Frage von KurokamiAngel, 42

Pcos... Muss man da zum Gynäkologen?

Hallo Zusammen~

Seit längerer Zeit hab ich Symptome an mir erkannt, die mir selbst darauf hindeuten das ich PCOS habe...

  • ausbleiben der Mens über längere Zeit
  • etwas stärkere Körperbehaarung (Gesicht, Bauch, Beine, Arme)
  • schmerzen im Unterleib
  • Übergewicht
  • Müdigkeit und Schlafstörungen
  • Hautanhängel am Hals
  • tiefere Stimme (wird mir öffters gesagt)
  • Haarausfall

Und nun, kann das mein Arzt auch so erkennen ob meine Vermutung stimmt? Oder wird der mich zum Gynäkologen schicken?... Den dort will ich nicht hin... Meine Mama meint, ich müsse auf nem Ding liegen und meine beine spreizen damit sich das der FA genau ansehen kann und Ertasten (ob die Eierstöcke grösserer sind)... und bei dem Gedanken wird mir übel...

Und nebenbei, ich bin 21 Jahre alt und meine "letzte Mens" hatte ich vor 2 Monaten und davor war es im September.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von ponyfliege, 27

das, was du schilderst, sind die typischen symptome einer schon länger andauernden schilddrüsenunterfunktion.

du solltest mal beim hausarzt ein grosses blutbild machen lassen.

bitte um aufschlüsselung der schilddrüsenwerte nach gesamt TSH, T3 und T4. ausserdem kann man die "weiblichen" hormone ebenfalls über das blutbild testen.

am besten, du machst dort gleich morgen telefonisch einen möglichst zeitnahen termin dafür ab.

---------------------------------

im prinzip hast du übrigens gerade 2 fragen gestellt, daher möchte ich dir auch  die zweite frage noch beantworten:

mit 21 jahren solltest du  längst schon mal beim gynäkologen gewesen sein. wenn du "angst" hast,  nach einer praxis mit einer weiblichen ärztin suchen und deine mutter bitten, mitzukommen. wenn du möchtest, kann sie auch während der untersuchung mit im sprechzimmer bleiben.

du kannst für deinen erstbesuch ja die krebsvorsorge anmelden (steht dir sowieso zu) und auch angeben, dass du noch nie beim gynäkologen warst. dann wird man dort besonders behutsam vorgehen, dir alles erklären, was du wissen möchtest (mund aufkriegen zum fragen musst du schon) und das möglichste tun, um dir deine angst zu nehmen.

und dann wirst du feststellen, es ist gar nicht schlimm.

Kommentar von KurokamiAngel ,

Schilddrüsen-probleme hab ich keine. Das wurde vor ein einhalb Jahren bei mir getestet als ich zu Arzt ging das ich total Müde war, egal wie lange ich schlafe. Ich weiss jetzt nicht ob es möglich ist das es sich in der zwischenzeit verändert hat.

Mir ist der Gedanke aber schlimm, das ich mich ausziehen muss, ich will nicht das mich irgendjemand so sieht '-' egal ob mann oder frau. Einfach nun NEIN. Und mein Gedanke war eh, solange ich Jungfrau bin hab ich dort nix zu suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten