Persönliche daten im Krankenhaus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Personenkreis, der dort auf deine Daten Zugriff hat, ist überschaubar, meist nur die Personen, die mit dir unmittelbar zu tun haben. Die anderen haben auch nicht die Zeit, sich mit deinen Daten abzugeben. Ist für die auch nicht wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch wenn es den Datenschutz gibt, gibt es natürlich auch eine Krankenakte in der weiche Daten vermerkt sind und wo Menschen sind, da menschelt es eben auch..... Deshalb wäre ich aus 2 Gründen da gar nicht erst in dieses Krankenhaus gegangen.

1. Wie wichtig können Fragen sein, die ich einem Arzt sofort persönlich stellen muss und nicht warten kann, bis mein Arzt des Vertrauens wieder da ist?

2. Warum gehe ich in ein KK in dem ich viele kenne, wenn ich schon weiß, dass ich nicht möchte dass irgend jemand etwas über mich erfährt?

dafür gibt es keinen Grund! Dann muss ich halt eine Stadt/Dorf weiter fahren um all diese Eventualitäten auszuschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer wichtige Fragen hat, muss auch wichtige Informationen preisgeben, ob du das willst oder nicht. Über den Umfang lässt sich streiten, aber nicht über die Notwendigkeit.

Ich bin mir aber auch sicher, dass das Reinigungspersonal deine Akten nicht beim Frühstücken lesen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt nicht jeder hat Zugriff.

 Desweiteren werden die besseres zu tun haben, als in irgendwelchen Daten herum zu schauen, von Patienten die dann nicht mehr da sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du rennst wegen wichtigen "Fragen" in die vermutlich Notaufnahme? Oh Mann. 

Nicht jeder Hinz und Kunz der dort arbeitet hat dort Einsicht in die Patientenakten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?