Frage von dtr01, 34

Pensionsgäste aus Saudi-Arabien. Womit kann unser Haus diese Gäste glücklich machen?

Wir bekommen - kurzfristig gebucht - nächste Woche einige saudische Gäste für unsere Pension. Da es gleich 5 Buchungen sind, würden wir gerne auch ein wenig Aufwand betreiben, dass diese Gäste sich bei uns wohl fühlen. Worauf sollten wir achten? Kein Schweinefleisch/-wurst am Frühstücksbuffett ist und schon klar, aber was sonst?

Antwort
von Maboh84, 24

meiner Meinung nach seid ihr nur authentisch, wenn ihr genau das macht, was ihr immer macht. Die kommen ja sicher zu euch um Deutschland und die Deutsche Kultur zu sehen. Wenn ihr nun einen auf Möchtegern-Saudi macht scheint dies zwar im ersten Moment sympathisch, aber andererseits am Ziel vorbei. Erwartest du Schnitzel und Kartoffelsalat wenn du nach Dubai oder wo auch immer gehst?

Kommentar von dtr01 ,

Wir wollen uns weder verbiegen noch verstellen. Wir wollen aufmerksam sein und gute Gastgeber.

Kommentar von Maboh84 ,

also gut... hab mal geschaut was hotelleriesuisse meint, ein auszug:
Tipps

•Prinzipiell gilt: kein Schweinefleisch, kein blutiges Fleisch und kein Ausschank von Alkohol.

•Bieten Sie Ihren Gästen halal, Seafood und vegetarische Möglichkeiten an.

•Araber essen überdurchschnittlich viel Brot, mit Vorzug Fladenbrot.

•Reichern Sie das internationale Frühstücksbuffet mit Früchten und Säften an und kennzeichnen SieFleisch- und Charcuteriesorten, die Schweinefleisch enthalten.

•Die Getränkebestellung erfolgt meist während oder nach dem Essen. Daher empfiehlt es sich, unaufgefordertWasser zur Verfügung zu stellen.

•Wasser wird in normalen Gläsern und nicht in Weingläsern serviert. Wasser wird üblicherweise ohneKohlensäure getrunken. Bieten Sie ein wohlsortiertes Angebot an alkoholfreien Getränken inklusiveFruchtsäften an.

•Tee ist das beliebteste Getränk. Als Willkommensgetränk ist Tee oder frisch gepresster Fruchtsaft zuempfehlen. Der Tee wird generell sehr süss getrunken. Schwarztee kann mit frischen Pfefferminzblätternserviert werden.

•Der in den Golfstaaten übliche Kaffee ist auf der Basis von Kardamom zubereitet. Deshalb wird er auchoft mitgebracht. Türkischer Kaffee wird normalerweise mit viel Zucker getrunken. Beim europäischenKaffee werden Cappuccino und Espresso bevorzugt.

•Desserts: Datteln sollten stets zur Verfügung stehen. Datteln werden auch oft mitgebracht, da vieleSorten aus den Golfstaaten in der Schweiz unbekannt sind. Zu den beliebtesten Desserts gehören süsseund schwere Produkte mit Zutaten wie Hasel- und Baumnüssen, Mandeln, Pistazien und Honig. AuchSchokolade kommt gut an (ohne Alkohol), und im Sommer werden Glacés geschätzt.

•Das Frühstück wird zwischen 10 und 12 Uhr eingenommen, das Abendessen zwischen 21 und 23 Uhr.Das Mittagessen erfolgt meist in Form eines Imbisses. Es empfiehlt sich, ausreichend Personal einzuplanen,da ein schneller Service gewünscht wird. Die Kinder sollen zuerst bedient werden. Oft werden Speiserestevon den Tellern nach dem Essen mitgenommen. Fragen Sie Ihre Gäste, ob dies gewünscht ist.

https://www.hotelleriesuisse.ch/files/pdf6/Golfstaaten_dt_mittel.pdf

Kommentar von dtr01 ,

Wir haben nur Frühstück im Haus, aber trotzdem sind diese Hinweise schon sehr hilfreich hinsichtlich der Bestückung der Appartements. Herzlichen Dank!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten