Frage von phaded, 125

PC zusammen gebaut. Nun fährt er nicht hoch?

Guten Tag zusammen,

Nach langem Überlegen und Recherchieren, habe ich mir heute letztendlich einen PC aus folgenden Komponenten zusammen gebaut:

MB: Asus X99 USB 3.1 Pro CPU: i7 6850k 6 x 3,60 gHz CPU Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 3 RAM: 4x8gb DDR4 2400 HyperX GPU: GTX 750 ti kalmx passiv NT: BeQuiet 550W Dark Power Pro 11 SSD: 2 x 256GB Samsung 850 Pro

Der Aufbau verlief meines Erachtens reibungslos. Nun habe ich allerdings ein sehr schwerwiegendes Problem:

Nachdem ich den PC an den Strom anschließe, das Netzteil auf ON schalte und den Power-Schalter am Gehäuse drücke, passiert einfach überhaupt gar nichts. Es piept noch nicht mal. Das einzige was sich regt bzw leuchtet, sobald ich das Netzteil auf ON schalte, ist zum einen die PWR-LED/PWR-SW über dem Onboard-Powerschalter in der Farbe Rot, und direkt daneben die RST-LED/RST-SW über dem Onboard-Resetschalter in der Farbe grün. Beide Knöpfe scheinen ebenfalls nicht zu reagieren.

Ich habe das MB schon einmal komplett aus und wieder ein gebaut und alle Stecker überprüft. Auch ohne angeschlossene GPU, Monitor, Tastatur und Maus regt sich nichts.

Für die Stromversorgung der CPU per P4P8 ist auch gesorgt.

Woran könnte das liegen? Ich wäre sehr dankbar für eine hilfreiche Antwort, da ich mit meinem Latein wirklich am Ende bin.

Anbei sende ich noch ein Bilder des Systems:

http://http://www.bilder-upload.eu/s...1475196729.jpg

Vielen Dank!

EDIT:

Motherboard war defekt! Als Bastler-Neuling ist das natürlich super :D 

Antwort
von Vishera, 31

Wenn du Glück hast, hast du nur die kleinen Gehäuse Pins falsch gesteckt. Wenn du Pech hast sind 1-2 Komponenten defekt.

Am besten du lässt es in einem pc Laden auf Fehler testen. Man kann es auch selbst machen, allerdings nimmt es mehr Zeit in Anspruch für ein ungenaueres Ergebnis. Lohnt sich also nicht bis kaum.
Für etwa 40€ kannst du eine Fehlerdiagnose anordnen lassen. Dann checken die alle Komponenten auf Fehler und geben dir genaue Informationen.

Bei mir war damals das Mainboard kaputt, beim Ersatz waren dann ein paar Pins kaputt (nicht gesehen), habe den Prozessor direkt hinterher gehimmelt :(

Expertenantwort
von DerLappen, Community-Experte für Computer & PC, 74

Ich vermute einfach Mal, dass das Power SW Kabel welches vom Startknopf ausgeht nicht richtig angeschlossen ist? Der REst ist eigendlich recht offensichtlich wo was hingehört.

Was mir aber direkt auffällt ist, dass du beim Prozessor fast 200€ ausm Fenster geschmissen hast.

Ich nehme an, dass der Pc nicht in erster Linie zum zocken ist?^^

Kommentar von phaded ,

Das Powerkabel vom Gehäuse habe ich ebenfalls nochmals kontrolliert. Es hat auch vor einigen Wochen, mit einem komplett anderem System noch funktioniert.

Wieso Geld rausgeworfen?

Der PC ist, bzw. soll ein reiner Arbeitsrechner für den Audiobereich sein.

Kommentar von Lightbreaker150 ,

Der 6850k ist richtig fürn Arsch auser du benutzt 40 PCIE Lanes

Kommentar von phaded ,

Wieso sollte er fürn Arsch sein? Ich habe nur gutes über ihn gelesen. Fürs gaming ist definitiv nicht zu empfehlen, das stimmt! 

Zurück zu meiner Frage: Haben Sie sonst noch einen Vorschlag was sein könnte?

Kommentar von Lightbreaker150 ,

Wenn du nur die eine Graka benutzt ohne M.2 SSDs oder sowas dann hättest du dir auch ein 6800k kaufen können da hättest du dir 200€ gespart

Kommentar von DerLappen ,

Könntest du ein Bild schicken worauf zu sehen ist, wo das Power SW Kabel angeschlossen ist? Am besten so, dass man auch den Bereich sieht wo sich die entsprechenden Pins befinden?

Kommentar von Lightbreaker150 ,

Das steht bei deinem Mainboard in der Anleitung

Kommentar von DerLappen ,

Der i7 6800k kostet fast 200€ weniger und ist praktisch das gleiche.

Kommentar von burninghey ,

Einfach mal über den Tellerrand gucken, du brauchst hier die Leute nicht fertigzumachen weil sie sich einen anderen Prozessor gekauft haben als du für richtig erachtest.

Kommentar von Lightbreaker150 ,

Ja kommt halt davon wenn man sich nicht richtig informiert..

Kommentar von mistergl ,

Einfach mal über den Tellerrand gucken, du brauchst hier die Leute nicht fertigzumachen weil sie sich einen anderen Prozessor gekauft haben als du für richtig erachtest.

Zumal ihm das kein bischen weiter hilft in seinem Problem. Er hat diesen Prozessor nu mal gekauft, und gut ist. Hilf ihm bei seiner Frage.

Kommentar von DerLappen ,

Ich mach hier niemanden fertig, weiß nicht warum du dich plötzlich so angegriffen fühlst. Man darf doch wengistens noch seine Meinung sagen, zudem könnte es ihm/ihr helfen beim nächsten Kauf aufs P/L Verhältniss zu achten und gespartes Geld sinvoller woanders zu inverstieren, aber das scheint ja deiner Ansicht nach fast schon ein Verbrechen zu sein, na wenn du meinst ;)

Kommentar von phaded ,

Du hast Recht. Habe mich eigentlich ausgiebig und lange informiert aber wohl komplett übersehen dass es preis/leistungsmäßig wenig Sinn macht den 6850k zu nehmen. 

Werde den 6850k zurück schicken und mir dafür den 6800k holen..

Antwort
von Lightbreaker150, 69

Steck mal die Festplatten, GPU und Lüfter (auser CPU Lüfter ab) und Teste mal nur mit 1 RAM Riegel

vieleicht gehts ja war bei einem Freund mal wegen einer Festplatte da er nur ganz kurtz geblinkt hat

Kommentar von phaded ,

Leider passiert immer noch nichts wenn ich dies tu.

Kommentar von Lightbreaker150 ,

Würde alles nochmal auseinander bauen und neu vieleicht hast du ihrgendwo ein Fehler drinnen

wenn nicht dann einfach mal Netzteil zurück schicken

Expertenantwort
von burninghey, Community-Experte für PC, 69

Board ausbauen, und außerhalb vom Gehäuse probieren, um Kurzschlüsse mit dem Gehäuse auszuschließen.

Nur Prozessor, Prozessorkühler, und Netzteil anschließen. Dann mit Schraubenzieher oder irgendwas leitendem die beiden PWR Pins überbrücken zum Einschalten. 

Wenn sich dann nichts regt, hast du die Fehlerquelle schonmal sehr eingegrenzt.

Kommentar von phaded ,

Das Überbrücken der beiden PINS ist sozusagen wie eine Simulation des Powerschalters, nehme ich an?

Kommentar von burninghey ,

Genau. Der macht auch nichts anderes als die beiden Kontakte einmalig kurzzuschließen.

Kommentar von phaded ,

Der Großen ATX Stecker muss aber auch am MB angeschloßen sein oder?

Kommentar von phaded ,

Habe nun das MB und NT ausgebaut und an den Strom geschlossen. Dann wie du beschrieben hast die beiden PowerPins überbrückt. Nichts passiert bis auf die zwei kleinen Lämpchen, die davor auch schon leuchteten. Der Netzteillüfter reagiert auch nicht?

Kommentar von phaded ,

Habe den gleichen Prozess nun mit dem selben NT aber an einem anderen MB ausprobiert. Funktioniert einwandfrei. Fehler muss also entweder am MB oder CPU liegen? Wie kann ich hier nun die genau Fehlerquelle finden?

Kommentar von burninghey ,

Gar nicht. Entweder zu einem Shop vor Ort und testen lassen, oder eins der beiden, oder beide, tauschen. Neue Prozessoren sind normalerweise nicht defekt, genausowenig wie Boards, aber vielleicht hast du ein Rückläufer erwischt.

Antwort
von MichaelKK, 39

Villt. kannst die Antwort in diesem Thread finden: https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=776005

Antwort
von Mofarocker33, 45

Es kann sein, das MB oder Netzteil oder CPU Fehlerhaft sind, bezweifele ich aber bei neuteilen.
Zudem mein aktueller PC von heute Piept nicht mehr. Die haben keinen Pieper mehr. Um es für dich selbst zu bestätigen entferne sämtlichen Ram und er muss Piepen, beim einschalten (Lüfter drehen). Was deinem Rechner fehlt kann ich so nicht sagen, aber vielleicht hast du was Falsch gemacht, vergessen oder sonst was. Vergiss nicht rein zu schreiben, was der Fehler war.

Kommentar von phaded ,

Habe jetzt mal das Mb und NT ausgebaut und versucht es an den Pins per Überbrückung anzuschalten. Nichts tut sich. 

Habe dann das Gleiche, mit dem selben NT aber einem anderen MB versucht und es funktionierte sofort. 

Muss also am MB oder CPU liegen, woran kann ich das erkennen?

Kommentar von Mofarocker33 ,

Wenn das MB einen CPU Fehler erkennst sollte es piepen, aber vermutlich hat das MB keinen Beeper... Es gibt Beep Code Tabellen, wenn du einen dran hast, die dir genau sagen, ob RAM CPU oder GPU Fehler zB.

Kommentar von phaded ,

Leider befindet sich an diesem MB kein Speaker. Nur ein miniDisplay für 2 Ziffern. Leider geht der aber auch nicht an

Antwort
von Invert801, 29

Also fangen wir mal vorn an. die leds leuchten. damit liegt schonmal strom an.

drehen die lüfter an? wen ja kann es gut sein das du beim einbau der cpu einen pin verbogen hast.

wenn nein: fehlerquelle mainboard netzteil oder kabel. hast du alle kabel richtig angeschlossen? neuere Mainboards haben einen schutzmechanismus, wenn ein kabel falsch angeschlossen ist wird der start verhindert um einen kurzschluss zu vermeiden.

hast du dich korrekt geerdet beim zusammenbau? nein? dann hast du vielleicht das mainboard gegrillt^^


da deiner beschreibung nach gar nichts läuft können die fehler nur im bereich Mainboard netzteil, kabel oder cpu liegen.

Kommentar von phaded ,

Weder der CPU noch der Gehäuse oder NT-Lüfter bewegen sich. Habe es jetzt mal mit nur 1 RAM Stick, ohne SATAS und so weiter probiert. Immer noch nichts.

Geerdet habe ich mich beim Zusammenbau eigentlich immer regelmäßig. Mir wurde auch gesagt, dass dies auch eigentlich nur sehr selten vorkommt. 

Kommentar von Invert801 ,

regelmässig geerdet? schonmal was von erdungsband gehört?. auch wenn du zur heizung läufst, und da anfässt. wenn du pech hast, hast du nach ein paar schritten wieder die spannung auf der haut und schon ist es passiert.^^

Kommentar von phaded ,

So, habe nun das MB und NT ausgebaut und es per Überbrückung an den PW Pins versucht an zu schalten. Wieder nichts tut sich bis auf die zwei kleinen Lämpchen.

Habe dann das selbe mit dem gleichen Netzteil aber einem anderem MB probiert. Funktioniert tadellos. Also muss es entweder am MB oder CPU liegen. Wie kann ich das rausfinden?

Antwort
von kelzinc0, 52

Sei dir 100% sicher das die kabel vom gehäuse richtig angeschlossen sind.

Abstandshalter  zwichen Mainbaord und gehäuse vor dem einbau angebracht?

Gibt viele gründe am besten alles auseinander und nochmal ganz in ruhe zusammenbauen und jeden anschluss 2 mal übrprüfen.

Beim einbau der Graka aufpassen das du die kabel vom gehäuse nicht aus dem Mainbaord ziehst mir auch schon passiert.


Gibt halt viele gründe bis hin zu defektem Netzteil oder Mainbaord aber das ist eher selten


Antwort
von fernandoHuart, 50

Hörst Du der Lüfter vom Netzteil? Wenn nicht ist sie hin.

Mir fällt ein, wie wird die Erdung im Gehäuse gewährleistet?


Kommentar von phaded ,

Kein Lüfter reagiert.

Meinen Sie die Garantie?

Kommentar von fernandoHuart ,

Nein. Früher mußte man ein kleinen Kabel am Gehäuse befestigen. Also Erden.

Kommentar von fernandoHuart ,

Kann sein dass das Netzteil defekt ist. So bekommt die Mainboard keinen umgewandelte Strom. Das Netzteil sollte sich in diesen Fall von selbst sofort abschalten.

Kommentar von phaded ,

Hab das NT an einem anderen MB probiert und es funktioniert. Es muss also an MB oder CPU liegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community