Frage von reconciliation1, 62

Pedant zum magischen Dreieck der Vermögensanlage gesucht?

siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Magisches_Dreieck_der_Verm%C3%B6gensanlage

Hat jemand eine Idee wie man diesen Ansatz plastisch auf das allgemeine Leben übertragen/formulieren könnte?
Hintergrund: Falls sich jemand zu sehr auf etwas konzentriert und dadurch andere Dinge des Lebens vernächlässigt, er aber das "Dreieck der Vermögensanlage" verstanden hat, könnte man ihm doch damit sein Problem eindringlicher vor Augen führen? Das es ein Fehler ist, wenn er sich zu sehr nur auf einen Punkt konzentriert (z. B. Freizeit-Spielsucht oder zu sehr aufs Lernen)

Erste Frage wäre was man als drei elementare Dinge des Lebens definieren sollte? Ideen:
1. Arbeit/Lernen
2. Freizeit
3. Körper (Bewegung/Ernährung)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Lohengrimm, 49

Ich würde die Begriffe Sein-Tun-Haben nehmen. Nur wenn ein Mensch ungefähr gleichermaßen auf alle 3 dieser Qualitäten achtet, lebt er in Harmonie. 

Antwort
von lesterb42, 10

Das was du meinst ist unter dem "neudeutschen" Begriff Life-Work-Balance zusammgefasst. Kannst dich ja mal gerne einlesen. Ist kein Dreieck, macht aber nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community