Frage von ultrabrot123, 83

PC überhitzt ständig (heißer Prozessor)?

Hallo,

mein PC überhitzt sich bei Spielen wie 7 Days To Die ständig. Wenn ich mal 2 Stunden spiele passiert es ab und zu, dass er sich aufhängt.

Ich vermute, dass es am Prozessor liegt, weil der Prozessor - Kühler sehr heiß wird. (64 °C max. gemessene Temperatur eines Kernes)

Im Vergleich dazu bleibt meine Grafikkarte recht kalt. (Habe auch 3 Gehäuselüfter verbaut)

Ein Kumpel von mir, mit dem ich das Spiel LAN Spiele hat einen halb so großen Prozessor - Kühler, der aber viel kälter als meiner bleibt. Wir haben sogar den gleichen Prozessor (i5 3570K) Es ist nichts übertaktet.

Prozessorauslastung beim Spielen betrug maximal 50 %.

Woran kann das also liegen?

Vielen Dank im Voraus.

Hier noch ein Bild meines Kühlers:

Antwort
von ITFachberatung, 46

Hallo Ultrabrot123,

hast du schonmal überprüft ob auf dem Prozessor noch genügend Wärmeleitpaste vorhanden ist bzw. diese nicht komplett eingetrocknet ist? Befindet sich zwischen CPU-Kühler und Prozessor. Die Maximale Temperatur muss mit den 64 °C noch nicht zwingend erreicht sein, dies ist von Modell zu Modell ein anderer Wert.

MfG

Kommentar von ultrabrot123 ,

Kann ich mal nachschauen wenn ich Zeit habe.

Aber wenn der Kühler heiß wird dann wird die Temperatur doch wahrscheinlich recht gut übertragen oder?

Kommentar von ITFachberatung ,

Das muss nicht zwingend bedeuten das die Wärme perfekt abgeleitet wird, all zu heiß sollte der Kühler eigentlich auch nicht sein, eher im lauwarmen bis warmen Bereich. Entstaubt wurde das Kühlgerippe und der Lüfter bereits?

Kommentar von ultrabrot123 ,

Ich schau mal dass ich am Wochenende neue Wärmeleitpaste auftrage und alles entstaube ^^

Expertenantwort
von DerLappen, Community-Experte für Computer & PC, 38

Also erstmal sind 64° für einen Prozessor nicht viel, ab 85° würd ich mir Gedanken machen.

Wie sieht es mit dem Airflow in deinem Gehäuse aus? Wieviele Lüfter sind verbaut und welcher Lüfter pustet wohin? Evtl den Prozessorkühlerlüfter falsch herum eingebaut?

( Der Lüfter des Prozessorkühlers sollte vorne die Luft ansaugen und an den dahinter liegenden Gehäuselüfter abgeben welcher die Luft direkt aus dem Gehäuse befördern sollte, sprich auch der muss die Luft hinterm Prozessorkühler ansaugen und nach hinten direkt ausm Gehäuse befördern. Evtl der Netzteillüfter falsch eingebaut welcher die warme Abluft im Gehäuse verteilt? Wenn die weiteren GEhäuselüfter falss vorhanden falsch installiert sind kann es sein, dass die warme Luft im Gehäuse eher umhergewirbelt wird als ausm gehäuse befördert zu werden!!! )

Was hast du für eine GRafikkarte? Auch die verursacht Abwärme, wenn du en geschlossenes Referenzmodell hast brauchst du dir da keine GEdanken machen, da der einzige AUsgang dort hinten ist. Bei einem Custommodell siehts anders aus.

Kommentar von ultrabrot123 ,

Also ich habe vorne im Gehäuse 2 Lüfter, die die Luft in das Gehäuse saugen.

Der Prozessorlüfter pustet in die selbe Richtung wie der hinten am Gehäuse also nach  Außen.

Das Netztteil ist am Airflow nicht beteiligt da er die Luft unten an saugt und sofort wieder hinten raus bläst.

die Grafikkarte  (AMD Radeon HD 7800 series) bläst in Richtung Prozessorkühler.

Kommentar von DerLappen ,

Dann liegts wohl an der Grafikkarte, aber schlimm sind diese Temperaturen noch lange nicht.

Falls dein Gehäuse an der Seite oder Oben einen Lüfterplatz bietet, könntest du versuchen einen Gehäuselüfter von vorne abzumachen und den entweder an die Seitenwand zuschruaben, wo er die Luft von außen saugen sollte und direkt zum Prozessokühler/Mainboard leiten sollte, oder oben, wo er den hinteren Lüfter beim raussaugen ausm Gehäuse nach draußen unterstützen könnte. Unterdruck ist bei der Kühlleistung etwas besser als Überdruckt.

Expertenantwort
von JimiGatton, Community-Experte für PC, 43

Moin ultrabrot,

64° Grad sind absolut kein Problem für den 3570K (den habe ich auch, auf 4,6 GHz).

Und der Macho reicht auch locker, um den ausreichend zu kühlen.

Hast Du mal frische Paste auf die CPU gemacht ? Vielleicht den Macho zu feste angezogen. Klar, der sollte schon fest auf der CPU sitzen, aber nicht zuuu fest.

Ich denke nicht, das sich dein PC wegen dem 3570K aufhängt.

Was für eine Graka hast Du denn ? Vielleicht liegt es ja eher an der.

Grüße aussem Pott

Jimi

Kommentar von ultrabrot123 ,

Hab die AMD Radeon HD 7800 series drin

Kommentar von JimiGatton ,

Der Kühler der Graka sieht auch ganz potent aus.

Gehäuse Sharkoon T9 oder T28 (wegen dem grünen Lüfter kam mir der Gedanke) ?

Vorne im Gehäuse sind aber auch noch 1 oder 2 Lüfter, denke ich ?

Aktuellen Graka-Treiber hast Du drauf ?

Das Power-Limit der Graka auf jeden Fall im Treiber auf plus 20% setzen, schadet definitiv nicht.

http://prntscr.com/bpjvlj

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für Computer & PC, 16

Ganz Exakte Bezeichnung vom Netzteil ? -> PC öffnen, ggf. Foto

ggf. CPU Kühler für 140 Watt CPU einbauen z.B. von BeQuiet, Noctua usw. 

Grafikkarte reinigen

Antwort
von 486teraccount, 26

Ist es Windows 10?

meiner wird auch ziemlich heiß seit Wechsel von Windows 7 auf Windows 10,

und die DPC Latenz ist plötzlich über 1000µs, vorher 30-70µs

Kommentar von ultrabrot123 ,

Ja es ist Win10 aber mein Kumpel hat auch Win10 und bei ihm passiert ja nichts ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community