Frage von Pacifal, 42

Pentatonik oder Tonleiter?

Meine Frage ist eigtl relativ simpel: spiele ich beim solieren mit der gitarre die pentatonik oder die tonleiter? Nehmen wir man Em als Beispiel Es gibt ja verschiedene Tonleitern (zb natürliche usw) aber ich stehe etwas aufm Schlauch ob ich nun mir für das solieren eher die Pentatonik oder die Tonleiter Skala aneigne. Dankö

(konnte leider keine links hinzufügen. Ich hoffe ihr wisst wovon ich spreche)

Antwort
von BBTritt, 32

Die Mischung macht's! Nur Pentatonik zu spielen kann auf die Dauer recht langweilig klingen, ebenso wie Soli nur auf der Tonleiter aufzubauen.

Die Tonleiter würde ich für schnelle Läufe probieren, die Pentatonik für die "coolen" Licks.

Kommentar von Pacifal ,

das hört sich doch gut an, dankefür de antwort :)

Antwort
von Jazzguitar, 8

Sieh dir zunächst einmal die (in dem Fall e-Moll-)Tonleiter an, aus welchen Tönen besteht sie? Und die e-Moll Pentatonik? Woraus besteht die? Vergleiche die beiden, versuch die Unterschiede und Zusammenhänge zu verstehen. 

e-Moll: E F# G A H C D

e-Moll Pentatonik: E G A H D

F# und C sind in der Tonleiter, nicht aber in der Pentatonik enthalten. Dadurch fehlen ihr Halbtonschritte und die damit verbundene Leittonfunktion. Dadurch wird die Pentatonik einfacher zu verwenden. Demnach für den Einstieg ins Solieren bestens geeignet.

Viel Spaß beim zocken!

Antwort
von GormNr1, 11

Zum Einstieg und um sich mit dem Improvisieren vertraut zu machen, sollte man erst Pentatonik spielen. Wenn man da sicher ist und neue Variationen sucht, nimmt man die Tonleitern dazu.

Antwort
von torallo, 27

Pentatonik

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community