Frage von lovelow23, 81

Periode zu start. Frauenarzt?

Hallo
Ich komme gar nicht mehr mit meiner Periode zurecht. Vorallem in der Schule. Am 1. Tag wo die Periode anfängt ist sie noch ziemlich schwach. Der 2. und 3. Tag geht gar nicht mehr. Ich muss Tampon und Binden zusammen benutzen weil nach 1 Stunde ist der Tampon voll und schon einiges auf der Binde. Nach 2 Stunden ist die Binde sogar fast übergelaufen. Ich möchte auch einfach mal einen Tampon benutzen ohne Angst zuhaben, dass was überläuft. Es schrenkt mich so ein, dass ich jetzt am überlegen mir einen Termin beim FA zumachen. Eisenmangel habe ich überprüfen lassen. Liegt aber nicht daran. Was meint ihr? Soll ich mir die Pille verschreiben lassen oder gibt es andere Mittel um die Stärke zu mildern? Hätte gern mal euren Rat... Ich bin übrigens 15 und meine Periode dauert meistens bis zu 8 Tage. Habe sie seit ich 12 bin.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Periode & Pille, 28

Hallo lovelow23,

Im Durchschnitt verliert man während der Regel ca. 65 ml Menstruationsflüssigkeit, die hauptsächlich aus Blut und aus aufgelöster Gebärmutterschleimhaut besteht. Die Gesamtmenge entspricht in etwa dem Inhalt einer halben Tasse.

Meistens kommt es einen auch einfach nur als sehr viel vor. Grund ist hier vorallem das geringe Fassungvolumen von Binden und Tampons.

Wenn man aber denkt man hätte eine zu starke Periode dann sucht man aufjedenfall schnellstmöglich einen Arzt auf. Ansonsten kann ein Eisenmangel uvm entstehen.

Ich empfehle dir desweiteren Menstruationstassen zu verwenden. Diese musst du i.d.R. nur morgens und abends leeren. Ich mache das jedenfalls so und ich habe auch eine eher starke Periode.

Die Tassen haben ein viel größeres Fassungsvermögen als Binden oder gar Tampons. Damit wirst du es auch vermeiden können Blutflecken zu hinterlassen.

Zur doppelten Sicherheit empfehle ich dir trotzdem noch Binden einzulegen. Am besten mit Flügeln für besseren Halt - damit nichts verrutscht.

Vorteile:

  • Anti-Austrocknung Die Schleimhaut in der Vagina wird anders als bei Tampons nicht ausgetrocknet und dadurch ist sie besser vor Irritationen oder Krankheitserregern wie Bakterien und Pilzen besser geschützt (s. TSS)
  • Allergiefreiheit Allergieauslösende Stoffe wie sie gelegentlich in Tampons oder Binden zu finden sind, gibt in Menstruationstassen nicht. Praktisch alle Modelle sind aus hochreinem medizinischem Silikon gefertigt. Dadurch lassen sie sich auch restlos und zu 100% hygienisch reinigen.
  • Stressfreiheit durch mehr Fassungsvermögen Je nach Größe fassen die Becher deutlich mehr Sekret als Tampons und du musst nicht ständig ans Wechseln denken.
  • Kostenersparnis Rechne mal hoch wie viel Geld du pro Jahr für Binden / Tampons ausgibst. Bei einigermaßen guter Pflege halten die Becher eine halbe Ewigkeit, das rentiert sich langfristig
  • Sicherheit unterwegs Es kann nerven, immer ausreichend Nachschub dabeizuhaben. Und in einigen Ländern der Welt ist die Versorgung mit Binden oder Tampons nach wie vor extrem eingeschränkt oder schon der nächste Zelturlaub in der Natur kann zum Problem werden - mit dem Becher ist man sicher.
  • Bessere Kontrolle über den eigenen Körper Klingt sinnlos, ist es aber nicht. Mit dem Becher weiß man genauer, wann die Blutung wie stark ist und kann damit besser planen.
  • Umweltfreundlichkeit - produziert keinen Müll!

Q: menstruationstasse.net

"Zu Gross!"

Eine Menstruationstasse ist nicht grösser als ein Vibrator oder ein Penis…erstere faltest du aber, bevor du sie einführst!

"Gruselig!"

Und ein "Wattestöpsel" ist es nicht?

"Zu teuer"

Du gibst das Geld einmal aus und nach ca. 6 Monaten sparst du wieder ein.

"Zu kompliziert!"

Nicht komplizierter, als das erste Mal Tampon benutzen. Du musst nur wieder etwas neues lernen.

"Zu aufwendig"

Mit ein wenig Erfahrung bist du so schnell wie beim Tamponwechsel.

"Unhygienisch!"

Sind es deine Zahnbürste, deine Zahnspange, dein Vibrator oder der Penis
deines Freundes etwa auch? Kochst du sie aus oder wirfst sie nach jedem
Gebrauch weg?

"Noch nie davon gehört!"

Weil neue Ideen selten schnell akzeptiert werden (auch wenn sie 1930 das
erste Mal aufgetaucht sind!) und weil es viel lukrativer ist, Wegwerfprodukte zu produzieren, die Frau jeden Monat wieder einkaufen muss.

Q: afriska.ch/dafuumlr--dagegen.html

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von lovelow23 ,

Ich habe mir sogar schon eine Tasse zugelegt!! Bei mir ploppt sie leider (noch) nicht auf. Aber in der Schule benutze ich doch lieber Tampons und Binden weil ich mich da sicherer fühle...

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 27

Eine überstarke Regelblutung ist ganz klar ein Fall für die Frauenärztin.

Die Blutung gilt als "überstark", wenn man öfter als alle zwei Stunden den Tampon wechseln muss, oder wenn man doppelten Schutz braucht (Tampon plus Binde), oder wenn man nachts aufstehen muss, um den Schutz zu wechseln, oder wenn man wegen der starken Regelblutungen im täglichen Leben eingeschränkt ist - also z.B. nicht ins Kino gehen kann, weil der Tampon nicht so lange reicht wie der Film dauert.

Ich denke, du solltest zur Frauenärztin gehen. Die Pille ist mit Sicherheit eine gute Option.

Antwort
von BrightSunrise, 49

Mach einfach einen Termin beim Frauenarzt und lass dich beraten.

Liebe Grüße

Antwort
von EuleVanDark, 31

Geh zum FA. Man kann dies über die Pille regulieren, ich hatte das selbst und so wurde es deutlich besser. Erschrecke dich aber nicht, es kann sein, dass die Tage sich dadurch verkürzen können. Seitdem ich die Pille nehme, habe ich die Tage nur noch ca 3 Tage. Es muss NICHT auf dich zutreffen, wollte es nur anmerken, dass es sein KANN.
Bin mit dieser Sorge über die verkürzten Tage auch zum FA, alles abgecheckt, völlig normal.

Kommentar von lovelow23 ,

Das würde ich sehr gut finden, wenn sich die verkürzen!! :D aber das hab ich auch schon gelesen, dass sie meistens kürzer sind durch die Pille. Danke für die Antwort!

Antwort
von pferdefanisa, 29

Welche Größe benutzt du beim Tampon.?

Kommentar von lovelow23 ,

die normalen

Kommentar von pferdefanisa ,

dann hast du sie schon wirklich sehr stark.. ich würde dir in jedem fall auch empfehlen zum Frauenarzt zu gehen.. und sprich noch evtl alternativen zur pille an.! die evtl nicht so viele Nebenwirkungen haben.. ich bin kein fan von der Pille.. ich musste sie jahrelang nehmen bis ich endlich ein anderes Verhütungsmittel bekommen hab..

Kommentar von lovelow23 ,

Danke für deine Antwort. Ich werde einen Termin ausmachen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community