Frage von sssssdd, 56

perfekter Boden für Garten- Partyhütte?

Hallo liebe gutefrage.net Gemeinde, ich bin zurzeit an der Planung einer Partyhütte in meinem Garten. Mit meinen Planungen bin ich so gut wie fertig, (da ich ja auch als Elektriker im Handwerk tätig bin gab es bis jetzt auch keine großen Probleme) nur mit einer Sache komme ich nicht weiter... dem Boden! Am liebsten hätte ich es wenn ich den Boden mit Holz auskleiden könnte, nur möchte ich dafür kein Betonfundament errichten. Gibt es hier Leute die mir eventuell weiter helfen könnten? Mit Böden habe ich halt noch keine Erfahrungen gemacht und man will ja nichts falsch machen. ;-)

Antwort
von BrownieAlex, 35

So eine Gartenhütte zum Feiern ist was Feines und der Boden - wie du ja weißt - auch nicht ganz unerheblich, denn es ist sehr ungemütlich, wenn der Boden zu kalt ist oder den Charme einer Lagerhalle versprüht. 

Ein Betonfundament ist tatsächlich die Lösung, die ich empfehlen würde, da du auf diesem Fundament den Boden deiner Wahl verlegen kannst. Gemütlich, isolierend, etc. Wenn du das aber partout nicht möchtest, kannst du es mit einer Art "Holzfundament" probieren, indem du Holzpflöcke eng an eng in den Boden rammst. Die Zwischenräume kannst du mit Sand auffüllen. Das wird oft für Gehwege gemacht und hält auch was aus. Allerdings ist es keineswegs so langlebig wie ein Betonfundament, da es mit der Zeit morsch wird. Allerdings sieht es schöner aus und wärmt auch mehr als Beton. Dennoch würde ich die Betongrundlage und einen darüber gelegten Holzboden wählen. 

Ich wünsch dir gutes Gelingen bei deinem Boden und gute Feiern im neuen Gartenhäuschen!

Antwort
von Lurando, 23

Ich denke mit dem Fundament für einer Terasse solltest du auch was werden. Dann musst du das ganze nur auf deine Bedürfnisse abändern. Also halt keine Spalten zwischen dem Holz, mitunter eine andere Holzart und je nach Belastund die Fundamentplatten bisschen enger legen. Terassenbaupläne findet man ja jede Menge im Baumarkt oder im Internet.

Antwort
von schaerschweiz, 23

Du kannst rundherum Pfahlfundamente machen und darauf eine Balkenkonstruktion mit Quadraten von ca. 1 m x 1 m legen auf die dann der Holzboden (min. 30 mm dick) zu liegen kommt. Je nach Format der Bretter für den Holzboden kann das natürlich variieren; 50 mm Bretter brauchen nicht unbedingt im Abstand von 1 m unterlegt zu werden, sondern können (in einer Richtung) auch nur alle 3 oder 4 m durch Balken unterlegt werden. Ich würde dabei aber kein Risiko eingehen, weil eine Partyhütte wahrscheinlich eine grössere Belastung aushalten muss als z.B. ein Gerüstbrett. Mit dem 1 x 1 m Balkengerüst (12 mm Balken bzw. Doppel-T "Balken" eines Schalungssystems) habe ich jedenfalls gute Erfahrungen gemacht. 

Aufpassen: Das Holz muss genügend getrocknet sein und dann gegen Pilze und Insekten etc. behandelt werden. Zudem müssen Balken und Boden von unten her belüftet sein, also ca. 30 cm über der Erde liegen. Das Holz darf auch keinen Kontakt mit der Erde haben. 

Antwort
von Imaxxas, 24

Hallo

Ich empfehle einen Kork Boden, da dieser relativ günstig ist und leicht zu wechseln. Einfach zu putzen aber ungemütlicher ist ein Steinboden (Fliesen) hab ich aber noch nie in einer Partyhütte gesehen

Kommentar von sssssdd ,

Der Kork Boden muss doch trotzdem auf einer  Art Unterlage liegen oder? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten