Frage von ShirinNina, 65

Penis juckt von innen Arzt sagt nichts dazu?

Hallo, mein bester Freund hatte 3 Monate eine Beziehung bis raus kam, dass seine Freundin eine Bitch ist und mit jeden rummacht. Nun hat er seit 2wochen einen Juckreiz im Penis, und die Spitze ist auch etwas gerötet. Im Internet fand ich Geschlechtskrankheiten wie Chlamydien, was auch zu seinen Symptomen passt. Nun war er beim 2ten mal bei einem Urologen. Beim ersten Termin musste er sein Urin abgeben und hat Tabletten bekommen für iwas mit der Harnröhre. Heute bei seinen 2ten Termin, sollten eig die Ergebnisse dasein. Aber sein Arzt meinte lediglich nur das er weiter die Tabletten nehmen sollen und auf die Frage was er nun habe, hat er keine Antwort bekommen. Er hat natürlich Angst, da die Tabletten nicht ganz helfen und der Arzt vllt schlampig arbeitet. Nun meine Frage für ihn, sollte er einfach zu noch einen anderen Arzt, aber falls dauert es nicht zu lange? Nicht das es was ernstes ist und es dann zu spät ist. Ich sorge mich um ihn da wir uns schon Jahre kennen.. Ich wäre auch gerne mit ihn zum Arzt gegangen um den Arzt endlich dazu zu bringen zu sagen was er hat.. Was könnte man tun? Danke.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von putzfee1, 12

In dem Fall wird der Arzt wohl richtig "geraten" haben und die Urinuntersuchung hat das bestätigt. Deshalb soll dein Freund die Tabletten weiter nehmen. Was steht denn überhaupt in der Packungsbeilage der Tabletten? Da muss doch drin stehen, gegen was die sind.

Allerdings hätte ich an seiner Stelle noch mal nachgehakt, er hat ein Recht darauf, dass der Arzt ihm sagt, was ihm fehlt. Vielleicht sollte er einfach noch mal hingehen oder anrufen und auf einer Antwort bestehen.

Kann es aber vielleicht sein, dass der Arzt bereits beim ersten Arztbesuch gesagt hat, was ihm vermutlich fehlt und er entweder nicht richtig zugehört oder es schon wieder vergessen hat?

Antwort
von loema, 25

Auf der Schachtel der Tabletten steht, wofür sie genommen werden müssen.
Also nennst du die Exfreundin deines Freundes B*tch.
Da würde mich interessieren, wie du deinen Freund nennst, der sich den Beipackzettel seiner Tabletten anscheinend nicht durchliest und nicht in der Lage ist seinen Arzt so zu fragen, dass er eine Antwort bekommt.

Kommentar von ShirinNina ,

Also erstmal ist er Ausländer bzw seit 3jahren hier versteht den Beipackzetrel nicht und zweitens wie ich es geschrieben habe steht dort nur für Harnröhrenentzundung. Da er dies nicht hat sind die Tabletten wohl auch Falsch 😊

Kommentar von loema ,

Gut. Dann nochmal anders:
Angenommen , du hättest einmal mit deinem Freund geschlafen und hättest dann selbst eine Entzündung.
Wärst du dann auch eine Bitxch?
Es reicht nämlich, einmal Sex mit einer Person zu haben, um sich zu infizieren.
Und es kommt auch in Frage, dass dein Freund sich diese, noch namenlose Krankheit selbst zugezogen hat. Durch GV oder ohne, so dass seine Exfreundin gar nix damit zu tun hat.
Also wäre ich vorsichtig, die Exfreundin zu diskreditieren, wenn ihr noch nicht mal wisst, was er genau hat.
Das Karma schägt zurück. Wissen wir doch.

Antwort
von Bambi201264, 26

Also ich würde auch zu einem anderen UROLOGEN gehen und zwar als Notfall, mit exakt der Begründung, dass der vorherige Arzt ihm keine Diagnose genannt hat und er befürchtet, einer Fehlbehandlung zum Opfer zu fallen.

Als Notfall braucht man auch keinen Termin, muss aber mit etwas längeren Wartezeiten rechnen.

Richte Deinem BF bitte aus, dass er, solange er ein/e Mädchen/Frau nicht ganz genau kennt, IMMER Kondome benutzen soll.

Wenn es jetzt ganz dumm gelaufen ist, hat er auch noch AIDS/HIV... ;(

Antwort
von schwarzwaldkarl, 22

Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder vertraut er dem Urologen oder er muss ihn wechseln... Grundsätzlich könnte er sich natürlich auch so eine zweite Meinung einholen, zumal er anscheinend noch nicht genau weiß, was der Grund seiner Beschwerden ist.

Eine andere Option wäre jedoch, dass es ihm der Urologe bereits gesagt hat, aber er es Dir (obwohl er Dein bester Freund ist) verschweigt... 

Antwort
von joheipo, 21

Er kann ja den Urologen wechseln, wenn er zum jetzigen kein Vertrauen hat.

Ggf. könnte er sich auch an einen Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten wenden.

Antwort
von rudelmoinmoin, 14

dann sollte er schnellstens zum Doc gehen, könnte sein das sich was "eingefangen" hat, je schneller er hin geht desto schneller ist es wieder los 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community