Frage von Sunshine7834, 367

Persona-Erfahrungen?

Hey! Ich vertrage keine Hormone und habe nun überlegt mit persona und zusätzlich kondom zu verhüten (da ich wirklich nicht schwanger werden möchte). Nun interessieren mich eure Erfahrungen! Wie hat es bei euch geklappt? Mein FA hat es mir so erklärt dass ich in den grünen Tagen am anfang mit Kondom verhüten soll (falls der eisprung doch "unerwartet" früher kommt, die Spermien können ja doch einige zeit überleben) und dann in den roten Tage garkein sex haben soll, und wenn der eisprung angezeigt wurde kann ich ohne kondom sex haben. Dazu auch noch eine frage: ist es dann 100% sicher wenn es den eisprung anzeigt, dass ich ihn dann auch wirklich hatte? Vermutlich ja, oder? Das "Risiko" wird sich eher auf die Phasen davor beziehen, wo ich ja doppelt verhüte/keinen Sex habe, richtig?

Vielen Dank schonmal!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Stachelkaktus, 311

Generell funktioniert es mit Persona nur gut, wenn du einen recht regelmäßigen Zyklus hast, denn der Computer ist lernfähig und bezieht frühere Zyklen in seine Berechnungen ein. Am Anfang zeigt er auch sehr viele rote Tage. Wenn er keinen Eisprung feststellen konnte, kann er sicherheitshalber auch mal den ganzen Monat rot zeigen. Aber wenn ein Eisprung erkannt wurde, da hast du recht, dann wird der Rest des Zyklus als sicher eingestuft. Die gefährlichsten Tage sind ja auch die zwischen Blutung und Eisprung, der unter Umständen auch mal ungeplant früher sein könnte... Fazit: wenn du als Grundlage einen recht regelmäßigen Zyklus mitbringst, ist Persona durchaus ne Überlegung wert.

Antwort
von Evita88, 280

Persona funktioniert nur bei wirklich regelmäßigen Zyklen, unregelmäßige Zyklen oder einzelne Ausreißer (zu denen es jederzeit kommen kann) kann der Computer nicht bewältigen.

Nicht umsonst liegt der Pearl Index bei 6-16, was heutzutage als eher unsicher gilt.

Gerade wenn du kürzlich noch hormonell verhütet hast, ist Persona eher unsicher, da der Zyklus sich ja erst mal einpendeln muss.

Ich würde dir daher von Persona abraten, wenn du in nächster Zeit nicht vorhast, schwanger zu werden.

Besorge dir lieber das Buch "Natürlich und sicher - das Praxisbuch" aus dem Trias-Verlag und ein geeignetes Thermometer. Die darin beschriebene sympto-thermale Methode "Sensiplan" ist sicherer (nämlich so sicher wie z.B. die Pille) und noch dazu vielfach günstiger als Persona.

Oder du lässt dir eine Kupferspirale oder -kette legen. Da musst du an fast nichts mehr denken, kannst nichts falsch machen und bist für bis zu fünf Jahre zuverlässig vor einer ungeplanten Schwangerschaft geschützt.

LG

Kommentar von Sunshine7834 ,

Vielen dank für deine antwort!

Über das themperaturmessen habe ich mit meiner FA auch geredet, und sie sah das ähnlich wie du. Nur ist das leider keine option für mich, da sie mir erklärt hat dass man immer zur selben Zeit einschlafen und auch aufwachen muss, also einen geregelten Ablauf haben muss, sonst wird es Sehr unsicher. Und den habe ich als Studentin leider nicht. Über die spirale meinte sie, dass ich zu jung bin und sie die erst bei einer Frau einsetzt, wenn diese schon ein Kind hat. Habe jetzt aber auf eigene Faust mich informiert und bin auf gynefix gekommen, die soll ja auch schon für junge Frauen geeignet sein. Da werd ich mich weiter informieren, wäre eine gute Sache!

Ich habe seit der letzten pille schon ein halbes jahr gewartet, eben wegen diesen Schwankungen, und darüber habe ich mir auch Sorgen gemacht. Bei deinen erwähnten ausreisern, macht persona dann wirklich Fehler, oder zeigt er dann nur den Monat über mehr rote Tage an?

Lg!

Kommentar von Evita88 ,

Nur ist das leider keine option für mich, da sie mir erklärt hat dass man immer zur selben Zeit einschlafen und auch aufwachen muss, also einen geregelten Ablauf haben muss, sonst wird es Sehr unsicher.

Das ist nicht richtig. Man muss weder zur selben Zeit einschlafen, noch zur selben Zeit aufwachen.

Ich z.B. habe zwei kleine Kinder, die wenigstens einmal pro Nacht meine Nachtruhe stören und habe trotzdem wunderbar auswertbare Kurven. ;-)

Lies dich doch einfach mal in die Methode ein und bilde dir deine eigene Meinung.

Hier gibt es eine erste Einführung, die auch etwas mit den üblichen Vorurteilen aufräumt:

http://www.familienplanung-natuerlich.de/images/PDFs/nfpschnellkurs.pdf

(Nicht wundern, der Schnellkurs richtet sich eigentlich an Kinderwunschpaare, aber um dir vorab mal einen Eindruck von der Methode zu verschaffen, ist er trotzdem lesenswert.) Wenn du dich dazu entschließt, dich näher mit der Methode zu beschäftigen, solltest du dir das oben in der Antwort genannte Buch zulegen und lesen.

__________________

Über die spirale meinte sie, dass ich zu jung bin und sie die erst bei einer Frau einsetzt, wenn diese schon ein Kind hat. Habe jetzt aber auf eigene Faust mich informiert und bin auf gynefix gekommen, die soll ja auch schon für junge Frauen geeignet sein. Da werd ich mich weiter informieren, wäre eine gute Sache!

Auch eine Kupferspirale kann jungen, kinderlosen Frauen gelegt werden. Die heutigen Modelle gibt es in unterschiedlichen Größen und meist gibt es auch für junge, kinderlose Frauen ein passendes Modell. Und falls doch nicht, so gibt es ja noch die bereits erwähnte Kupferkette (Gynefix), die es ebenfalls in zwei Größen gibt, sodass diese eigentlich jeder Frau "passt".

Vielleicht solltest du dir noch mal eine zweite Meinung bei einer/m anderen Gyn. einholen, falls du dich für eine Kupferspirale oder -kette interessierst (für letztere brauchst du ja auch eine(n) speziell darin geschulte(n) Gyn.).

Kommentar von Evita88 ,

Achso, du hattest noch was zu Persona gefragt.

Ich habe keine eigenen Erfahrungen mit Persona, habe aber mal gehört, dass es auch schon vorgekommen sein soll, dass er dann einfach irgendwann auf grün umgeschaltet hat.

Der testet ja nur zu festen Tagen im Zyklus, wenn der betreffende Zyklus aber z.B. mal deutlich länger andauert und alle Tests für den Zyklus bereits "abgearbeitet" wurden, dann kann es wohl passieren, dass Persona einfach irgendwann Quatsch macht.

Im Optimalfall zeigt er einfach durchgehend rot an, aber ob er das immer macht?

Antwort
von paolita, 238

Also ich bin auch kein grosser Persona-Fan, der Pearl Index ist einfach zu abschreckend!

Ich verhüte aber z.B. auch mit einem Zykluscomputer, nur hab ich mich damals für den myway von cyclotest entschieden. Der schneidet in Studien wesentlich besser hab, kann auch symptothermal verwendet werden (s. Methode sensiplan) und hat einen deutlich besseren Pearl Index (PI = 1 bei symptothermaler Anwendung - das ist im gleichen Bereich wie die Pille).

Auch bei dem solltest du einen regelmässigen Tagesablauf haben (kein Schichtdienst), aber zur gleichen Zeit aufstehen und schlafen gehen ist eigentlich Unsinn, selbst bei den Compis (zumindest beim cyclotest) gibt es da schon ein Mess-Fenster.

Würde dir echt empfehlen, dir auch das Modell nochmals anzuschauen, bevor du dich für den Persona entscheidest.

LG

Kommentar von Sunshine7834 ,

Vielen dank für deine antwort!

Meine FA meinte schon auch, dass das mit themperaturmessen sehr sicher ist, wenn man es eben richtig macht und diese "norm" mit dem tagesablauf einhält. Nur ist das bei mir wirklich komplett durcheinander, mal muss ich um 12 aufstehen, mal um 6, in den ferien schlafe ich gerne mal bis 14 uhr, und dementsprechend gehe ich eben auch ins bett. Dh mal um mitternacht, in den ferien/wochenende aber auch gern mal erst um 4 zb. Und dabei ist dann themperaturmessen zu unsicher und es kann zu Fehlern kommen, so ihre meinung. Und weiter hat sie gesagt, dass dann in der Situation persona besser wäre, weil man das größte Risiko von persona, das ja am anfang bestehe mit dem "unerwarteten" eisprung mit dem kondom sehr minimiert (müsste schon beides schief gehen) und dann wäre persona eben von der Sicherheit schon relativ gut und vertretbar... 

Ich bin wirklich sehr unsicher!

Kommentar von paolita ,

Ich glaube, du hast deine FA entweder falsch verstanden, oder sie hat dir Mist erzählt.

Persona ist NIEMALS sicherer als Selbstbeobachtung. Fangen wir mal bei der Temperaturmethode an. Diese alleine ist ja schon mal nicht besonders sicher, Pearl Index liegt bei 3. Der ist aber WESENTLICH besser als der Pearl Index von 6 bei Persona. Persona toleriert eigentlich überhaupt keine Unregelmässigkeiten. Der einizge Computer, wo du dir auch mal (ab und zu) kleine Zeitfenster geben kannst, ist der cyclotest.

Aber Computer basieren ja auf Algorithmen und Zahlen, deshalb brauchen sie eine Regelmässigkeit. Eigenes Messen sieht da ganz anders aus. Bei der symptothermalen Methode zum beispiel, misst du Temperatur und beobachtest deinen Zervixschleim. Das ist sogar sicherer als die Pille oder das Kondom zum Verhüten! Eben WEIL du auch einen ganz unregelmässigen Zyklus und Tagesablauf haben kannst.

Ich bin ehrlich gesagt nur nicht so ganz sicher, ob die Methode generell etwas für dich ist, weil du - egal ob per Computer oder per klassischer Eigenbeobachtung - schon konsequent Beobachten und Auswerten musst. Schau dir vielleicht doch mal diesen Link zur symptothermalen Methode an: http://www.cyclotest-myway.de/hormonfrei-verhueten-mit-symptothermaler-methode

Auf der Seite findest du dann auch noch Infos zu dem cyclotest.

Lass dich aber bitte nochmal an einer anderen Stelle (Profamilia ist wirklich am besten!) professionell und ausführlich beraten.

Antwort
von Rosengarten24, 230

Hi Erfahrung hab ich zwar keine aber schon mehrfach gehört das man damit garantiert schwanger wird. Sehr unzuverlässig. Ich habe auch keine positiven Erfahrungen mit Hormonen und seit zwei Jahren die Jaydess Mini Hormonspirale liegen. Die hat nur ein Hormon und ich komme sehr gut klar damit. Keine Gewichtsprobleme etc. vielleicht nochmal mit dem Frauenarzt reden.Ist auch geeignet wenn man noch keine Kinder hat liegt 3 Jahre und kostet ca.300,00€

Antwort
von Katzentraum, 208

Persona ist nicht sicher. Man sollte es nur verwenden wenn ein Kind keine gänzliche Katastrophe wäre.

Wenn du keine Hormone verträgst gäbe es noch andere Alternativen:

Kupfer-/Gold-Spirale (sind ohne Hormone und es gibt verschiedene größen, sie schützen mehrere Jahre),

Kupferkette (wird zusätzlich festgehakt und eignet sich auch für junge Frauen und solche die noch nie geboren haben),

Beide haben den Vorteil das man sich eine Zeitlang um gar nichts zu kümmern braucht.

Diaphragma mit Gel: muss angepasst werden, das gel kann allerdings Reizungen auf die Schleimhäute auslösen.

NFP (natürlich Familienplanung): da werden die fruchtbaren Tage mittels Temperatur messen und schleimbeobachtung gemacht. es soll sehr sicher sein, erfordert aber viel Übung und Disziplin und mehrere Zyklen bis man sicher sein kann. da muss man sich erst gescheit einlesen.

Kommentar von Evita88 ,

NFP ("Sensiplan") ist ab dem ersten Anwendungszyklus sicher. 

Es wird nur oft empfohlen, erst mal ein paar Zyklen zu beobachten, um sich selbst zunächst mit der Zyklusbeobachtung in Ruhe vertraut zu machen. 

Dies wird dann oft missinterpretiert, indem angenommen wird, die Methode wäre vorher nicht sicher. Aber das ist nicht der Fall, man kann sich ab dem ersten beobachteten Zyklus auf die Beobachtungen und Auswertungen verlassen.

Antwort
von IGEL999, 191

Eine Bekannte von mir lies sich in der Apotheke beraten. Apothekerin: "Wissen Sie, wie man die Frauen nennt, die so verhüten?" Meine Bekannte schaut sie an.... "Mama!"

Kommentar von Sunshine7834 ,

Das ist mir bewusst, deshalb auch mit Kondom :D es ging mir nie um eine reine persona-Verhütung, da es ja bekannt ist, dass sie alleine nicht sicher genug ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten