Frage von mehfanbase, 45

Periode-Sport treiben?

Also. Ich bin 13 Jahre alt und habe nun zum 2. Mal meine Tage bekommen. Doch wir haben morgen Sportunterricht und führen eine wichtige Prüfung durch. (Es geht um das Springen über Barren) Was könnte ich tun, um mitmachen zu können? Ich weiß, Binde benutzen, aber ich habe meine Periode rellativ stark und ich glaube ihr versteht mein Problem, oder?

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Periode, 12

Du solltest mitmachen. Die Periode ist keine Krankheit und sofern man nicht wirklich Schmerzen hat sollte man sich auch vor nichts drücken.

Dir geht es wohl eher um die Periode an sich?

Da hilft nur eines: die passende Monatshygiene!

Ich empfehle dir Menstruationstassen zu verwenden. Diese musst du i.d.R. nur morgens und abends leeren. Ich mache das jedenfalls so und ich habe eine eher starke Periode.

Die Tassen haben ein viel größeres Fassungsvermögen als Binden oder gar Tampons. Damit wirst du es auch vermeiden können Blutflecken zu hinterlassen.

Zur doppelten Sicherheit empfehle ich dir trotzdem noch Binden einzulegen. Am besten mit Flügeln für besseren Halt - damit nichts verrutscht. Das ist auch nur damit (falls trotz Tasse) mal etwas daneben geht kein Fleck entsteht.

Achja: wenn bei der Tasse mal etwas daneben geht läuft nicht alles komplett raus - manche haben da komplett falsche vorstellungen. Da kommen dann auch nur ein paar Tröpfchen so wie bei einem vollen Tampon auch.

Vorteile:

  • Anti-Austrocknung Die Schleimhaut in der Vagina wird anders als bei Tampons nicht ausgetrocknet und dadurch ist sie besser vor Irritationen oder Krankheitserregern wie Bakterien und Pilzen besser geschützt (s. TSS)
  • Allergiefreiheit Allergieauslösende Stoffe wie sie gelegentlich in Tampons oder Binden zu finden sind, gibt in Menstruationstassen nicht. Praktisch alle Modelle sind aus hochreinem medizinischem Silikon gefertigt. Dadurch lassen sie sich auch restlos und zu 100% hygienisch reinigen.
  • Stressfreiheit durch mehr Fassungsvermögen Je nach Größe fassen die Becher deutlich mehr Sekret als Tampons und du musst nicht ständig ans Wechseln denken.
  • Kostenersparnis Rechne mal hoch wie viel Geld du pro Jahr für Binden / Tampons ausgibst. Bei einigermaßen guter Pflege halten die Becher eine halbe Ewigkeit, das rentiert sich langfristig
  • Sicherheit unterwegs Es kann nerven, immer ausreichend Nachschub dabeizuhaben. Und in einigen Ländern der Welt ist die Versorgung mit Binden oder Tampons nach wie vor extrem eingeschränkt oder schon der nächste Zelturlaub in der Natur kann zum Problem werden - mit dem Becher ist man sicher.
  • Bessere Kontrolle über den eigenen Körper Klingt sinnlos, ist es aber nicht. Mit dem Becher weiß man genauer, wann die Blutung wie stark ist und kann damit besser planen.
  • Umweltfreundlichkeit - produziert keinen Müll!

Q: menstruationstasse.net

"Zu Gross!"

Eine Menstruationstasse ist nicht grösser als ein Vibrator oder ein Penis…erstere faltest du aber, bevor du sie einführst!

"Gruselig!"

Und ein "Wattestöpsel" ist es nicht?

"Zu teuer"

Du gibst das Geld einmal aus und nach ca. 6 Monaten sparst du wieder ein.

"Zu kompliziert!"

Nicht komplizierter, als das erste Mal Tampon benutzen. Du musst nur wieder etwas neues lernen.

"Zu aufwendig"

Mit ein wenig Erfahrung bist du so schnell wie beim Tamponwechsel.

"Unhygienisch!"

Sind es deine Zahnbürste, deine Zahnspange, dein Vibrator oder der Penis
deines Freundes etwa auch? Kochst du sie aus oder wirfst sie nach jedem
Gebrauch weg?

"Noch nie davon gehört!"

Weil neue Ideen selten schnell akzeptiert werden (auch wenn sie 1930 das
erste Mal aufgetaucht sind!) und weil es viel lukrativer ist, Wegwerfprodukte zu produzieren, die Frau jeden Monat wieder einkaufen muss.

Q: afriska.ch/dafuumlr--dagegen.html

Ich selbst nutze die MeLuna M sporty. Sie ist also etwas fester und entfaltet sich damit auch leichter. Zudem ist dies vorallem für "enge" oder gut trainierte Frauen von Vorteil da sonst die Muskulatur die Tasse zusammenpressen könnte. Für den Sport also genau das richtige!

Die Menstruationstasse beim Sport zu tragen ist nicht nur eine gute Wahl, sondern bietet auch hier klare Vorteile gegenüber der Benutzung von Binde und Tampon. Während ein Tampon bei einer starken Periodenblutung oft gewechselt werden muss und zudem über ein störendes Schnürchen verfügt, dass sich unter den engen Sportklamotten abzeichnen kann, ist die Menstruationstasse beim Sport nicht nur diskret- man sieht nichts von ihr, sondern auch praktisch, denn man kann sie über viele Stunden tragen, ohne dass sie entleert werden müsste. Binden habenzusätzlich den Nachteil, dass sie verstärkt das Schwitzen im Intimbereich anregen. Die Folge können unangenehme Gerüche und Hautirritationen an der Scheide sein.

Q: menstruationstasse.de/faq/fragen-menstruationstasse-alltag/menstruationstasse-sport

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von labertasche01, 18

Es gibt kleine Tampons ( mini) die könntest du versuchen. Aber richtig einführen sonst drückt es. Wenn er richtig sitzt spürst du ihn nicht.
Zusätzlich eine Binde und dann geht es gut.

Kommentar von mehfanbase ,

Hört sich sehr komisch an, aber tuen Tampons nicht weh?😅

Kommentar von labertasche01 ,

Wie gesagt wenn er richtig sitzt merkst du nichts.
Du musst den Faden festhalten und ihn tief einführen. Bis es nicht mehr drückt. Und dann warten bis er voll ist. Dann geht er ganz leicht raus.  

Kommentar von user023948 ,

Normalerweise nicht! Aber es gibt Mädchen, bei denen das Jungfernhäutchen irgendwie komisch ist und die kriegen Tampons nicht gut rein und auch nur ganz schwer wieder raus! Am besten vorher mit dem gewaschenen! Finger probieren, ob es geht!

Kommentar von labertasche01 ,

Guter Tipp!

Antwort
von BiggerMama, 8

Hast Du eine Möglichkeit, davor und danach aufs Klo zu gehen? Ich würde halt versuchen, eine nicht zu dicke Binde zu nehmen, damit Du Dich auch wohler fühlst.

Mal was Anderes. Am Anfang sollte die Regel ja nicht so stark ausfallen. Lass mal Dein Blut untersuchen! Du könntest eine Schilddrüsenunterfunktion haben.

Eine starke Regel ist nämlich eine häufige Begleiterscheinung bei SD-Unterfunktion. Wenn Deine Regel immer so stark ist, wirst Du im Laufe der Zeit Eisenmangel bekommen.

Antwort
von user023948, 4

Tampons! Gibt ganz kleine! So mini Mini dinger! So dick wie ein kleiner Finger!

Antwort
von Sunnycat, 23

Tampons sind beim Sport sicherer, da verrutscht nichts....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten