Frage von Guenther87, 55

Person für einen Monat auf Auto anmelden?

Hallo Community,

Ich möchte, dass auch mein Sohn (19) neben mir und meiner Frau mit dem Familienauto im Urlaub fahren kann. Allerdings ist er nicht auf dieses Fahrzeug angemeldet sondern lediglich auf seinen eigenen Erstwagen. Ist es daher möglich, mit einem kurzen Anruf bei der Versicherung, Ihn für das Fahrzeug eintragen zu lassen und nach dem Urlaub Ihn wieder auszutragen? Könnte er letzlich somit einen Monat mit dem Auto fahren oder gibt es hierbei Probleme?

Bin dankbar für Antworten LG Guenther

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RudiRatlos67, 22

Grundsätzlich: es wird niemand auf ein Fahrzeug eingetragen sondern grundsätzlich nur ein Fahrerkreis bestimmt.  Wenn der Sohnemann am begleiteten fahren teilgenommen hat, ist die Erweiterung des Fahrerkreis auf den Sohn bei den meisten Tarifen auch dauerhaft kostenlos.  Hat der Sohn das 23 lj vollendet ist die Erweiterung auf ihn ebenso preisgünstig oder sogar kostenlos. 

Soll der Sohn nur während des Urlaubs dem Fahrerkreis hinzu gerechnet werden,  reicht bei den meisten Service Versicherern ein Anruf um den den Fahrerkreis kostenlos für die Dauer des Urlaubs auf den Sohn zu erweitern.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 28

Allerdings ist er nicht auf dieses Fahrzeug angemeldet

Es ist niemals eine Person auf ein Fahrzeug angemeldet.

Wenn du fragen möchstest, ob zeitlich begrenzt eine weitere Person als Fahrer gemeldet werden kann, fragst du am besten die Versicherung. Was würde es nützen, wenn hier Jemand 'ja' oder 'nein' antworten würde? Meinst du, die Versicherung richtet sich danach?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 21

Wenn du dein Auto beim "Versicherungsberater" deines Vertrauens versichert hast, kannst du das problemlos am Telefon erledigen.

Bei irgend einem "Billigheimer" funktioniert das nicht unbedingt.

Antwort
von hondaautofan, 9

Das erledigst du mit einem Anruf bei der Versicherung und schon ist er (höchstwahrscheinlich kostenlos) mitversichert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community