Frage von Lalala1718, 235

Personensuche der Polizei bei Erwachsenen?

Hallo Community,
Ich habe eine Frage
Wenn man unter 14 oder unter 18 ist wird man ja nach einer gewissen Zeit gesucht wenn man zB nicht mehr zuhause auftaucht, sofern die Eltern das bei der Polizei melden ?!
Wie sieht es aus wenn man 18 oder älter ist ? Dann können die einen doch eig nicht suchen oder ? Schließlich ist man erwachsen und kann tun was man will und hingehen wo man will ( im gesetzlichen Rahmen natürlich)
Ich kam auf die Frage, weil ich eine ähnliche von einem vermutlich jüngeren Fragesteller Gelesen hab, nur wenn sich hier jemand wundert 😅
Danke an alle die mir Antworten da lassen :)

Antwort
von thetee99, 62

Du kannst natürlich jede Person bei der Polizei als vermisst melden, unabhängig vom Alter. Sowas passiert ja auch gerade bei Senioren öfters, die evtl. dement sind und sich verlaufen.

Erwachsene werden aber i.d.R. erst nachdem Sie über 24 Std. als vermisst gelten, intensiv gesucht.

Kommentar von HansWurstAtHome ,

es sind doch 48 stunden, oder?

Kommentar von kaesdreher ,

Kranke Leute werden immer sofort gesucht.

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber eig kann ich ja hingehen wohin ich will ?! Wie kann es dann sein das jemand die Polizei informieren kann und mich suchen lassen kann ?! Schließlich kann ich doch selber entscheiden ob ich "auftauche" oder nicht ?
Danke dir für die Hilfe :)

Kommentar von Lalala1718 ,

Ja danke und wie sieht es bei gesunden aus ?

Antwort
von RobertMcGee, 59

Eine Vermisstenanzeige für Volljährigen nimmt die Polizei nur unter gewissen Vorraussetzungen auf - zB wenn jemand länger als 48 Stunden verschwunden
ist und es keine vernünftige Erklärung dafür gibt, wenn die betreffende Person als nicht voll zurechnungsfähig eingestuft wird/wurde oder es Anzeichen für ein Verbrechen gibt.

Wird die Person gefunden, kann die Polizei nur dann etwas unternehmen, wenn es rechtliche Handhabe dafür gibt. zB wenn das Aufenthaltsbestimmungsrecht entzogen bzw auf einen Betreuer o. ä. übertragen wurde, bei geistiger Verwirrung (durch Demenz oder so)

Der Suchende wird ansonsten höchstens darüber informiert, daß der Gesuchte gefunden wurde und es ihm gut geht. Aufenthaltsort etc dürfen glaube ich nicht genannt werden (Datenschutz, Schutz vor Stalkern, etc)

Bin kein Experte - nur mein "gefährliches Halbwissen" ;)

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber wieso darf man überhaupt gesucht werden ? Schließlich kann ich gehen und niemand hat das Recht mich zu überprüfen oder ?
Ist ja dann auch ein Eingriff in mein persönliches recht wenn ich sagen muss wo ich hingehe bzw das ich weggehe ?
Danke dir für die Hilfe :)

Kommentar von RobertMcGee ,

Musst du doch gar nicht :) zumindest rechtlich gesehen nicht - und auch die Polizei geht das nichts an.

Es geht bei der Suche nach Volljährigen lediglich darum festzustellen, ob derjenige Hilfe braucht (und dann ggf zu reagieren), oder ob es ihm gut geht und er sich bewusst dazu entschieden hat, "nicht Auffindbar" zu sein. Deine Gründe dafür und was du gemacht hast oder noch tun willst - darum gehts dabei gar nicht und wird (soweit ich weiß) auch von der Polizei nicht gefragt bzw muss man nicht darauf antworten und zur Rückkehr können sie auch niemanden zwingen

Kommentar von Lalala1718 ,

Dadurch das sie mich doch aber suchen entsteht zumindest für mich jetzt gerade der Eindruck ? Aufgrund des Suchens muss ich einen Ausweis vorzeigen und bestätigen das es mir gut geht und so ? Das heißt doch das ich mich nicht überall hinbewegen kann ohne Aufsicht ?
Danke dir für deine Hilfe :))

Kommentar von RobertMcGee ,

Doch, kannst du.

Wo du bist, was du machst - das wird nicht notiert und dürfte wegen des Datenschutzes auch nicht bekannt gegeben werden (auch keinen Verwandten).

Solltest du mal in die Situation kommen, reicht es völlig, wenn du den Polizisten deinen Ausweis zeigst, ihnen sagst, daß es dir gut geht und daß du nicht gefunden werden willst. Mehr musst du denen nicht sagen - dann lassen sie dich auch in Ruhe und werden auf erneute Suchanfragen wahrscheinlich nicht mehr reagieren.

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber das heißt doch auch das ich mich in gewisser weise dafür rechtfertigen muss. Es Sucht jemand nach mir den es ,Sry aber , nix angeht und dem ich meinen Ausweis deshalb zeigen muss ? Ich kann also nicht einfach los laufen ohne das mir jemand "hinterherläuft" ?
Danke dir für deine Hilfe :)

Kommentar von RobertMcGee ,

das hängt wohl von den Eltern ab - am Besten einen Zettel hinterlassen, wo drauf steht "Bin weg, werde die nächsten Tage/Monate/Jahre nicht zurückkömmen" (als absolutes Minimum)

ist für die Polizei dann auch ein Zeichen, daß sie sich bei der Suche nicht allzusehr anstrengen werden, oder - mit etwas Glück - gar nicht erst anfangen zu suchen.

Kommentar von Lalala1718 ,

Danke dir. Jedoch heißt ein Zettel nicht auch das ich mich irgendwie dafür rechtfertigen muss ? Immerhin (auch ohne genannten Grund) liege ich in der Pflicht zu informieren das ich weg bin obwohl ich das doch eig nicht muss oder ?
Danke dir für die Hilfe :))
Die ganze fragerei mag dir komisch vorkommen. Ich habe so meine Probleme damit so etwas zu verstehen würde aber gerne den kompletten Hintergrund dahinter verstehen wieso das nun so ist :)
Danke dir

Kommentar von RobertMcGee ,

okay :)

nein, du musst nicht informieren, daß du weg bist - macht es nur unkomplizierter :)

Hintergrund ist, daß die Leute, die sich Sorgen machen, erfahren, daß der Gesuchte keinem Verbrechen zum Opfer gefallen ist und es keinen berechtigten Grund gibt, sich Sorgen zu machen.

Mehr wird derjenige, der die Vermisstenanzeige aufgibt, auch nicht erfahren - und wenn du das willst, kannst du Polizei auch bitten, keine Informationen, auch nicht diese einzige, Preiszugeben. Der Suchende wird dann (glaub ich) nur auf Nachfrage informiert, daß die Suche eingestellt wurde, ohne Angabe von Gründen.

Aber damit bewege ich mich jetzt auf ganz dünnem Eis ;)

Kommentar von Lalala1718 ,

Ok danke das habe ich jetzt soweit verstanden :)
Nur stellt sich mir die Frage wieso man überhaupt gesucht werden darf. In einem freien Staat mit dem Gesetzen die wir ja haben kann ich ja loslaufen wohin ich will. Das ist ja auch das schöne an den offenen Grenzen der eu :)
Wieso kann ich also überhaupt gesucht werden? Nach dem Prinzip des freien Willens kann ich doch machen was ich will ohne das jemand etwas tun darf oder ? Auch nicht die Polizei ?
Danke dir für deine Hilfe:))

Kommentar von RobertMcGee ,

äh...

im Rahmen des Gesetzes darfst du tun und lassen, was du willst, ohne dich dafür rechtfertigen zu müssen, ja.

wer sagt, daß niemand (im Rahmen des Gesetzes natürlich) auf deine Handlungen reagieren darf? Klar darf die Polizei "was tun", sie dürfen nur nichts "dagegen" tun, solange du dich ans Gesetz hältst.

entweder verstehst du da was völlig falsch, oder ich kann deinen Gedanken einfach nicht mehr folgen :D

Kommentar von Lalala1718 ,

Dann versuche ich mal meinen Gedanken auszuformulieren :)
Wenn ich das Haus verlasse ohne das jemand davon weiß kann es natürlich sein das sich jemand sorgen macht. Das ist dann eben so. Aber zur Freiheit gehört doch auch unbehindert überall hingehen zu können. Wenn meine Eltern mich bspw. anrufen würden muss ich nicht reagieren ich lass es durch klingeln und fertig. Aber wenn die Polizei dann vor mir steht muss ich meinen Ausweis zeigen. Das bedeutet ich werde in meinem "laufen" behindert und , auch wenn nur einmalig, von jemanden überwacht. Ich kann also nicht " los laufen" und niemand wird davon erfahren denn spätestens der Polizei muss ich ja "beweisen" , durch Ausweis zeigen, das es mir gut geht obwohl es niemanden was angeht.
Ich verstehe nicht was es die Polizei interessieren sollte was mit mir ist. Wer sich sorgen macht hat sich , meiner Ansicht nach, Pech. Ist leider so aber warum darf ein Polizist mich dann überwachen ? Generell der Ausweis und das zeigen kann ich verstehen aber unter diesem Vorwand finde ich geht es doch weder den Staat denn es wird ein Bericht angefertigt, noch die Polizei, noch die zu suchende Person etwas an was ich tue.
Sry ist sehr lang geworden ich hoffe das zeigt meinen Gedankengang
Danke dir sxhonmal :)

Kommentar von RobertMcGee ,

okay... hmmmm...

ich denke, du hast damit eigentlich Recht und kann sonst nur noch sagen "weil das eben so geregelt wurde" - was natürlich keine Antwort ist, sry  :)

Kommentar von Lalala1718 ,

Ich danke dir vielmals für deine Hilfe :) deine Antworten haben mir sehr geholfen, ein weiteres Verständnis für das Thema zu bekommen :)

Antwort
von Frikadello, 71

Erwachsene Personen werden meines Wissens erst nach 48 Std gesucht. Wobei wenn sie gefunden werden nur darüber Informiert werden , das sie gesucht werden. Es liegt dann an ihnen ob sie zurück kommen oder sich melden. Du erfährst dann nur das die Person gefunden wurde aber z.B keinen Kontakt wünscht.

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber eig kann ich ja hingehen wohin ich will ?! Wie kann es dann sein das jemand die Polizei informieren kann und mich suchen lassen kann ?! Schließlich kann ich doch selber entscheiden ob ich "auftauche" oder nicht ?
Danke dir für die Hilfe :)

Kommentar von Frikadello ,

SIe werden auch nicht wirklich Richtig suchen. Werden ein paar Freunde aufsuchen und nach fragen ob sie vllt etwas wissen

. Richtig suchen werden sie nur wenn jetzt angenommen in der Wohnung ein riesen Blutfleck gefunden wird oder jmd sieht wie jmd gegen seinen Willlen in ein Auto gezehrt wird

. Also wenn der Verdacht nahe liegt das du einem Verbrechen zum Opfer gefallen bist. Als Erwachsener darfst du Nätürlich leben wo du willst, bist niemanden verpflichtet zu sagen wo du dich Aufhälst.

Anders ist das auch wenn du an gewissen Kranheiten leidest und du Augenscheinlich deine lebens notwendigen Medikamente nicht dabei hast.

Kommentar von Lalala1718 ,

Und wer bezahlt das die Polizei rausfährt ?
Weißt du das Vllt noch ?:)
Danke dir ansonsten für die Hilfe :)

Kommentar von Frikadello ,

Normalerweise der Steuerzahler außer du hast die Suche zum Spaß ausgelöst dann bekommst du die Rechnung und noch eine Anzeige.

Kommentar von Lalala1718 ,

Was heißt aus Spaß ?
Wenn ich jetzt aufstehe und gehe weil ich Bock drauf hab, wäre das dann aus Spaß ?
Schließlich ist es ja nicht meine Pflicht Bescheid zu sagen das ich gehe.
Danke dir für deine Hilfe :)

Kommentar von Frikadello ,

Nein , meinte damit den der die Suche ausgelöst hat. Nicht den gesuchten. Dem kann das so ziemlich Wurst sein.

Kommentar von Lalala1718 ,

Ah ok danke :)

Antwort
von HansWurstAtHome, 55

Bei Erwachsenen wird die suche bei Spurlosem verschwinden normalerweise erst nach 48 Stunden gestartet. Außer es liegt ein verdacht einer Straftat vor.

Kommentar von kaesdreher ,

Das ist nicht richtig. Bei Erwachsenen kommt es auf die Umstände an. Verschwindet eine demenzkranke Frau aus einem Wohnheim, wird immer sofort gesucht.

Kommentar von HansWurstAtHome ,

mein ich ja, wenn keine straftat oder ein verdacht vorligt bei dementen oder drohbrifen etc.

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber eig kann ich ja hingehen wohin ich will ?! Wie kann es dann sein das jemand die Polizei informieren kann und mich suchen lassen kann ?! Schließlich kann ich doch selber entscheiden ob ich "auftauche" oder nicht ?
Danke dir für die Hilfe :)

Kommentar von Lalala1718 ,

Ich meine wenn ich jetzt einfach gehe und nichts hinterlasse ?! Wieso kann die Polizei mich dann suchen ? Schließlich hab ich doch meinen freien Willen der mir erlaubt einfach zu gehen ?!

Kommentar von HansWurstAtHome ,

ja, aber wenn jemand einfach weg ist ist das halt schon sehr komisch.

Ich weiss nicht ob due Frage nur so gestellt wurde oder mit einem grund. Aber tue vielen Menschen einen großen gefallen und verabschiede dich bevor du gehst, dann sucht dich auch niemand

Kommentar von Lalala1718 ,

Wie gesagt die Frage ist gestellt weil ich eine andere gelesen hab. Jetzt würde ich einfach nur noch gerne verstehen wieso das so gemacht wird, wie es offenbar gemacht wird. Also das man gesucht wird :)

Kommentar von HansWurstAtHome ,

Es weiß ja niemand, ob du freiwillig gegangen bist oder z.B. entführt wurdest. Also gibt das schon sinn sonst hätten es verbrecher ja leicht, da eh niemand nach den opfern sucht.

Kommentar von Lalala1718 ,

Entschuldige aber iwie verstehe ich das noch nicht so ganz.
Wenn mich ja dann die Polizei sucht, muss ich mich ja praktisch vor denen rechtfertigen das ich hingehe wohin ich will bzw vor dem suchenden ?!
Danke dir für die Hilfe :)

Kommentar von DRay6 ,

ja das musst du

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber das entspricht doch nicht dem Prinzip des freien Willens nach dem ich einfach aufstehen und hinlaufen kann wo ich will oder ? Nach diesem Prinzip muss ich mich ja eig nicht rechtfertigten wenn ich (im gesetzlichen Rahmen) meine Freiheiten auslebe ?
Danke dir für deine Hilfe :)

Antwort
von Centario, 54

Eine Vermisstenanzeige kann man aufgeben. Den Rest entscheidet die Polizei

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber eig kann ich ja hingehen wohin ich will ?! Wie kann es dann sein das jemand die Polizei informieren kann und mich suchen lassen kann ?! Schließlich kann ich doch selber entscheiden ob ich "auftauche" oder nicht ?
Danke dir für die Hilfe :)

Kommentar von HansWurstAtHome ,

ja, du darfst sein wo du willst, aber wenn sich jemand sorgen macht, es könnte dich ja jemand entführt haben o.ä.

Kommentar von Centario ,

Wenn du Opfer eines Verbrechens geworden bist kannst du das wahrscheinlich nicht mehr selber.

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber wie wird denn da unterschieden ? Schließlich wurde ich es als Eingriff in meine Privatsphäre empfinden wenn ein Foto von mir rumgereicht wird und ich von jedem gesucht werden würde ?! Wenn ich einfach gehen würde weil ich Lust drauf hab ?!

Kommentar von Centario ,

Dann sage vorher deinen Leuten bescheid das du auf unbestimmte Zeit weg sein wirst und das du nicht gesucht werden möchtest.

Kommentar von Lalala1718 ,

Entschuldige aber so ganz verstehe ich das noch nicht. Wenn ich ja dann gesucht werden würde muss ich mich ja schließlich am Ende zumindest vor der Polizei rechtfertigen wieso ich einfach gegangen bin ?! Aber dabei habe ich ja das Recht einfach loszugehen ohne mich rechtfertigen zu müssen ?
Danke dir für die Hilfe :)

Kommentar von HansWurstAtHome ,

Du musst nur sagen das es dir gut geht. Wieso du abgehauen bist, ist dennen wenn du über 18 bist egal.

Kommentar von Lalala1718 ,

Heißt das nicht aber auch das ich nicht frei überall hingehen kann? Immerhin muss ich der Polizei meinen Ausweis zeigen und vermutlich noch sagen das es mir gut ? Dadurch werde ich ja theoretisch auch überprüft ?
Danke dir für deine Hilfe :))

Kommentar von Centario ,

Auslöser ist die Sorge um dich, die Polizei wird nicht von alleine aktiv. Die wissen ja nicht das nur deine Ruhe haben willst, egal vor wem auch immer.

Kommentar von Lalala1718 ,

Die Sorge rechtfertigt doch aber eig nicht das mich jemand in meinen rechten beschneiden darf oder ?
Wenn ich gehe und jemand "sorgt" sich um mich und alarmiert die Polizei, dann kann ich am Ende nicht hingehen wohin ich will ohne einen Aufpasser zu haben der zumindest einmal nachfragt ?
Danke dir für deine Hilfe :))

Kommentar von Centario ,

Also ich würde sagen du kommst schon ein Stück mit uns voran. Wenn du später mal Kinder hast schaffst du das restl. Stück auch noch, denn wenn die ihre Tasche mit 18 nehmen wirst du nur noch staunen :-). Was wären wir ohne Mitmenschen?

Kommentar von Lalala1718 ,

Die fragerei mag dir Vllt komisch vorkommen aber ich habe leider so meine Probleme mit dem verstehen solcher Dinge. Ich würde aber gerne alle Hintergründe bei diesem Thema verstehen :)
Danke dir für deine Hilfe :)

Kommentar von Lalala1718 ,

Natürlich würde ich staunen aber ich darf ja eig nichts dagegen sagen. Immerhin sind sie 18. wenn Sie gehen wollen gehen sie. Wieso darf man als Eltern ,oder wer auch immer, dafür sorgen das die Person weiterhin, wenn auch einmalig, überwacht und gesucht wird. Schon alleine das ich den Polizisten meinen Ausweis zeigen muss, weil die mich suchen, heißt doch das ich nicht einfach loslaufen darf ?
Danke dir für deine Hilfe :)

Kommentar von Centario ,

Mir kommt nichts komisch vor, ich wollte dir nur eine Brücke bauen, um nicht an der Realität vorbei zu leben. Was du forderst ist die absolute Freiheit, wo es dann aber auch keinen Schutz mehr gibt.

Kommentar von Lalala1718 ,

Danke dir :) mit der Brücke kam ich meinem Verständnis dieser Frage näher.
Ja genau so etwas schwebt mir vor :)
Wie kann es sein das ich alles machen darf und dann doch nicht ? Klar Schutz aber wer darf bestimmen wann es Freiheit und wann der Schutz der Freiheit weichen muss ? Wieso kann ich also gesucht werden obwohl ich absolute Freiheit besitze ?:)
Danke dir für deine Hilfe :)

Kommentar von Centario ,

Das sollten die beantworten die die Vermisstenanzeige aufgeben? Sie schränken deine Freiheit damit ein. Vom Gesetz her ist das zulässig. Es ist ja keiner neugierig wo du bist sondern du könntest eben in einer Lage sein wo du dir selber nicht mehr helfen kannst. Es gibt nur diesen Schluß, du könntest sie dann im Gegenzug entsprechend anzeigen. z.B. Stolking oder was anderes?

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber wieso darf die Polizei handeln ? Immerhin unterstützt sie doch damit dann den Zwang, der mir von der suchenden Person aufgelegt wird ?
Wieso sagen die nciht einfach es geht sie nichts an und fertig ?
Danke dir sxhonmal :)

Kommentar von Centario ,

Doch können sie auch machen, ist eine Ermessenssache wie weit sie die Anzeige verfolgen, liegt nicht der geringste Verdacht vor passiert nichts weiter, höchstens Routinearbeit, wissen nur viele nicht. Und zwar beschränkt sich das darauf wenn eine Leiche gefunden wird auch ein Abgleich zu der verm. Person gemacht wird.

Kommentar von Lalala1718 ,

Heißt das also im Endeffekt wenn ich jetzt aufstehe und gehe ohne jemandem Bescheid zu sagen, dass zwar eine Suchmeldung durch bekannte rausgegeben werden kann, ich aber nciht von der Polizei auf der Straße angesprochen bzw eher ja aktiv gesucht werden würde ?

Kommentar von Centario ,

Man wird sogar mit den Bekannten sprechen ob eine Anzeige unbedingt erforderlich ist. Anders wird es wenn Schulden auflaufen wie Miete usw. Nur dann will man deiner aus anderen Gründen habhaft werden wollen.

Kommentar von Lalala1718 ,

Welche Anzeige ? Eine Suchanzeige und keine strafrechtliche oder ?
Ah ok danke :)

Kommentar von Centario ,

Vermisstenanzeige

Kommentar von Lalala1718 ,

Ok danke jetzt hab ich es glaub ich verstanden

Kommentar von Centario ,

Ich glaube es zwar noch nicht ganz(?), aber es wäre super. Ich verstehe auch vieles nicht, sage mir aber immer, dass ich versuchen sollte alles in einer Relation zu sehen.

Kommentar von Lalala1718 ,

Danke dir für deine Hilfe :)
Die Antwort die mir hierauf gegeben wurde reicht mir nun einfach :)
Danke

Kommentar von Centario ,

Ist ok, ich glaube es jetzt :-)

Antwort
von kaesdreher, 71

Wenn dich jemand als vermisst meldet, wirst du gesucht, egal wie alt du bist. Wenn du nicht gesucht werden willst, solltest du grundsätzlich einen Abschiedsbrief hinterlassen.

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber eig kann ich ja hingehen wohin ich will ?! Wie kann es dann sein das jemand die Polizei informieren kann und mich suchen lassen kann ?! Schließlich kann ich doch selber entscheiden ob ich "auftauche" oder nicht ?
Danke dir für die Hilfe :)

Kommentar von kaesdreher ,

Dann solltest du dich verabschieden. Dann kommt auch niemand auf die Idee, dich zu suchen. Wer sang- und klanglos aus seinem Elternhaus verschwindet, muss davon ausgehen, dass er gesucht wird.

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber wieso wird überhaupt gesucht ? Schließlich kann ein erwachsener tun was er will ?! Da ist es doch egal ob sich jemand sorgen macht ?! Ist ja schließlich meine Entscheidung oder ? Wenn ich nicht Tschüss sagen möchte kann ich das doch machen ? Steht ja schließlich nirgendwo im Gesetz das man Tschüss sagen muss ?
Danke dir auf jeden Fall sxhonmal für die Hilfe :)

Kommentar von kaesdreher ,

Dann sage deiner Familie, dass du niemals gesucht werden willst, wenn du jemals verschwinden solltest. Wenn dich dann jemand entführt oder dich misshandelt und irgendwo einsperrt, dann kannst du da ja verrotten.

Kommentar von Lalala1718 ,

Sry ich befürchte Ich habe mit der Frage bei dir einen Nerv getroffen, tut mir leid.
Mir geht es nicht so darum das meine Familie das nciht weiß.
Ich würde gerne verstehen wieso das gemacht wird. Schließlich muss man sich ja spätestens vor der Polizei rechtfertigen das man einfach gegangen ist und das obwohl man tun kann was man will ?
Danke dir für deine Hilfe

Antwort
von DRay6, 54

Eine Person wird dich sicher vermissen, nach dir erkundigen und dann der Polizei melden. Das dauert aber

Kommentar von Lalala1718 ,

Aber eig kann ich ja hingehen wohin ich will ?! Wie kann es dann sein das jemand die Polizei informieren kann und mich suchen lassen kann ?! Schließlich kann ich doch selber entscheiden ob ich "auftauche" oder nicht ?
Danke dir für die Hilfe :)

Antwort
von Zeroknight, 41

Tut mir Leid, ist keine Antwort auf deine Frage, aber das würde mich auch mal interessieren :)

Kommentar von Lalala1718 ,

Makier am besten die Antwort ;) dann kannst du direkt alles mitlesen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community