Frage von Alinoshhh, 116

Perioden Probleme : / niemand hilft?

Hey! : / Ich habe 2 Brüder und halt meine Eltern. Ich habe eine nachgewiesene Angststörung und ich habe mega Angst seit meiner Periode. Wenn ich meine Mama was frage sagt sie einfach ich soll nicht rumheulen sonst geht sie mit mir zum psyachter. Normal ist sie nie so. Sie ist eigentlich die die mich am meisten versteht. Freunde haben die Periode noch nicht. Wie gesagt hab nur 2 Brüder und meinen Papa aber sie wissens ja schlecht. Ich kann seit ich denken kann schon kein Blut sehen, ich hatte immer Angst deswegen vor der Periode. PS: Ich bin 14. Hasst mich meine Mutter? :(

Antwort
von Tasha, 38

Deine Mutter ist vermutlich überfordert mit der Situation. Wenn du hm, keine Ahnung wie die heißen, Binden mit Wattepad-Oberfläche/ rauerer Oberfläche nimmst (die Billigdinger) und nicht die mit der Glatten Oberfläche, dann trocknet das Blut dort schnell ein. Getrocknetes Blut ist braun. Evtl. stört dich das dann weniger. Allerdings müsstet du diese Binden evtl. öfter wechseln. Alternative: Nimm dir bunte Taschentücher oder Papierservietten (bunte Servietten) in der Handtasche mit oder lege sie ins Bad. Wenn du Binde oder Tampon wechselst, nimm die Serviette in die Hand und lege sie über die Binde, bevor du sie abziehst oder nimm mit der Serviette in der Hand den Tampon raus. Dann überdeckt die Serviette auch das Blut und du musst es nicht sehen.

Wenn du eine Angststörung dieser Art hast, wäre der Besuch bei einem Psychologen (nicht Psychiater) vielleicht gar keine schlechte Idee für dich. Um das Problem langfristig zu lösen.

Antwort
von zahlenguide, 63

Nö, deine Mutter hasst dich nicht, aber wenn man drei Kinder und einen Mann hat, hat man wenig Zeit für sich und bekommt auch viele Fragen gestellt und ist deshalb auch schnell genervt. Hat also mit dir nichts zu tun, sondern ist ihr Stress im Alltag.

Aber geh doch wirklich mal zu einem Arzt. Ich würde sogar in ein Krankenhaus gehen, weil da Spezialisten sind. Ein Hausarzt hat Null Ahnung von einer Periode und ein Frauenarzt weiß oft nichts über Angst vor Blut.

Übrigens gibt es auch die Nummer gegen Kummer. Da kann man anrufen, wenn man Probleme hat und sich aussprechen. Denen ist es auch egal, wie oft man anruft.

Kommentar von Alinoshhh ,

Danke für die Antwort. :/

Antwort
von gnarr, 18

gut du hast deine tage und nun? achte in der zeit auf deine sauberkeit und warte die 3-4 tage ab bis alles wieder vorbei ist. du nimmst dich zu wichtig und nervst dein umfeld gewaltig.

deine mutter hat recht: komme damit zurecht oder du musst mal durchgecheckt werden ob bei dir noch alles in ordnung ist.

Antwort
von Weisheit5415, 36

Nein ich glaube nicht, dass dich deine Mutter hasst.

Ich selber weiß nicht wie es ist wenn man kein Blut sehen kann aber ich würde sagen "Augen zu und durch". Wortwörtlich. Mach sie erst wieder auf wenn du dir die Hände gewaschen hast.

Antwort
von Paguangare, 64

Deine Mutter hasst dich nicht. Sie hatte nur gerade in dem Moment, wo du sie angesprochen hast, keine Lust auf weiblich-pubertäre Probleme. Vielleicht kam ihr deine Angst auch übertrieben vor und sie kann schlecht damit umgehen.

Warst du denn schon einmal bei einer Frauenärztin? Falls nicht, dann schlage deiner Mutter vor, dass ihr demnächst einen ensprechenden Termin vereinbaren könntet.

Antwort
von robi187, 45

wende dich telefonisch an eine jugenberatungstelle, dort kannst du  mit frauen über das thema redenm und wissen auch wo man hilfe wenn es nötig ist bekommen kann?

z.b.

http://nummergegenkummer.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten