Frage von Anonymedame, 13

personal/vertriebsdisponen bei einem Personaldienstleister oder Vertriebsrefent bei einer Versicherung ?

Hallo ich bitte euch um Rat. Ich kann mich einfach nicht entscheiden. Ich habe die Möglichkeit bei zwei Firmen anzufangen. Beide Zahlen gleich hohes Gehalt.

  1. Personaldienstleister: Pro: -in meiner Heimatstadt-kurzer Weg zur Arbeit -Firmenwagen nach 1%-Regelung -unbefristeter Arbeitsvertrag -verhandlungsfähiges festgehalt nach 1jahr -Provision PLUS festgehalt

Contra: -feste Arbeitszeiten 8-17h -kein Urlaubs/Weihnachtsgeld -wahrscheinlich ein etwas schwieriger und anspruchsvoller Chef

  1. Versicherungsfirma Pro: -Keine feste Arbeitszeit (Termine nach Wunsch legen) -kostenlose Ihk Bescheinigung als Versicherungsfachfrau -tolles Team -bemühter hilfsbereiter Chef -Urlaubs/Weihnachtsgeld vorhanden

Contra: -Vertrag befristet auf 2 Jahre -danach zwingender Übergang in die Selbstständigkeit -Wagen (vergünstigt) auf eigenen Namen bestellen- somit teurer als 1% Reglung -die ersten 500€ der Provision werden mit dem Gehalt verrechnet.

So, das wars. Ich bitte um eure Meinungen. Dringend! Ich steh total zwischen zwei Stühlen.

Lieben Dank im Voraus.

Antwort
von Apolon, 5

Gegenfrage,

traust du dir überhaupt zu auf Menschen zuzugehen und sie überzeugen zu können, dass sie gerade bei dir Versicherungen abschließen?

Das tolle Team hilft dir hier nicht weiter, denn jeder Außendienstler muss sich selbst seine Kunden suchen. Da wird kein anderer bereit sein, dir seine Kunden abzugeben.

Ich würde dir auch den Personaldienstleister empfehlen.

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 6

Hi liebe anonyme Dame,

erst mal meine Gegenfrage: welche Schulbildung, Ausbildung bzw. Studium hast du denn absolviert???

Ich tendiere zu Personaldienstleister, ohne nähere Kenntnisse über deinen bisherigen Ausbildungsweg zu kennen! Argumente hierfür: kurzer Weg zur Arbeit und geregelte Arbeitszeiten sowie Festgehalt!

Versicherungsfirma
Pro:
-Keine feste Arbeitszeit (Termine nach Wunsch legen)
-kostenlose Ihk Bescheinigung als Versicherungsfachfrau

Bei der Versicherung nach 1 Jahr Qualifikation zur Versicherungsfachfrau, also selbstständig Versicherungen vermitteln und dies heißt für dich: du bist selbst und ständig unterwegs und nicht nur nach Wunsch von dir :-(

Contra:
-Vertrag befristet auf 2 Jahre
-danach zwingender Übergang in die Selbstständigkeit
-Wagen (vergünstigt) auf eigenen Namen bestellen- somit teurer als 1% Reglung
-die ersten 500€ der Provision werden mit dem Gehalt verrechnet.

Du mußt ja schließlich deine Provision verdienen und danach sämtliche Absicherungen als selbstständige Versich.vermittlerin bezahlen, was wirklich kein Ponyhof ist!

Gruß einer ehem. Versich.vermittlerin

Kommentar von siola55 ,

-tolles Team
-bemühter hilfsbereiter Chef
-Urlaubs/Weihnachtsgeld vorhanden

Ein tolles Team wüsch ich dir, ob dein Chef bemüht u. hilfsbereit ist, wird sich dann zeigen - aber dein Urlaubs/Weihnachtsgeld nimm ich dir nicht ab - welcher Selbstständige kann sich schon Urlaub nehmen oder geben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten