Frage von leencat, 185

Perfektes Anfängerauto?

Hey, ich bin bald hoffentlich durch mit meinem Führerschein, beginne dann meine Ausbildung und suche nun mein erstes eigenes Auto ;)

Die meisten Fahranfänger fahren ja meistens mit Twingos, Polos, Opel Corsa, Mikra usw. durch die Gegend. Was meint ihr oder was habt ihr für Erfahrungen?

(Sollte natürlich günstig in der Unterhaltung sein)

Danke für jeden Vorschlag und Tipp :)

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 97

Hallo :)

Die ganzen Kleinwagen bzw. typische Anfängerautos sind teuer in Kaufpreis und Versicherung ---------> gerade der Polo ist abnormal teuer & meist auch nicht das Geld wert, das er kostet.. andere Kleinwagen wie der Ford-Fiesta sind einfach besser.

Ich empfehle dir eher mal den guten alten Audi 80 ---------> am besten als B4 Modell (ab ca. 1992/93) mit 90 PS Benziner, Euro 2 Katalysator, ABS, vor maximal 3-4 Jahren gewechseltem Zahnriemen und nicht mehr als 2-3 Vorbesitzern die ihn auch lang hatten... sowas ist ein prima zuverlässiges, robustes EInsteigerauto mit sicherem Fahrverhalten & hoher Qualität. Kann ich dir sehr empfehlen. Wartung und Reparatur sind auch nicht teuer, ebenfalls ist der 80er Audi in der Versicherung günstig eingestuft. Mein Bruder hatte einen 80 & zahlte z.B. erheblich weniger Versicherung als andere für ihre Kleinwagen ---------> mir ging es bei meinem Audi 100 den ich zu Anfang hatte genauso.

Hoffe, ich konnte dir helfen.. ein halbwegs ordentlicher Audi 80 mit neuem TÜV ist für 800-1200 Euro zu finden :)

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 73

Es kommt auch etwas auf den Einsatzzweck und die persönliche Lebenssituation an, aber grundsätzlich würd ich sagen:

Übersichtliche Karosserie

Zuverlässige Technik

Überschaubare Kosten

Praktisch und alltagstauglich

Guter Wartungs- und Erhaltungszustand

=> anspruchsloses Brot- und Butter-Auto mittlerer
Motorisierungsvariante aus Japan, Korea, Deutschland, "Schweden". Mit
wenig Vorbesitzern, wenig Stadtverkehr, wenig Kilometern, noch nicht
allzu alt, mit viel TÜV. Keinen Franzosen, keinen Italiener, USA
allenfalls Pick-up.

So als Idealfall. Das ist dann vielleicht nicht so auf den ersten
Blick ein "tolles" Auto, aber eins, das hoffentlich nicht groß rumnervt,
sondern das Leben durch problemlosen Dienst bereichert.

Keine Top-Motorisierung, keine notorische Heizkiste, kein notorisches
Stadt-/Einkaufsfahrzeug. Nicht tiefergelegt, kein Coupé, eher kein
Geländewagen (aber unter Umständen ein SUV/Softroader), möglichst
5-Türer. Kombi oder Van ist auch ok, wenn man den nötigen Parkraum hat
und nicht andauernd in Gebiete mit Parkplatznot fahren muss. Diesel nur,
wenn eine entsprechend sehr hohe jährliche Fahrleistung absehbar ist.

Technik: alles, was dran ist, kann grundsätzlich kaputt gehen.
Trotzdem bin ich immer für elektrische Spiegel und Fensterheber, so
lange letztere nicht so völlig schwachsinnig konstruiert sind wie beim
Toyota Aygo, wo man die Beifahrerscheibe allen Ernstes nicht vom
Fahrersitz aus runterlassen kann. Das ist ja so ziemlich einer der
größten Vorteile von EFH, um etwa einfach mal kurz nach dem Weg fragen
zu können.

Einparkhilfe hinten (Abstandspiepser) ist enorm praktisch.
Kann man auch nachrüsten, ich weiß aber nicht, was solche Lösungen dann
taugen. Eine Anhängerkupplung erhöht den Nutzwert selbst dann, wenn man
keinen Anhänger besitzt, denn man kann die Dinger super billig bei
Bedarf mieten, bei Freunden ausleihen und dergleichen.

Antwort
von NX7800, 71

Wenns zuverlässig sein soll ein alter Japaner, irgendwas was auch nich zu schade is. Preislich je nach Rahmen, 1500€ musste aber ansich schon rechnen wenn du nich gerad mit ner Drehorgel unterwegs sein willst.

Ich könnte dir jetzt Beispiele geben aber ansich sind die schon fast zu schade um in die Hand eines Fahranfängers zu kommen, is auch die Frage wie weit du mit dem Fahrzeugalter gehen willst. Mit H-Kennzeichen würde auch günstig gehen bei uneingeschränkter alltagstauglichkeit, praktisch in jeder Karosseriegröße nur Pflege gehört dann dazu. Nich ganz so alt aber trotzdem bei weitem kein typischer Anfängerwagen wären Japaner um Baujahr 92 rum, ich weiß auch wo gerad ein etwas Pflegebedürftiger E9 GTi 1.6 steht mit 130km aufm Tacho (1500€ sollte da dicke reichen das der wieder auf der Straße steht).

Antwort
von mau339, 94

Naja ich begann mit einem yaris ein kollege hat mit einem seat leon st cupra angefangen natürlich jetzt keine kohle mehr und einen golf ist auch noch mit von der partie
Ich würde mir ein auto kaufen das mir gefällt das nicht anfällig ist relativ günstig im unterhalt und wenig Kraftstoff verbrauch

Antwort
von DelilahGirl, 57

Es gibt nicht DAS perfekte Auto für jedermann. Das Beste, was du machen kannst: Schau dir verschiedene günstige Autos bei nem Händler an und frag, ob du mal eine Probefahrt um den Block machen kannst. So habe ich mich in mein erstes Auto verliebt. Papa saß aufm Beifahrersitz hat mir noch gesagt lass dir die Zeit die du brauchst und als ich wieder im Autohaus war, stand fest, der Ford Focus is meiner :D

Antwort
von M4H0M4T1X, 60

schau dich mal bei alfa romeo und skoda um die haben zum einen geile autos und schlucken auch wenig

Antwort
von celevoy0176, 54

Ich könnte dir einen VW Golf 4 oder den Audi A4 der ersten Generation empfehlen. 👌

Antwort
von Alopezie, 71

Typische Anfänger Autos sind teuer in der Versicherung, such dir Lieber eins aus was nicht so häufig von jungen Fahrern benutzt wird. Typische Rentner Autos sind günstig.

Antwort
von Hindern, 83

Also ich habe von meinen Eltern einen Golf VII bekommen mit 105PS. Generell sind Golf oder Audi A3/A4 gute Anfänger-Autos.

Welche Version Golf (also IV,V,VI,VII, etc.) hängt natürlich von der Größe des Geldbeutels ab :)

Generell würd ich aber sagen dass ein Mikra oder ein Polo zu klein sind :) Zwei Kasten Bier und Passagiere passen da nicht mehr rein. Außerdem sind die so klein, dass man ziemlich schnell verletzt ist bei Unfällen.

ich hoffe ich konnte helfen

Antwort
von jax98, 75

Bin auch fahr Anfänger und bin mit einen Vw Polo zu Frieden.Der ist klein verbraucht wenig und gut zu fahren.Außerdem hat er viel Platz.Die kosten zum Anschaffen sind Ok.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten