate ab vom Kauf.

Antwort
von Peter501, 36

Peugeot ist bei dieser Laufleistung zu Reparaturanfällig.Meine Vermutung,du wirst wenig Freude daran haben.
Ausnahmen bestätigen die Regel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten