Pc selber erstellt, passt alles?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Passen wird das ganze sicherlich... Aber ich würde ein paar Kleinigkeiten Ändern. Erstens würde icha uf Skylakeprozessoren setzten. Diese sind bei einem Budget von 1000€ drin. Eine gtx 970 würde ich dir auch nicht empfehlen. Lieber eine r9 390. Das Netzteil ist auch nicht der racher.

Aber jetzt erstmal meine Zusammenstellung: https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/db18fc221df2c8b78a13054402cd016bf7daa5327e114e96801

Das ist eindeutig ein ebsseres System :) Fangen wir beim Prozessor an: Du hast hier einen sehr guten Skylake i5 Prozessor, der deutlich besser, ald der von dir ausgewählte i5 4460 ist. Wenn es günstiger sein soll kannst du auch einen i5 6500 nehmen, der immernoch besser, als der i5 4460 ist und nur 200 statt 240€ kostet.

http://www.technikaffe.de/cpu_vergleich-intel_core_i5_6600k-521-vs-intel_core_i5_4460-358

Bei der Grafikkarte habe ich eine r9 390 gewählst, da diese etwas besser, als eine gtx 970 ist und durch DX12 auch zukunftssicherer ist. Kosten tut sie sogar etwas weniger.

Bei der SSD und HDD nehme ich auch1 TB sowie die Kingston SSD. RAM-technisch habe ich etwas aufgestockt.

Statt deinen 8GB DDR3 RAM verwende ich 16GB schnelleren DDR4 RAM. 16 GB reichene cht für alles aus und sind besonders in der Zukunft sehr viel besser geeignet, als 8Gb Arbeitsspeicher. Mit 16 GB Arbeitsspeicher ist Videobearbeiten auchd eutlich leichter, falss du dies mal machen möchtest.

Der DVD Brenner bleibt auch gleich, genauso wie das Gehäuse.

Beim Netzteil habe ich etwas aufgestockt, da das von dir gewählte Netzteil wie bereits gesagt schon sehr veraltet und nicht das Beste für solch einen PC war. Daher gibt es hier 550 Watt und ein 80+ Gold Netzteil von Seasonic. Außerdem ist das Netzteil Modular. An den Bewertungen siehst du, wie gut das Netzteil ist. Dein altes war gruppenreguliert und hätte somit deine Festplatten kaputt gemacht, sobald deine Grafikkarte mehr Strom gebraucht hätte.

Beim Mainboard verwende ich acuh ein sehr gutes Board. Es ist DDR4 fähig und auch zum Übertakten geeignet. Außerdem hat es alle gängigen Schnittstellen, wie auch USB 3.1 Type C.

Beim cpu Kühler habe ich einen für 30€ von BeQuiet! gewählt dieser ist ziemlich leise und du kannst deinen Prozessor dank dem Mainboard auch auf mindestens 4,5 GHz übertakten. Wenn du diesen weglässt, so wie bei deiner Zusammenstellung kommst du auf einen Preis von etwa

1160€ Ohne Monitor sind es auch wieder 1000€, wie von die Vorgegeben.

Bei Fragen melde dich gerne bei mir.
LG Simon :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für dem Preis, müsste man 16GB RAM bekommen.
Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siebot
10.02.2016, 20:26

Doch

1

Sieht schon nicht schlecht aus.

Hast du bei dem CPU einen Kühler dabei? Gibts zum Teil im Paket mit der CPU (Boxed), gibts aber auch ohne! Dann müsste seperat einer gekauft werden.

Das Netzteil kommt mir etwas knapp bemessen vor. Gerade bei späteren Aufrüstungen kann das an seine Grenzen kommen. Ich würde in Richtung 750 W gehen. Bequiet ist aber schon eine sehr gute Richtung, die laufen auch stabil!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krusty7
10.02.2016, 20:27

Also laut Kundenbewertung ist kein CPU Kühler dabei. Gibt es einen kostengünstigen für diesen hier, der auch aufs Mainboard passt?

0