Frage von Momyteam27, 70

Personalfragebogen gleich Arbeitsvertrag, Kündigung während Schwangerschaft ?

Hallo ihr lieben! Und zwar habe ich am 1.4.2016 meinen befristeten Job angetreten und habe an dem Tag einen Personalfragbogen unterschrieben in dem drinsteht, dass - der Vertrag bis zum 30.09.2016 befristet ist - die Probezeit 4 Monate beträgt. Am 20.07 würde ich operiert und wurde am 22.07 gekündigt. Also sorum! Die Personalabteilung hat die Kündigung am 22.07 geschrieben aber erst am 27.07 mit der Post versandt. Die fristgerechte Zeit vom 22.07 aus, wäre am 05.08. Ich habe aber den Brief am 29.07 bekommen also sind die zwei Wochen nicht eingehalten worden. Nach meiner OP haben wir erfahren schwanger zu sein. Nach der Kündigung bin ich in die Firma und hab gesagt er soll die Kündigung wegen SS zurücknehmen. Heute teilen die mir mit, dass die mich in der Probezeit grundlos kündigen können trotz SS. Stimmt das? Und wenn die mich zum 05.08 kündigt ist meine Probwzeit sowieso um. Oder? Die Beratungsstelle für Arbeitsrecht hat gesagt, dass ein befristeter Vertrag schriftlich erfolgen muss, reicht ein Personalfragebogen oder muss ein befristeter Vertrag als Arbeitsvertrag festgelegt werden?

Bitte antwortet mir 😩

Danke im Voraus

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Momyteam27,

Schau mal bitte hier:
schwanger Arbeitsrecht

Antwort
von ellaluise, 49

Ein befristeter Arbeitsvertrag muß, m.W.n., in D schriftlich erfolgen, Arbeitsvertrag, dort müssten ja auch die Bedingungen festgelegt sein.

Eine Kündigung ist mit der Schwangerschaft ebenfalls nicht möglich.  Das stimmt also nicht was der AG sagt.

Allerdings würde ein befristeter Vertrag mit Ablauf einfach auslaufen, also nicht automatisch verlängert oder so.

Wenn du jetzt also keinen befristeten, schriftlichen Arbeitsvertrag hast, könnte es sein, das ein unbefristetes Arbeitsverhältnis entstanden ist, mit Kündigungsschutz usw.

Zu deinem Recht wird dir ggf. das Arbeitsgericht verhelfen können. Kündigungsschutzklage muß innerhalb einer Frist von 3 Wochen erhoben werden!

Ich denke es werden noch die Spezialisten für Arbeitsrecht antworten.

Antwort
von wilees, 31

Lies hierzu u.A. :

Kündiung Schwangere während der Probezeit und bei einem ...

www.frag-einen-anwalt.de/Kuendiung-Schwangere-waehrend-der-Probezeit-und-bei-...

Kündigung und Kündigungsschutz in der Schwangerschaft | Kanzlei ...www.kanzlei-hasselbach.de › Magazin › Arbeitsrecht › Kündigung

Kündigungsschutz auch bei Schwangeren während der Probezeit ...https://rechtsanwaltarbeitsrechtberlin.wordpress.com/.../kundigungsschutz-auch-b...sc...

Liegt hier kein schriftlicher Arbeitsvertrag vor, dann gilt wohl auch keine Befristung. Dann lasse Dich bitte in jedem Fall juristisch beraten.

Bitte beachte die Frist zur Klage !! 3 Wochen ab Kündigung. Sie könnte ein unbefristetes Arbeitsverhältnis feststellen.
Bitte sofort zum Anwalt!

Kommentar von wilees ,

Ich hoffe Du hast den Briefumschlag mit dem Dir Kündigung zuging noch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community