Peroxidase?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Und du bist nicht auf die Idee gekommen, mal in der Wikipedia zu schauen?

Die Wirkungsweise des Tests beruht auf der Oxidation von Glucose durch die Glucose-Oxidase, einem Enzym, das die sauerstoff-abhängige Oxidation des C1-Kohlenstoffatoms des Zuckers katalysiert. Dabei entstehen Gluconolacton und Wasserstoffperoxid. Aus dem Lacton entsteht spontan oder enzymatisch durch Gluconolactonase die Gluconsäure. Das Wasserstoffperoxid wird dann in einer nachgeschalteten Farbreaktion zu Wasser reduziert. Diese Farbreaktion wird durch eine Peroxidase (POD) – meist Meerrettichperoxidase – katalysiert.[3] Daher ist auch manchmal vom „GOD/POD-Test“ die Rede. Außerdem kann über das gebildete Wasserstoffperoxid mit Hilfe einer elektrochemischen Messung (siehe Elektrochemie) eine Quantifizierung, d. h. eine genaue Konzentrationsbestimmung, der Glucose (z. B. im Blut) erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?