Frage von EigentlichGut, 83

Permanenter Schwindel in Gesprächen, bin ich verrückt?

Gutefrage ist keine ausgesprochendes Medizinforum, trotzdem möchte ich einmal den Versuch wagen eine medizische Frage zu stellen.

Ich hab seit nunmehr 3 Jahren Schwindelattacken, die sich zu einem permanenten Schwindel gesteigert haben. So permanent, dass ich in Teilen arbeitsunfähig bin. Um gleich zum Punkt zu kommen - ja der Schwindel taucht unter Menschen auf und ist natürlich verstärkt, wenn ich im Mittelpunkt stehe. Was mich aber so zermürbt und wie oben beschrieben - ich habe grundlegend kein Problem mit Menschen. Ganz im Gegenteil, ich war immer der Klassenclown, ich war immer eine Rampensau. Und ich bin der festen Überzeugung, dass erst dieser Schwindel auftauchte und mir diese Symptome langsam auf die Psyche geschlagen sind. Wer würde da nicht in grundlegende Zweifel fallen, wenn er über Jahre hinweg permanent das Gefühl hat, als habe er ein Glas Wein zu viel getrunken.

Und hier das, was mich wirklich an die Grenze meines Verstandes bringt. Ich war bei sämtlichen Disziplinen: Kardio, Neuro, HNO, Auge, Pulmo, Orthopäde, TCM, Ostheopat und Endo. Stresshormone deutlich erhöht (da sind wir wieder bei der oben genannten Gretchenfrage, was war zuerst da). Es gab ein MRT vom Schädel und ein CT der Niere. Alles bestens. Ich habe eine psychologische Betreuung in Anspruch genommen. Entspannungstechnicken erlernt. Diese helfen mir, jedoch helfen sie nur, dass zu ertragen, was da ist. Weggegangen sind die Symptome nie. Es ist als reagiere mein Körper auf Aufregung allergisch. Sitiationen, wo jeder normale Mensch Herzklopfen hat, quasi eine gesunde Auffregung, dort habe ich den Eindruck mein Herz-Kreislauf-System reagiert einfach nicht und mein Körper entscheidet sich benommen zu werden. Schwindel, zwanghaftes Gähnen und ein eher niedriger Puls. Früher hat mein Herz wild gepumpt, da war noch alles in Ordnung. Heute habe ich Bewusstseinsbeeinträchtigungen wie z.B, verzögerte Reaktion und Warnehmung, eben wir ein Glas Weis zu viel.

Nur um das klar zu stellen, ich bin nicht hier, um von vornherein alle Antworten zu negieren, aber - ich bin jung, sportlich, esse genug, trinke genug und habe Normalgewicht bei normalem Blutdruck. Allerdings bin ich auch seit dieser Schwindelpriblematik in meiner körperlichen Leistung eingeschränkt, ich bin schnell schlapp und habe auch oft das Gefühl, dass der Schlaf nicht effizient ist. Ich schlafe gut, fest und durch, bin aber am nächsten Tag nicht ausgeruht.

Nun bin ich kurz davor, den "letzten Schritt" zu machen und mir Antidepressiva verschreiben zu lassen. Denn mittlerweile taucht es auch im privaten Umfeld auf. Ich spiele ein Brettspiel mit Freunden und muss plötzlich eine Pause machen, weil mir schwindlig wird, als hielte ich einen Vortrag von 200 Leuten, obwohl ich mich total geborgen fühle bei meinen Freunden.

Antwort
von Pustekuchen555, 83

N'Abend,

Hast du mal eine traumatherapeutische Behandlung in Erwägung gezogen?

Wenn bei dir körperlich alles in Ordnung ist und untersucht wurde, dann liegt das wohl eher an deiner Psyche. Das kann durchaus sein, dass dein Schwindel davon kommt. 

Alles Gute

Antwort
von mandimutt, 61

Hallo,

ich bin weder Arzt noch habe ich irgendwelche medizinischen Kenntnisse, daher kann und darf ich eigentlich überhaupt keinen Rat oder Tip geben.

Was ich aber kurz weitergeben kann ist folgendes: Ich beschäftige mich seit kurzem mit Schmerzpflastern auf die ich eher zufällig gestossen bin. In diesen ist als Wirkstoff unter anderem auch roter koreanischer Ginseng enthalten und dieser wird in der asiatischen Medizin sehr vielseitig eingesetzt, quasi als "Allheilmittel". Es gibt da eigene Webseiten über die Wirkungen von Ginseng, eine davon ist z. B. ginsenginfo.net

Ich will und kann dir hier jetzt gar nicht viel erzählen darüber weil das zu umfangreich wäre, aber wenn du dazu mehr wissen willst kannst ja selber mal nachlesen.

Ich hätte auf diese Frage eigentlich gar nicht antworten wollen, aber in deinem letzten Absatz schreibst du von dem "letzten Schritt", den Antidepressiva, und das sollte wirklich nur der letzte Ausweg sein, ist zumindest meine Meinung. Ich habe mit diesen Schmerzpflastern sehr gute Erfahrungen gemacht bei den Leuten, denen ich sie gegeben habe. Das war zwar bis jetzt alles bei körperlichen Beschwerden, aber man liest auch dass Ginseng eben auch bei Stress wirkt (oder wirken kann). 

Also ich als medizinischer Laie kann dir nur diesen Rat anbieten, aber vielleicht melden sich ja noch Leute mit mehr Fachwissen und besseren Tips. Auf jeden Fall wünsche ich dir gute Besserung und wenn du genauere Infos zu den Pflastern willst kannst dich gern melden, kein Problem.

LG Manfred   

Kommentar von hungryle ,

Scheinheilig. Hier Werbung für völlig überteuerte Pflaster zu platzieren, die einfach nur schnödes Capsaicin entahlten (wie allen anderen günstigen Wärmepflaster) ist moralisch schon sehr "speziell". Die Leute greifen nach dem letzten Strohhalm und die Geschichte wiederholt sich immer wieder, dann kommen die Quaksalber aus ihren Löchern gekrochen. Ist das zu hart für Sie?! Krankheitsbezogene Werbeaussagen sind in Deutschland verboten! Aus genau diesem Grund. Leider nur bei Nahrungsergänzungen, und genau das nutzen die Vertriebler schamlos aus. Imho die einzige Schattenseite auf Gutefrage.

Kommentar von mandimutt ,

Nein ist nicht zu hart für mich. Wir leben schließlich in einem freien Land und jeder kann seine Meinung äußern. Das habe ich hier gemacht und sie genauso. 

Und egal ob sie nun einen Quacksalber, Vertriebler oder sonstwas in mir sehen, ich hoffe sie finden für sich noch das richtige Mittel um mit ihrem Problem klarzukommen. 

In diesem Sinne wünsche ich ihnen nochmal gute Besserung, ob sie es nun glauben wollen oder nicht. 

LG Manfred

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community