Peugot 206 als Anfängerauto?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte ihn als erstwagen. Allerdings Diesel. Der Verbrauch war gut, der Rest... Versicherung ist relativ teuer, da der viel rumfährt mit jungen Leuten. Aber viel mehr als die Versicherung hat mich die Verarbeitung und vorallem die Zuverlässigkeit gestört.
Ich hatte ihn 1 Jahr und habe ca. 2000 euro an Reparaturen reingesteckt. Gekauft habe ich ihn für 3000 verkauft für 1600. Das Auto ist ein Schrotthaufen nix weiter.
Wenn du was zuverlässiges willst, schau lieber nach älteren asiaten zb. Toyota oder nissan. Die sind kaum kaputtbar. Wenn mal was fällig wird, sind die Ersatzteile zwar nicht ganz billig aber bis da mal was ist dauert es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von playertennis1
27.06.2016, 22:33

Ok danke werde das mit den Japanern in Betracht ziehen ;)

0

Ich würde den 206 nicht empfehlen. Er ist unzuverlässig, schlecht verarbeitet, teuer in der Reparatur & auch die späteren Modelle oder der 206 Plus sind nicht wirklich besser. Außerdem ist der Wagen bedingt durch die hohe Nachfrage gerade bei Fahranfänger/innen relativ teuer ----------> kein empfehlenswertes Fahrzeug.

Eine Mitschülerin hatte mal einen 206.. da gab es ständig Ärger mit, Höhepunkt war als ich mit meinem über 20 Jahre alten Audi 100, der 500 Euro kostete, dieses Fahrzeug abschleppen musste...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von playertennis1
27.06.2016, 22:33

Danke werde mich noch weiter umsehen  nach zuverlässigen in der preiskategorie :)

1

Wenn du gerne mit deinem Auto dich in Kfz-Werkstätten aufhältst, dann ist das Auto richtig für dich.

Wie auch schon von anderen GFler geschrieben: Unzuverlässig und teuer im lfd. Unterhalt.

Mit einem Japaner bist du da erheblich besser und günstiger unterwegs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung