Frage von Healthygirlxx, 141

Periode verloren,was tun & ist sie wichtig?

Hallo , Zurzeit ist fasten zeit (Ramadan) . Ich neige immer schnell gewicht zu verlieren (natürlich wenn man nicht viel isst und fastet) aber bekomme auch meine periode nicht . Fasten ist eine gute taat und eine sunnah und zu viel zu essen als man braucht ist haram.Jedoch bin ich auf eine frau auf youtube zugekommen die meint mann müsste jegliche sport art verzichten und sehr viele kalorienen zu sich nehmen um die periode zurück zu bekommen. Ich kann nicht so viel essen mir fällt es einfach schwer so viel zu essen als ich brauche wenn es kinder hier draußen gibt die zum tode verhungern.Ist die periode überhaupt wichtig ? (Ja schon zum teil ich weiss aber ist es lebens notwendig) und wie bekomme ich meine periode ohne mich voll essen zu müssen ?

Antwort
von Gugu77, 39

Hallo!

Es gibt verschiedene Ursachen für das Ausbleiben der Periode. Da wäre Stress, Hormelle Schwankungen oder tatsächlich die Ernährung zu nennen.

Um ehrlich zu sein, finde ich es schwer in deinem Fall einen Rat zu geben. Du hast nicht geschrieben, ob deine Periode nur einmal ausgefallen ist und wieviel Du wiegst.

Es ist durchaus denkbar, dass es mit dem Ramadan zusammenhängt, da die Nahrungsdrosselung in gewisserweise Stress bedeutet. Die Abnahme an Körperfett kann zum Ausbleiben der Menstruation führen, da sich der Körperfettanteil reduziert und somit auch der Östrogenspiegel.

Die Frau von YT hat insofern Recht, da Du mit dem Ausüben von Sport und gelcihzeitiger mangelnder Ernährung Stress verursachst und noch mehr an deinen Reserven zehrst.

Das Essen ist schon essentiell, damit es Deinem Körper gut geht. Aucht bitte darauf, Dich nährstoffreich zu ernähren- auch wenn es nachts ist. Nüsse, Avocados sind ganz gut.

Ich bin keine Muslima und habe  mittlerweile festgestellt, dass der Ratschlag, das Fasten zu unterbrechen auf taube Ohren stößt, also rate ich Dir dazu nicht.

Ansonsten wäre es natürlich hilfreich, sich regelmäßig zu ernähren und nicht auf einmal vollzustopfen- das würde Dir sicherlich einfacher fallen. Trinken ist auch wichtig...

Wenn Du es schon tagsüber nicht tust, dann trinke Abends und esse Suppen mit Salzen.

Zudem könnten dir Entspannungsübungen helfen.

Sollte Deine Periode länger ausbleiben, wäre ein gang zu  Frauenarzt sicher keine schlechte Idee...

Antwort
von hoermirzu, 58

Man kann`s auch übertreiben!

Gesundes Fasten findest du nicht nur bei Muslimen. Frag Deinen Hausarzt, was Du falsch machst. Kinder und Jugendliche sollten auf keinen Fall extrem fasten. Der Ramadan ist ohnehin ein "Fasten Light", auf das man sich aber besser auch vorbereiten sollte.

Kommentar von Healthygirlxx ,

Danke !!

Antwort
von AppleTea, 19

Der Körper reagiert auf Stress eben sehr schnell mal mit solchen Symptomen wie das Ausbleiben der Periode. Wenn du irgendwann mal Kinder haben wills, wäre es schon sinnvoll, auf einen regelmäßigen Zyklus zu achten

Antwort
von saidJ, 25

Esselamu alejkum
Da redest du am besten mit einer Frauenärtzin darüber die wird dir das am besten erklären .

Antwort
von Spuky7, 79

Du fastet ja nicht durchgehend. Du isst doch abends oder nachts, nicht wahr? Das Ausbleiben der Periode hat also mit dem Essen nichts zu tun. Du isst ja, bloß eben zu einer anderen Zeit. Hast du Sorgen deswegen, geh zur Frauenärztin.

Antwort
von aliumei13, 18

geh bitte zum Frauenarzt

viel Kraft wünsche ich dir

Antwort
von roadstarr, 74

Schön für dich persönlich, dass du fastest, aber bitte belehre uns nicht damit, was eine "gute taat" ist und was nicht. Jeder glaubt, was er möchte. Aus gesundheitlichem Standpunkt ist es sehr ungesund für deinen Körper, aber sollte sich wahrscheinlich wieder beruhigen, sobald du wieder regelmäßig isst. Ansonsten sofort zum Arzt gehen. 

Kommentar von hoermirzu ,

Richtiges Fasten ist nicht ungesund!  - Es ist auch im Christentum -Jesus 40 Tage in der Wüste-, verbreitet. Symbolisch hat man bis in die 70er jeden Freitag, besonders streng aber in der Karwoche und von Karfreitag bis zur Auferstehungsfeier gefastet.  

Kommentar von roadstarr ,

Ja wie gesagt, jeder glaubt bitte, was er möchte. 

Kommentar von hoermirzu ,

Das hat mit dem Glauben weniger zu tun als mit dem körperlichen Wohlbefinden. Auch in allen anderen Kulturen findest Du Zeiten der Entschlackung.

Die Religionen sind, wie bei vielen anderen Dingen, "Lebenshilfe"

Frage einmal Menschen, die regelmäßig fasten, Du wirst erfahren, dass sie dieses auch ohne religiösen Hintergrund nicht mehr missen wollen.

Kommentar von roadstarr ,

Der Knackpunkt ist das Wasser. Auf Wasser bei den Temperaturen zu verzichten, hat nichts mehr mit "Entschlackung" zu tun.

Kommentar von Healthygirlxx ,

Ehrlich gesagt habe ich mich in den letzten tagen sogar ohne wasser viel besser gefühlt :) es ist auszuhalten und unser körper beansprucht auch nicht mehr wasser während des fastens da wie ja eh nichts essen(braucht keine flüssigkeit um das essen zu verdauen) bis es abends gebrochen wird

Kommentar von Gugu77 ,

healthygirl: Bitte informiere Dich über die Funktion der Flüssigkietszufohr für unseren Körper. das geht weit darüber hinaus, was Du geschreiben hast. http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Warum-Trinken-so-wichtig-ist-74983.ht...

Kommentar von hoermirzu ,

Genau deswegen muss man darüber mit einem Arzt reden! Christliche Geistliche spielen sich nicht mehr (Konzil/Kirchentage,...) als Allwissende auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community