Frage von MixerForever, 39

Periode für den Juni verschieben (mit Pille?)?

Ich habe vor 2 Tagen meine Tage bekommen. Also am 08.05. Ich kann aber nächsten Monat meine Tage nicht bekommen. Ich habe zwei Ausflüge (Movie und Heide Park), meinen Abschluss und die Abschlussfeier.

Ich habe nie Schmerzen wenn ich meine Tage habe aber ich muss andauernd aufs Klo. Nichtmal 5 Minuten und ich muss wieder. Manchmal ist es so stark, dass es sich so anfühlt als ob es fließt. Und manchmal passiert es wirklich. Ich fühl mich immer wie angepinkelt (was ja teilweise zutrifft) und kann nicht mehr anständig laufen.

In so einem Zustand kann ich ja nicht zum Movie/Heide Park. Auf meinen Abschluss kann ich in so einem Zustand auch nicht gehen.

Aber meine Tage kommen nicht immer pünktlich. Als Beispiel hier mal die letzten 3 Male:
-07.02.2016
-01.04.2016
-08.05.2016
Also einmal hatte ich knapp 2 Monate verspätung und einmal nur 7 Tage. Also kann es sein, dass ich meine Tage im Juni garnicht bekomme aber es kann ja doch passieren. Ich kann mir nicht sicher sein.

Ich hab daran gedacht die Pille zu nehmen um meine Tage sicher zu verschieben. Aber ich hab noch nie die Pille genommen. Kann ich einfach jetzt so anfangen und wenn ja, wann? (Kann ich die Pille nur für den Juni nehmen und dann ganz normal weiter machen?)

Würde mir der Arzt die Pille wegen so einem Grund verschreiben? (Wie gesagt die ersten Paar Tage kann ich garnicht mehr laufen, weil ich nur noch aufs Klo muss und ich könnte nichtmal zu meinem Abschluss)

Und wie kann ich endlich meine Mutter überzeugen, dass das nichts Schlimmes ist? Sie meint die ganze Zeit ich kann nicht einfach so Hormone nehmen für so einen Grund (obwohl ich sie ja jetzt nur für den Juni brauche). Sie meint ich bin zu jung (ich werde in 2 Monaten 16). Sie sagt auch, dass es nicht gut ist.

Fazit: Ich muss meine Tage verschieben, weil ich sie nicht im Juni bekommen kann und ich hab noch nie die Pille genommen + meine Muttet ist von der Pille nicht überzeugt.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Periode & Pille, 18

Bitte bitte verzichte auf dieses wahnsinnige Vorhaben...

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten".

Die Pille ist ein Medikament welches nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Ich "genoss" dieses Medikament leider einige Jahre ohne mich über irgendwelche Nebenwirkungen zu sorgen. Mir war das schlichtweg egal - ja so wie wohl vielen jungen Mädchen - nicht wahr?

Ich meine wer liest schon eine Packungsbeilage oder recherchiert mal etwas näher über die Pille ohne einfach das vorgekaute "Wissen" der Ärzte zu schlucken? Niemand - jedenfalls tat ich das lange Zeit nicht.

Schade drum - aber rückgängig zu machen ist das leider nicht.

Ich rate dir wirklich dich erstmal ausgiebig zu informieren und dich nicht vom Hype der Pille mitreissen zu lassen.

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

Manchmal ist es so stark, dass es sich so anfühlt als ob es fließt. Und manchmal passiert es wirklich. Ich fühl mich immer wie angepinkelt (was ja teilweise zutrifft) und kann nicht mehr anständig laufen.

ich empfehle dir Menstruationstassen zu verwenden. Diese musst du i.d.R. nur morgens und abends leeren. Ich mache das jedenfalls so und ich habe eine eher starke Periode.

Die Tassen haben ein viel größeres Fassungsvermögen als Binden oder gar Tampons. Damit wirst du es auch vermeiden können Blutflecken zu hinterlassen.

Zur doppelten Sicherheit empfehle ich dir trotzdem noch Binden einzulegen. Am besten mit Flügeln für besseren Halt - damit nichts verrutscht. Das ist auch nur damit (falls trotz Tasse) mal etwas daneben geht kein Fleck entsteht.

Achja: wenn bei der Tasse mal etwas daneben geht läuft nicht alles komplett raus - manche haben da komplett falsche vorstellungen. Da kommen dann auch nur ein paar Tröpfchen so wie bei einem vollen Tampon auch.

Vorteile:

  • Anti-Austrocknung Die Schleimhaut in der Vagina wird anders als bei Tampons nicht ausgetrocknet und dadurch ist sie besser vor Irritationen oder Krankheitserregern wie Bakterien und Pilzen besser geschützt (s. TSS)
  • Allergiefreiheit Allergieauslösende Stoffe wie sie gelegentlich in Tampons oder Binden zu finden sind, gibt in Menstruationstassen nicht. Praktisch alle Modelle sind aus hochreinem medizinischem Silikon gefertigt. Dadurch lassen sie sich auch restlos und zu 100% hygienisch reinigen.
  • Stressfreiheit durch mehr Fassungsvermögen Je nach Größe fassen die Becher deutlich mehr Sekret als Tampons und du musst nicht ständig ans Wechseln denken.
  • Kostenersparnis Rechne mal hoch wie viel Geld du pro Jahr für Binden / Tampons ausgibst. Bei einigermaßen guter Pflege halten die Becher eine halbe Ewigkeit, das rentiert sich langfristig
  • Sicherheit unterwegs Es kann nerven, immer ausreichend Nachschub dabeizuhaben. Und in einigen Ländern der Welt ist die Versorgung mit Binden oder Tampons nach wie vor extrem eingeschränkt oder schon der nächste Zelturlaub in der Natur kann zum Problem werden - mit dem Becher ist man sicher.
  • Bessere Kontrolle über den eigenen Körper Klingt sinnlos, ist es aber nicht. Mit dem Becher weiß man genauer, wann die Blutung wie stark ist und kann damit besser planen.
  • Umweltfreundlichkeit - produziert keinen Müll!

Q: menstruationstasse.net

"Zu Gross!"

Eine Menstruationstasse ist nicht grösser als ein Vibrator oder ein Penis…erstere faltest du aber, bevor du sie einführst!

"Gruselig!"

Und ein "Wattestöpsel" ist es nicht?

"Zu teuer"

Du gibst das Geld einmal aus und nach ca. 6 Monaten sparst du wieder ein.

"Zu kompliziert!"

Nicht komplizierter, als das erste Mal Tampon benutzen. Du musst nur wieder etwas neues lernen.

"Zu aufwendig"

Mit ein wenig Erfahrung bist du so schnell wie beim Tamponwechsel.

"Unhygienisch!"

Sind es deine Zahnbürste, deine Zahnspange, dein Vibrator oder der Penis
deines Freundes etwa auch? Kochst du sie aus oder wirfst sie nach jedem
Gebrauch weg?

"Noch nie davon gehört!"

Weil neue Ideen selten schnell akzeptiert werden (auch wenn sie 1930 das
erste Mal aufgetaucht sind!) und weil es viel lukrativer ist, Wegwerfprodukte zu produzieren, die Frau jeden Monat wieder einkaufen muss.

Q: afriska.ch/dafuumlr--dagegen.html

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Wohlfuehlerin, 19

Würde mir der Arzt die Pille wegen so einem Grund verschreiben?

nein,  wegen movie park und heidepark verschreibt der arzt dir keinen hormonhammer...

Kommentar von HelpfulMasked ,

So ist es leider nicht immer. Man wünschte es wäre so... aber Ärzten ist das oft echt egal... sie schmeißen die Pillen doch gerade nur so hinterher :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten