Frage von Pacho,

Pendlerpauschale: Wieviel bekommt man tatsächlich wieder

Hallo, ich habe momentan einen Arbeitswegs von ca. 61 km und arbeite 220 Tage pro Jahr. Ich weiß, dass ich pro km 0,30 € absetzen kann. Macht pro Jahr ca. 4000 €. Aber wieviel bekomme ich nun tatsächlich zurück? Ich bin alleinstehend und mein Nettoeinkommen liegt bei ca. 980,-€ im Monat.

Und kommt mir bitte nicht mit: "Wenn du so wenig verdienst und so viel Geld für Sprit ausgibst, bleibt kaum was zum leben." War eine Übergangslösung und ab nächsten Monat habe ich noch 6 km bis zur Arbeit ;-)

Antwort von Johanna493,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei dem Einkommen und deinen Fahrtkosten wirst du sicherlich die Steuern zurückbekommen, die du gezahlt hast.

Antwort von runfunfrunk,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

MIt deinem Jahresbruttolohn von ca. 15.750,00 € und Werbungskosten von ca. 4.150,00 € sowie den abzugsfähigen Versicherungsbeiträge und Altersvorsorgeaufwendungen dürften für die Berechnung der Einkommensteuer ca. 8.500,00 € zu berücksichtigen sein. Gemäß Tabelle ergäbe sich ein Steuerbetrag von ca. 70,00 €. Die Erstattung könnte dann in einer Größenordnung von ca. 600,00 - 640,00 € liegen.

Die vorstehenden Ausführungen stellen ausdrücklich keine Steuerberatung dar. Sie dienen als Richtwerte für unverbindlich aus den ursprünglichen Angaben hergeleitete Werte.

Antwort von sigridelisabeth,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du zahlst ja nur knapp 10 euro steuern pro monat und die bekommst du auch zurück. man kannnnur so viel zurückerstattet bekommen wie man auch gezahlt hat.

Kommentar von Pacho,

Ich habe gerade keine Abrechnung zur Hand und habe es mit einem Gehaltsrechner rekonstruiert und zahle demnach ca. 75 € Lohnsteuer pro Monat. 75 x 12 = 900 € Also bekäme ich 900 € zurück?

Kommentar von sigridelisabeth,

kann ich nicht nachvollziehen. ich bin von 980 euro im monat ausgegangen, alleinstehen und ohne kinder, alter 30 jahre, bundesland saarland und demnach zahlst du nur knapp 10 euro lohnsteuer im monat und nicht 75,--

Kommentar von Pacho,

Gut ich bin 24 und wohne in Nordrhein-Westfalen, aber das kann ja den unterschied nicht ausmachen. 10 € erscheint mir iwie auch ziemlich wenig. Wäre ne Steuerrückzahlung von 120 €. Meine Freundin hat ca. das gleiche Einkommen und hat für ne deutlich kürzere Strecke schon 500 € zurückbekommen.

Kommentar von sigridelisabeth,

so, jetzt rechnen wir die erstattung mal genau aus, bitte gibt mir folgende daten.

bruttoeinkommen, bundesland ist klar, alter, kirche ja oder nein und wenn ja welche, kinder wenn ja wieviele und wie alt, komplett auf deiner lohnsteuerkarte oder geteilt, verheiratet ja/nein, steuerklasse, das reicht fürs erste bitte noch gesamtjahreseinkommen 2012 brutto

Kommentar von Pacho,

Brutto sind es ca. 1400 € (habe es gerade nicht auf den Euro genau), Alter: 24, keine Kinder, nicht verheiratet, Steuerklasse 1, Gesamtjahreseinkommen müsste brutto demnach bei 16800 € liegen. Spriich kein 13. Gehalt oder so.

Kommentar von sigridelisabeth,

binm gleich mit einer antwort zurück,. wachbleiben, muss nur mal kurz rechnen, dauert nicht lange

Kommentar von Pacho,

ok... danke! :-)

Kommentar von Pacho,

Kirche: JA - Hatte ich vergessen

Kommentar von sigridelisabeth,

jetzt haben wir ein ergebnis, erstattungsbetrag sind 694,-- euro. ist doch gar nicht mal so schlecht.

Kommentar von Pacho,

OK... Danke! :-) Klingt doch schon ganz gut.

Kommentar von sigridelisabeth,

ok, für die unterschlagene kirche erhöht sich der betrag um 62,46 euro auf 756,46 euro. jetzt ist aber schluss, mehr gibt es nicht

Kommentar von Pacho,

Alles klar.... Reicht auch. JEtzt weiß ich bescheid. Muss jetzt auch ins Bett. Nochmal ein dickes DANKE ! ! !

Kommentar von sigridelisabeth,

gern geschehen und bitte beim nächsten mal gleich genaue angaben, dann können wir uns den eiertanz sparen. schlaf gut

Antwort von Anton96,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es kommt auf deine Steuersatz an. Genau genommen wird durch die Pauschale dein versteuertest Einkommen gesenkt. So wie ich das sehe dürftest du praktisch keine Einkommenssteuer mehr zahlen. Du bekommst also maximal die bezahlte Steuer zurück. Eine Steuererklärung dürfte sich für dich auf alle fälle Sinnvoll sein.

Kommentar von Pacho,

Ich habe gerade keine Abrechnung zur Hand und habe es mit einem Gehaltsrechner rekonstruiert und zahle demnach ca. 75 € Lohnsteuer pro Monat. 75 x 12 = 900 € Also bekäme ich 900 € zurück?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community