Frage von Autofahrerei, 52

persönliche daten weitergeben?

wenn ich einer person eine nachricht mit privaten informationen gesendet habe, darf sie dann die informationen an dritte weitergeben, obwohl ich es nicht möchte? die nachricht wurde jedoch freiwillig im vertrauen an die zweite person gesendet. kann ich die zweite person auffordern, die nachricht zu löschen? ich möchte keine probleme haben, die zweite person droht damit, die nachricht weiter zu senden. danke im voraus

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Alida123, 35

Wie das rechtlich aussieht ist schwer da du sie ja verschickt hast, ich würde die Person melden. Das Problem ist immer das die Polizei dort wenig macht/machen kann. (hatte mal ein ähnliches Problem) Selbstverständlich ist es nicht in Ordnung besonders nach Aufforderung, spätestens dann muss die Person das ganze löschen.

Bin kein Anwalt oder sowas hoffe allerdings das ich dir weiterhelfen konnte :)

Kommentar von AalFred2 ,

Warum sollte die Person das löschen müssen?

Antwort
von rotesand, 32

Hallo!

Es ist eine ganz miese Nummer & wäre durchaus auch strafbar im Bezug auf das Briefgeheimnis/Postgeheimnis und das Bundesdatenschutzgesetz. Erst recht, wenn der Absender eben nicht einwilligt, dass die Inhalte in Dritte weitergereicht werden.

Musst mal googeln, findest sicher Hinweise über dahingehende Prozesse.

Kommentar von Bitterkraut ,

das Postgeheimnis hat damit gar nix zu tun. einfach mal nachlesen. Einen Brief, den ich bekommen habe, kann ich zeigen wem ich will.

Zu beachten gilt weiter, dass die Daten nach Abschluss des Kommunikationsvorgangs nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts nicht mehr zum Schutzbereich des Fernmeldegeheimnisses zählen. Diese Daten sind dann in den Herrschaftsbereich des Teilnehmers übergegangen https://de.wikipedia.org/wiki/Fernmeldegeheimnis

Antwort
von aurora13, 29

Klingt irgendwie dubios...

Man sollte sich vorher überlegen, wem man bestimmte Daten zukommen lässt und wem nicht. Wenn diese Daten Dich selber betreffen, dann kannst Du es natürlich untersagen und auffordern, die Nachricht zu löschen. Ob dies dann auch geschieht steht auf einem ganz anderen Blatt.

Ohne polizeiliche oder gerichtliche Hilfe wirst Du nur schwer nachvollziehen können, ob Deiner Aufforderung Folge geleistet wurde oder nicht.

Antwort
von WissensWisserDe, 12

Es gibt so ein Ähnliches Gerichts Urteil, was auch zu deinem Fall passen würde.

Ich dem Gerichts Urteil ging es darum dass jemand eine E-Mail im Internet von jemandem veröffentlicht hat.

Z.B. Ich bekomme von dir eine Private E-Mail und veröffentliche sie danach im Internet.

 Es wurde entschieden das der geschädigte Unterlassungs - und GGF. Schadensersatz Ansprüche hat.

AZ: 28 O 157/08   

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten