Periode - zu viel Blut?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Und ich habe sie auf einmal schon wieder ohne das ein Monat vergangen ist

Der weibliche Körper ist ja auch kein Computer und nicht immer punktgenau. So wünscht man es sich zwar aber so ist es schlichtweg nicht.

Der Zyklus ist nur in den seltensten Fällen exakt 28 Tage lang. Die meisten Frauen denke diese Länge wäre normal - das ist sie aber nur weil man es von der Pilleneinnahme so kennt. Da gibt es aber keinen natürlichen Zyklus.

Beim natürlichen Zyklus schauts da einfach anders aus.

Ich bin such nicht schwanger oder so ähnlich

Was sollte das miteinander zu tun haben?

Auf jeden Fall habe ich sie jetzt einfach bekommen und es ist unnormal viel Blut.. Mehr als normalerweise und das bereitet mir Sorgen..

Die Periode kann durchaus auch mal stärker sein. Keine Angst verbluten wirst du nicht.

Auch wenn sich die Blutmenge, die während der Menstruation abfließt, zeitweise stärker anfühlen kann: Normalerweise verlieren Frauen während der Regelblutung insgesamt etwa 60 Milliliter Blut.

https://www.gesundheitsinformation.de/starke-regelblutung.2133.de.html

Desweiteren wird der Effekt von "oh mein Gott ich blute so viel" noch verstärkt indem man z.B. Tampons/Binden verwendet - die sind nur bis zu einem gewissen Punkt aufnahmefähig. Ein Tampon z.B. saugt nur sehr wenig Blut auf - das wissen die meisten nicht und denken eben sie würden sehr viel bluten - dabei ist dem nicht so.

Du wirst sicherlich zu Anfang noch einige Zeit brauchen bis du ein für dich geeignetes Mittelchen gefunden hast aber das kommt alles mit ein wenig Übung!


Ich möchte dich allerdings zuvor noch über das Toxische Schock Syndrom (TSS) informieren. Das TSS wird auch als "Tamponkrankheit" bezeichnet.

Das toxische Schocksyndrom (TSS, umgangssprachlich gelegentlich auch als „Tamponkrankheit“ bezeichnet) ist ein schweres Kreislauf- und Organversagen, das mit etwa einem Fall pro 200.000 Einwohner und Jahr sehr selten auftritt, hervorgerufen durch Bakterientoxine.

- Wikipedia -

Was kann man tun um das TSS zu vermeiden?

Tampons nicht zu lange im Körper lassen! Tampons sollten nur max. 4-6 Stunden im Körper belassen werden und anschließend durch ein neues Tampon ersetzt werden.

Vor dem Einführen oder Entfernen eines Tampons immer sorgfältig die Hände waschen - am besten mit Seife.

In der Nacht solltest du besser auf Binden oder eine Menstruationskappe umsteigen.

Immer die kleinste notwendige Tampongröße wählen und supersaugfähige Tampons aus synthetischen Materialien vermeiden.

Steige auf Tampons aus 100% Biobaumwolle um – diese reduzieren nachweislich das Risiko, dass sich Bakterien bilden können, die das toxische Schocksyndrom verursachen.

http://www.erdbeerwoche.com/meinkoerper/tss.html

Als ich davon gehört habe (einige Jahre nach der ersten Periode! - ich war schon 20 Jahre alt) war ich ersteinmal geschockt. Die Tatsache das TSS selten ist beruhigte mich nicht im geringsten.

Ich informierte mich also ein wenig über Alternativen zu Tampons. Da gibt es (meiner Meinung nach) ja nicht wirklich viel Auswahl.

Ich bin dann auf die Menstruationstassen gestoßen. Zunächst war ich hier skeptisch und etwas... angewidert? Ich fragte mich wer sowas denn nur verwendet?

Naja nun - ich.

Du solltest dich auch mal darüber informieren. Die Mens-Tassen gibt es von vielen verschiedenen Herstellern, in vielen verschieden Größen, Farben und Ausführungen.

Guck z.B. mal hier: http://www.menstruationstasse.de/menstruationstasse/die-menstruationstasse

Warum rate ich dir das? Ganz einfach:

Die Menstrutationstassen haben ein viel größeres Fassungsvermögen als ein Tampon. Das hat zur Folge, dass sie nur 2-4 mal am Tag (je nach stärke der Periode) geleert werden müssen.

Wenn du erstmal den "Dreh" raus hast dann wirst du deine Mens-Tasse nicht mehr missen wollen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaedcheFrags
31.03.2016, 21:17

Ich benutze keine Tampons

0

Du solltest zum Frauenarzt gehen und das Untersuchen lassen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Helfen, bzw die genaue Ursache deiner Blutung rausfinden kann nur ein Frauenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hast du auch eine Zyste?
Ruf am besten bei deinem FA an und besprich das mit ihm/ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung