Frage von Gravour, 45

Penicilin allergie Hilfe!?

Hallo ich hab heute ein Antibiotikum verschrieben bekommen, der Arzt meinte, es würde gehen als ich sie dann Nahm, traten Heftige Allergie Symptome auf Erschwertes Schlucken, Anschwellen des Rachens und Juckreiz hab dann heute im Krankenhaus weil alle Ärtze zu hatten, ein Antiallergikum gespritzt bekommen und am Tropf sehr viel Cortison... ich fühlte mich erst gut, doch jetzt kommen Symptome wie Halsschmerzen und taubheit der Linken Wange und bin Extrem Müde und könnte jeden Moment einschlafen... ist das die Reaktion auf die Medikamente oder kommt die Allergie vllt doch Verzögert wieder durch? Bitte um Hilfe!!

Antwort
von itsboring, 30

Bitte wende dich doch noch einmal an das Krankenhaus. In deinem Fall sollte man sich nicht auf Hobbyärzte verlassen. Gute Besserung! 

Kommentar von Gravour ,

Davon komme ich gerade Anti Allergikum gespritzt Haufenweise Cortison am tropf und na Hause geschickt mit den Worten "sie haben jetzt sehr viel bekommen" nehmen sie heute nix mehr und zu Hause traten dann wieder halsbeschmerzen auf nun kann das von der eigentlichen grippe kommen oder halt die Allergische Reaktion aber ist dad Überhaupt möglich ? Ich hab ja gerade deshalb dad anti allergikum gespritzt bekommen danke trotzdem für deine Hilfe :)

Kommentar von itsboring ,

Ja, das habe ich doch gelesen. Aber wenn jetzt neue Symptome auftreten solltest du dich an die Ärzte die dich behandelt haben wenden. 

Die Chancen stehen 50/50, kann sowohl die Krankheit als auch die Reaktion sein, und niemand kann dir sagen inwieweit dies nun gefährlich werden könnte.

Ruf doch kurz im Krankenhaus an, die werden sich an dich erinnern können.

Wenn du massive allergische Reaktionen gezeigt hast solltest du das nicht auf die leichte Schulter nehmen 😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten