Frage von Dejan1234, 36

Pensum reduzieren abgelehnt?

Hallo,

Mein Name ist Dejan und ich bin 20 Jahre alt. Ich arbeite jetzt schon seit 4 Jahren und dachte mir es wird langsam Zeit für eine Weiterbildung, weil wer will schon 45 Jahre auf dem selben Beruf arbeiten?

Ich hab die Firma gefragt ob das für sie OK wäre wenn ich eine Abend + eine Morgenschule besuche und sie fänden das wirklich klasse.

Das Problem: Ich arbeite 44 Stunden pro Woche (was mich ehrlich gesagt recht belastet) und wenn ich jetzt noch "X" Stunden pro Woche in die Schule gehe, Hausaufgaben bekomme und dann noch für Test zuhause lernen muss, kann man mal davon ausgehen damit es irgendwie nicht aufgeht.. Bei einem 100% Pensum bin ich jeden Tag mehr als 12 Stunden weg von zuhause und ich kann mir einfach nicht vorstellen so in die Schule zu gehen.

Jedoch meinte mein Chef: Deine Arbeit (Produktionsmechaniker) ist doch nicht so streng dafür brauchst du kein Pensum! Und er sitzt im Büro, spaziert bisschen umher und trinkt Kaffee und hat ein 90% Pensum....

Tut mir leid, aber das ist doch beinahe Sklavenarbeit .. Darf er mich überhaupt zwingen 100% zu arbeiten wenn ich über 45 Stunden pro Woche "arbeite" ? (Arbeit + Schule)

Antwort
von fluffiknuffi2, 12

Die Fachleute werden dir dazu genaueres sagen können aber es ist grundsätzlich so, dass du das Recht hast, auf Teilzeitarbeit zu wechseln. Das kann dein Chef dir nicht einfach so verwehren. 

Link mit mehr Infos (allerdings von 2010):

http://www.heise.de/resale/artikel/Teilzeitanspruch-Was-Arbeitnehmer-und-Arbeitg...

Kommentar von Dejan1234 ,

Ich hab ihn heute nochmals gefragt und er meinte: Die Schule machst du freiwillig also hat es nichts mit der Arbeit zu tun!

Dann meinte er noch so: Du arbeitest ja nur 45 Stunden pro Woche also sollte das kein Problem für dich darstellen..

"Nur 45 Stunden" und das für den Mindestlohn in meiner Branche...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten