Frage von Thund0r, 65

PC piept mehrfach beim Start. Welche Möglichkeiten gibt es?

Hallo zusammen,

vorab zur Info: Es handelt sich um einen komplett neuen Rechner, ohne OS. Ich habe alle Teile verbaut und sie scheinen auch zu laufen. Als ich die Windows Installation starten wollte, habe ich den Rechner eingeschalten und es kamen mehrere Piepser vom BIOS. Ein Bild erschien nicht auf dem Monitor.

1x lang, 3x kurz, dann eine kurze Pause und dann 1x lang 4x kurz. Habe Schon Tabellen angeschaut - dort heißt es, dass entweder der Video-RAM oder die Verbindung zum Monitor was haben könnte.

Ich vermute, dass es entweder die Grafikkarte ist, das Mainboard oder der VGA-DVI Adapter. Als Mainboard wurde das ASUS M5A97 - 2.0 verbaut und als Grafikkarte die GTX 970 4G.

Zum Testen habe ich eine andere Grafikkarte in den Rechner gebaut, da erschien auch kein Bild. Am Bildschirm kann es nicht liegen - dieser wurde an einem anderen Rechner mit dem gleichen Kabel verwendet, allerdings nur mit VGA, da der andere Rechner kein DVI hat.

Als RAM habe ich den Corsair XMS 3 16 GB Kit (2x 8GB), einzeln getestet, jedoch gleicher Piep-Code.

Die Grafikkarte leuchtet, also ist sie mit Strom versorgt. Ansonsten laufen auch alle Lüfter, Festplatte rattert, Lämpchen auf dem Mainboard leuchten auch.

Welche Möglichkeiten habe ich noch herauszubekommen, welches Teil evtl. defekt ist ? Oder liegt der Fehler ganz woanders ?

Liebe Grüße

Expertenantwort
von Culles, Community-Experte für PC, 28

Hallo,

der Fehlercode passt zu einem AMI-BIOS und signalisiert einen Video- und Timerfehler. Ich gehe davon aus,dass das Motherboard beschädigt ist, vielleicht hat auch die Stützbatterie eine Macke (oder fehlt). 

Ein Grafikkartenfehler wird durch 1 x lang und 2 x kurz ausgewiesen. 

Die Grafikkarte lässt sich natürlich einfach durch umstecken in einen anderen Rechner überprüfen.  

LG Culles

Kommentar von Thund0r ,

Hallo Culles, danke für deine Antwort. Richtig, es handelt sich um ein AMI-BIOS. Die Graka kann ich leider nicht in einem anderen Rechner testen. Normalerweise teste ich nach dem Auschlussprinzip, da mir das jedoch in diesem Fall nicht möglich ist, habe ich mir hier her gewandt. Ich habe bereits eine neue Graka und Mainboard bestellt. Sollte morgen bei mir sein, dann kann ich es einbauen und testen. Sobald ich mehr weiß, gebe ich euch Rückmeldung :)

Antwort
von timi042, 45

Wenn es ein periodisches piepen ist dann hat dein POST einen hardware Fehler gefunden.

An deiner stelle würde ich die Grafikkarte zum Hersteller zurückschicken und einen Umtausch anfordern.
Wenn du online gekauft hast hast du sogar 14 tage rückgaberecht und bekommst eine neue.

Kommentar von Thund0r ,

Danke für deine schnelle Antwort. Eine Frage habe ich dazu: Wieso wird bei einer anderen Grafikkarte dann auch kein Bild angezeigt ? die andere Graka funktioniert zu 100%.

Kommentar von timi042 ,

Vielleicht ist die Schnittstelle am Monitor defekt? (Wahrscheinlichkeit ist sehr gering)
Aber durch eine Ferndiagnose kann ich dir das jetzt leider nicht genau sagen :)

Kommentar von hallo999999 ,

Oder der PCIe ist kaputt. Versuch mal einen anderen, wenn du einen hast.

Kommentar von Thund0r ,

Habe beide PCIe-Slots getestet - selbes Fehlerbild.

Kommentar von timi042 ,

Vielleicht ist auf dem Mainboard eine "Datenleitung" defekt also nur eine Bus Leitung etc. 

Schicke die Hardware zurück solange du kannst und kauf sie dir neu.

Kommentar von Thund0r ,

Das wollte ich ja auch tun :D Wollte nur nicht unnötig viel wegschicken, weil das natürlich alles mit Wartezeit verbunden ist. Der Rechner sollte eigentlich so schnell wie möglich lauffähig werden. Bist der Meinung, ich sollte Graka + Mainboard ersetzen lassen ?

Kommentar von timi042 ,

Ja genau :)

Antwort
von benadar, 22

Habe ich das richtig verstanden, dass das Board bei Dir noch niemals lief, weil es fabrikneu ist?

  • Hast Du mal ein BIOS-Reset gemacht?
  • Musst Du auf dem Board Jumper umsetzen, je nach verbauter CPU? Zugegeben, der Tip ist vielleicht etwas altbacken...bin ja auch schon alt...
  • CPU ordentlich eingebaut, mit neuem Wäreleitpad?
  • OK, der Verdacht ist böse aber hast Du Wärmeleitpaste auf dem Board verteilt? So wie Du die Frage stellst, scheinst Du nicht zum ersten mal zu schrauben und hast schon Erfahrung bei der Fehlersuche. Aber ich hab schon Dinge gesehen...
  • Noch ein böser Verdacht: Vielleicht ausversehen einen von diesen Mainboardstöpseln aus Messing zuviel verbaut. Der jetzt unsichtbar von unten Lötstellen kurz schliesst?

Nimm es nicht persönlich, hab ich alles schon gesehen...und auch selbst falsch gemacht...;-)

Kommentar von Thund0r ,

Guten Morgen benadar :D

Richtig, das Board ist fabrikneu und lief noch nie.

BIOS-Reset habe ich gemacht, also Batterie raus, 10 min warten und wieder rein.

Von Jumper umsetzen ist mir nichts bekannt bei der CPU (FX8320).

CPU ist richtig eingebaut (passt ja nur in einer Position zu 100%), Habe die CPU boxed gekauft, da war schon ein Fleck WMP drauf. Also nur Kühlkörper und Lüfter draufgesetzt, eingehakt und arretiert. Daher denke ich nicht, dass irgendwo an den Ränder WMP verteilt wurde.

Zu viele Mainboard Stöpsel können es auch nicht sein, weil bei der Bestellung nur magere zwei Stück dabei waren.

Kommentar von benadar ,

Hmmm...für das BIOS Reset gibts doch einen Jumper, den man umstecken muss. Welches Board ist es denn genau? Ich habe immer zusätzlich die Kontakte der Batteriehalterung kurzgeschlossen. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass es was ändert ist gering.

Kommentar von Thund0r ,

Hallo zusammen - Ich habe nun die CPU getauscht (dachte das evtl das BIOS nicht mit der CPU klarkommt), Grafikkarte getauscht und das Mainboard getauscht. Natürlich jedes Mal erneut getestet und siehe da... Das Mainboard hatte wohl einen Knacks weg. Mit dem neuen Mainboard läuft der Rechner ohne Probleme.
Danke für eure Ideen und Lösungsvorschläge :)

Antwort
von iRadioactive, 19

Bei mir wars genauso dann ging es wieder

Kommentar von Thund0r ,

Nachdem du was gemacht hast ? ^^

Kommentar von iRadioactive ,

nichts 😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community